Foto © D&M Germany GmbH

Auro-3D-Upgrade für AV-Receiver und AV-Vorverstärker von Marantz sowie AV-Receiver von Denon

Als 3D-Soundformat der nächsten Generation bezeichnet Marantz als auch Denon Auro-3D, und beide kündigen zeitgleich eine unmittelbare Einführung dieses Formats in der Premium-Klasse an. Der AV-Receiver Marantz SR7009 sowie der AV-Vorverstärker Marantz AV7702 werden somit mittels Firmware-Upgrade bereits Anfang Dezember 2014 ebenso damit aufwarten können, wie der Denon ARV-X4100W sowie Denon AVR-X5200W.

Kurz gesagt...

Mit Auro-3D stellt Auro Technologies ein neues multidimensionales Sound-Format vor. Marantz und Denon sind eine der ersten Unterhaltungselektronik-Konzerne, die dieses Format in ausgewählte AV-Lösungen der Premium-Klasse integrieren.

Wir meinen...

Mit Auro-3D führen Denon und Marantz nun ein weiteres Surround-Format ein, dass sich, ähnlich wie Dolby Atmos, mit einer Erweiterung des Klangfelds in vertikaler Richtung beschäftigt. Wer Auro-3D nutzen will, der kann dies ab Dezember 2014 mit Hilfe eines kostenpflichtigen Firmware-Updates tun, sofern er einen Marantz SR7009 oder Marantz AV7702 bzw. Denon AVR-X4100W oder Denon AVR-X5200W sein Eigen nennt.
Hersteller:Auro Technologies
Preis:€ 149,-

Von Michael Holzinger (mh)
16.10.2014

Share this article


Auro-3D, dies ist nicht nur ein neues Klangformat, sondern gar ein Konzept, entwickelt von Wifried van Baelen, seines Zeichens Gründer und CEO des Unternehmens Auro Technologies und den dazu gehörenden Galaxy Studios. Allen voran die Galaxy Studios beschäftigen sich intensiv mit Entwicklungen im Bereich Audio und Sound für Musik und Film, und ein Ergebnis dieser Bemühungen ist die so genannte Auro-3D Suite, ein professionelles Tool, das nach Ansicht von Experten bahnbrechende und besonders nutzerfreundliche Klangwiedergabe-Möglichkeiten für die Automobil- und Medienbranche, aber auch für den Bereich der Unterhaltungselektronik, angefangen von Multimedia allgemein, Digital TV, Gaming, bis hin zu Heimkino-Lösungen bieten soll. Mit den von den Galaxy Studios entwickelten Werkzeugen und Algorithmen lassen sich also nicht nur Filme mit Surround-Informationen versehen, sondern ebenso Musik und viele weitere Medieninhalte, wobei Auro Technologies verschiedenste Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgaben anbietet, und damit eine möglichst breite Unterstützung garantieren will.

Im Bereich der Unterhaltungselektronik konnte man nun mit dem japanischen Konzern Marantz sowie dem ebenfalls zur D+M Group gehörenden Unternehmen Denon zwei durchaus im AV-Segment sehr wesentliche Partner gewinnen, die dieses 3D-Soundformat nunmehr zumindest in der Premium-Klasse ihrer AV-Lösungen anbieten werden.

Mit Hilfe eines Firmware-Upgrades sollen bereits Anfang Dezember 2014 der AV-Receiver Marantz SR7009 sowie der Heimkino-Vorverstärker Marantz AV7702 mit Auro-3D-Unterstützung aufwarten können, gleiches gilt für die AV-Receiver Denon AVR-X4100W und Denon AVR-X5200W.

Ziel von Auro-3D ist es, den Zuhörer in einen wahren Klangkokon einzubetten, so Marantz als auch Denon in ihren entsprechenden Aussendung. Der Home Cinema-Enthusiast, aber auch Musik-Liebhaber und etwa auch Spieler soll das Gefühl haben, mitten im Geschehen zu sein.

Realisiert wird dies durch eine, wie Marantz als auch Denon ausdrücken, einzigartige Konfiguration der Höhenkanäle, über die akustische Reflexionen erzeugt, und nach Ansicht des Unternehmens absolut realistisch wiedergegeben werden, da der Klang nicht nur von allen Seiten, sondern Dank Auro-3D auch mit Höheninformationen wahrgenommen wird.

Abhängig von der jeweiligen Raumgröße sollen für die optimale Wiedergabe von Inhalten mit Auro-3D ein oder zwei zusätzliche Lautsprecher-Reihen als Height- und Top-Kanal über der vorhandenen Surround-Ebene auf Ohrenhöhe erforderlich sein. Bezeichnenderweise sprechen die Unternehmen beim angeführten Top-Kanal, der sich tatsächlich direkt oberhalb des Zuhörers befindet, auch vom so genannten Voice of God- bzw. VOG-Kanal. Die Speaker für den Height-Kanal werden jeweils oberhalt der bisherigen Front- und Surround-Speaker angeordnet. Durch all diese zusätzlichen Speaker wird das spezielle vertikale Stereo-Feld von Auro-3D erzeugt, das das bisherige horizontale Surround-Feld erweitert.

Auro-3D soll nach Angaben der Entwickler als zusätzliche Höheninformation kodiert, und in das standardmässige 5.1 PCM-Signal eingebettet werden. Somit kann jedwede Blu-ray oder auch ein entsprechender Online-Stream diese zusätzlichen Informationen beinhalten, die dann durch den Auro-Codec-Decoder im AV-Receiver zum ursprünglichen Auro-3D Mix decodiert werden.

„Unser Ziel ist es stets, unseren Kunden genau das Klangerlebnis zu bieten, das sich der Künstler ursprünglich vorgestellt hat“, wird Joop Oosterveld, General Manager bei D&M Germany in einer Aussendung zitiert. „Durch das Auro-3D Upgrade stellen wir Besitzern von Marantz Komponenten ganz neue Klangdimensionen zur Verfügung, die einen emotionalen Mehrwert liefern.“

Für Denon meint er: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Kunden ein Upgrade ihrer Denon AV-Receiver auf Auro-3D durchführen können. Damit bieten wir Ihnen einen zusätzlichen Mehrwert und ein besonders emotionales Hör-Erlebnis“.  

„Ich freue mich sehr, dass Marantz (und Denon - Anmerkung der Redaktion) Kunden ein Upgrade ihrer AV-Receiver auf Auro-3D durchführen können“, so Wilfried van Baelen, Gründer und CEO der Galaxy Studios und von Auro Technologies. „Durch Hinzufügen der Auro-3D Height-Lautsprecher können sie Musik und Filme mit einem intensiven, absolut realistischen Sound und hochauflösendem Audio auf jedem Kanal erleben. Doch auch ohne Height-Lautsprecher sorgt unser Auro-Matic-Algorithmus dafür, dass Stereoquellen zu Hause durch Upmixing einen extrem lebensnahen Surround-Sound bieten.“

Das Upgrade für den AV-Receiver Marantz SR7009 sowie den AV-Vorverstärker Marantz AV7702 soll, wie bereits erwähnt, Anfang Dezember 2014 erhältlich sein. Gleichzeitig steht auch das Upgrade für die AV-Receiver von Denon, den Denon AVR-X4100W und Denon AVR-X5200W zur Verfügung. Allerdings wird es sich bei beiden Marken der D+M Group um ein kostenpflichtiges Firmware-Upgrade handeln, das mit € 149,- zu Buche schlägt.

Welche Inhalte bereits mit Auro-3D codiertem Sound aufwarten können, und welche Titel in naher Zukunft zu erwarten sind, darüber findet man auf der Seite von Auro Technologies eine kompakte Übersicht.

Share this article

Related posts