Ayon Audio Triton PA - Ein Statement...

Über mangelnde Leistung wird man sich bei dieser Endstufe wohl kaum beschweren können. Auch wenn diese selbstverständlich auf Röhren basiert, mehr noch, die Möglichkeit bietet, zwischen verschiedenen Röhren zu wählen. So handelt es sich bei der neuen Ayon Audio Triton PA um, wie es der Hersteller selbst bezeichnet, ein Statement unter den leistungsstarken Endstufen auf der Basis von Röhren, die im Trioden oder Pentoden-Betrieb genutzt werden kann.

Von Michael Holzinger (mh)
12.12.2012

Share this article


Möglichst beeindruckende Leistungsangaben allein sagen rein gar nichts über die tatsächliche Qualität eines Verstärkers aus. Natürlich wirken gerade auf unbedarfte Interessenten mächtige Leistungsangaben beeindruckend, als verlässliches Kriterium gelten diese aber nicht. Denn wesentlich ist vielmehr, ob diese Leistung auch tatsächlich „auf die Strasse gebracht wird“, also effektiv genutzt werden kann.

Gerade Verstärkern auf der Basis von Röhren wird oft nachgesagt, dass diese keine Leistungswunder wären, was zumeist durchaus zutrifft, aber wie gesagt, Watt allein sind ja nicht alles. Zudem, es gibt da ja auch Lösungen, da muss man sich keinerlei Gedanken über mangelnde Leistung machen, etwa die neue Ayon Audio Triton PA, die, so zeigt sich die HiFi-Schmiede aus Gratkorn überzeugt, geradezu ein Statement unter den leistungsstarken Endstufen auf der Basis von Röhren-Technologie sei.

Auf der Basis von immerhin acht Glaskolben des Typs KT120 und KT88 oder ebenfalls acht KT88 BT - dies kann der Kunde bestimmen - präsentiert sich hier ein in jeder Beziehung wahres Schwergewicht, das schon allein optisch einen wirklich bemerkenswerten Eindruck vermittelt. Das massive Gehäuse aus Metall wirkt hier geradezu dezent, denn der Aufbau mit all den Glaskolben sowie den auf Hochglanz polierten, in Chrom erstrahlenden Abdeckungen ist tatsächlich ein Statement, wobei noch gar nicht von den Leistungsdaten selbst die Rede ist. Aber auch diese sind beeindruckend, denn die neue Endstufe aus dem Hause Ayon Audio stellt eine Leistung von bis zu zu 120 Watt pro Kanal zur Verfügung.

Dabei kann sich der Anwender entscheiden, ob er die Ayon Audio Triton PA im Pentoden- oder Triodenbetrieb nutzt. So gibt der Hersteller etwa für die Bestückung mit KT88 im Pentodenbetrieb eine Leistung von 120 Watt an. Wählt man den Triodenbetrieb, so entfaltet die Ayon Audio Triton PA immer noch 70 Watt pro Kanal. Mit einer Lastimpedanz von 4 und 8 Ohm sollte die Ayon Audio Triton PA problemlos nahezu jedes Lautsprecher-System jederzeit voll im Griff haben und somit, so zeigt sich die HiFi-Schmiede überzeugt, auch komplexe Lautsprecherlasten und höchste Lautstärke-Ansprüche befriedigt werden.

Interessant ist, dass die Push-Pull Leistungsendstufe Ayon Audio Triton PA einen vollsymmetrischen Aufbau aufweist und sich beim Punkt Gegenkopplung im Datenblatt die eindeutige Angabe 0 dB findet. Die Leistungsendstufe kommt also komplett ohne Gegenkopplung aus und weist eine intelligente Audio-Bias Funktion auf. An Anschlüssen findet man einen Line In sowie ein Paar XLR-Buchsen. Die Steuerung erfolgt mit einer im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung.

Sowohl die Strom- als auch Heizversorgung der Röhren sowie des Audio-Teils erfolgt mittels getrennter Netzteile, sodass nach Ansicht des Herstellers musikalische Finesse, grundsolide Dynamik und überragend kraftvolle Darbietung ohne Kompromisse erzielt werden kann.

Apropos keine Kompromisse, wir haben es ja bereits anklingen lassen, dass die neue Ayon Audio Triton PA ein durchaus mächtiges Erscheinungsbild hat. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass diese Endstufe Abmessungen von 50 x 40 x 25 cm und ein Gewicht von beachtlichen 44 kg aufweist. Dafür sorgt nicht zuletzt ein Gehäuse mit einer Wandstärke von immerhin 10 mm, das jedwede Vibrationen unterdrücken soll.

Die Ayon Audio Triton PA wird in Kürze im Fachhandel zu finden sein. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis wird mit € 6.990,- angegeben.

Share this article