Bang & Olufsen BeoLab 14 - Raumsparende Abmessungen, großer Klang...

Als besonders leicht und elegant beschreibt Bang & Olufsen das neue Surround-Sound Lautsprecher-System Bang & Olufsen BeoLab 14. Dies soll sich nicht zuletzt durch besonders geringe Abmessungen durch überaus flexible Aufstelloptionen, aber ebenso durch einen überzeugenden Klang auszeichnen.

Kurz gesagt...

Ein besonders elegantes Surround-Sound Lautsprecher-System verspricht Bang & Olufsen mit dem neuen Bang & Olufsen BeoLab 14, das sowohl mit TV-Geräten aus dem Hause Bang & Olufsen, als auch AV-Systemen anderer Hersteller eingesetzt werden kann und auf kleinstem Raum ansprechenden Klang bieten soll.

Wir meinen...

Großen Klang aus kleinen Lautsprechern versprechen viele Hersteller, aber nur wenige können dieses Versprechen auch tatsächlich einlösen. Bang & Olufsen will dies beim neuen BeoLab 14 zudem besonders elegant gelöst haben, und verspricht zudem flexible Aufstellungsmöglichkeiten. Dies alles hat aber seinen Preis...
Hersteller:Bang & Olufsen
Vertrieb:Bang & Olufsen

Von Michael Holzinger (mh)
27.05.2013

Share this article


Surround-Sound für das richtige Kino-Feeling in den eigenen vier Wänden ist ein durchaus kontroverseres Thema. Richtiges Heimkino lässt sich eigentlich nur dann realisieren, wenn man den entsprechenden Platz dafür erübrigen kann. Im Zentrum steht dabei ein möglichst potenter AV-Receiver, der ein adäquates Lautsprecher-System befeuert. Derartige Lösungen fordern natürlich entsprechend Platz und nicht zuletzt ein Umfeld, in dem auch die entsprechenden Pegel möglich sind. Das typische Wohnzimmer ist dafür nur selten geeignet, sei es nun aus schlichtem Platzmangel, oder aber auf Grund wenig verständnisvoller Nachbarn. Viele Konsumenten setzen daher auf Kompromisslösungen, die einerseits mit geringer Stellfläche auskommen, sich dezent ins Wohnumfeld integrieren lassen, gleichzeitig aber durchaus überzeugenden Klang im Surround-Betrieb ermöglichen.

Geht es nach den Vorstellungen des renommierten Unternehmens Bang & Olufsen, so soll das neue Bang & Olufsen BeoLab 14 genau das bieten, wenngleich der Hersteller soweit geht, ein überaus ansprechendes Home Cinema-Erlebnis zu versprechen.

So soll das Bang & Olufsen BeoLab 14 so konzipiert sein, dass es auf Grund seiner akustischen Leistung keine Kompromisslösung darstellt, sondern vielmehr in nahezu jedem Wohnumfeld überzeugt und gleichzeitig mit flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten sowie einem eleganten Design besonders einfach zu integrieren ist.

Wie nicht anders zu erwarten setzt Bang & Olufsen bei dieser Lösung auf ein so genanntes Satelliten-System gepaart mit einem aktiven Subwoofer. Dadurch lassen sich die geforderten geringen Abmessungen erzielen, sodass Kunden das Bang & Olufsen BeoLab 14 entsprechend flexibel aufstellen können. Es wäre nicht Bang & Olufsen, wenn man dabei nicht auf ein außergewöhnliches Design setzt, bei dem der Hersteller von einer bewusst reduzierten, zeitlos eleganten Umsetzung spricht. So sind die Satelliten derart konzipiert, dass diese sich als Kreise mit einem Durchmesser von lediglich 16 cm präsentieren, die selbst auf dem nahezu grazil anmutenden Stativ zur freien Platzierung im Raum „schweben“. Ihr Gehäuse ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt und sie weisen einen austauschbaren Lautsprecher-Grill mit Textilabdeckung auf, der in verschiedenen Farbvarianten erhältlich ist. Der Standfuss ist jedoch nur als optionales Zubehör erhältlich, ab Werk werden die Satelliten des Bang & Olufsen BeoLab 14 mit einer Wandhalterung ausgeliefert, sodass überhaupt keine Stellfläche „verschwendet“ wird. Auch ein Tisch-Standfuss wird optional angeboten, um die Speaker etwa auf einem Low- oder Sideboard zu platzieren.

In den Satelliten-Lautsprechern kommt ein 2,5 Zoll Hoch-/ Mittelton-Treiber zum Einsatz, wobei man auf eine geschlossene Konstruktion setzt. Das bereits erwähnte Gehäuse aus Aluminium soll so konzipiert sein, dass keinerlei störende Resonanzen das Klangbild trüben.

Im Mittelpunkt des Systems Bang & Olufsen BeoLab 14 steht der aktive Subwoofer, der nicht nur einen nach unten abstrahlenden 8 Zoll Treiber aufweist, sonder ebenso die komplette Elektronik für das gesamte Surround-Sound Lautsprecher-System. Allein für den Subwoofer liefert der integrierte Class D Verstärker eine Leistung von immerhin 280 Watt, für die Satelliten stehen fünf weitere Verstärker-Module mit jeweils nochmals 140 Watt zur Verfügung. Jeder Kanal ist zudem mit einem separaten Equalizer ausgestattet, und allesamt werden von einem DSP (Digital Signal Processor) bedient. Darüber stehen nicht nur Funktionen wie etwa eine so genannte Adaptive Bass Linearisation für eine akkurate Wiedergabe tiefster Frequenzen unabhängig vom Pegel sowie eine so genannte Line Sense-Funktion zur Verfügung, sondern ebenso eine Raumanpassung zur Optimalen Wiedergabe bei jedweden Raumverhältnissen und Aufstellung.

Bang & Olufsen setzt beim BeoLab 14 natürlich auch auf eine direkte Integration mit TV-Lösungen eigener Fertigung, sodass auch dieses System einen entsprechenden Bang & Olufsen Power Link-Anschluss verfügt. Wer das System mit einem TV-Gerät von Bang & Olufsen einsetzt, der kann direkt über den Fernseher alle Einstellungen des Bang & Olufsen BeoLab 14 anhand einer interaktiven Bildschirmbedienungsanleitung vornehmen. Darüber hinaus soll dieses Lautsprecher-System aber ebenso für TV-Systeme anderer Hersteller geeignet sein, sodass es auch alle relevanten AV-Anschlüsse bietet.

„Ein besonderes Anliegen des gesamten Entwicklungsteams bestand darin, ein leicht integrierfähiges System für diejenigen zu schaffen, die kein Bang & Olufsen TV-Gerät besitzen, aber dennoch die erstklassige Bang & Olufsen Klangqualität erleben möchten“, so Tue Mantoni, CEO von Bang & Olufsen. „Das BeoLab 14 Lautsprechersystem lässt sich nahtlos an alle Bang & Olufsen TV-Geräte anschließen, ist aber genauso kompatibel mit allen anderen TV- oder AV-Receivern.“

Das Bang & Olufsen BeoLab 14 wird in zwei Varianten angeboten. Setzt man etwa auf ein TV-Gerät aus dem Hause Bang & Olufsen, so kann dies, wie bereits erwähnt, direkt mit diesem verbunden werden. Hierbei fungiert der integrierte Lautsprecher im TV-Gerät als Center-Speaker, sodass man lediglich vier Satelliten plus Subwoofer benötigt. Dieses System wird als Bang & Olufsen BeoLab 14 4+1 zum empfohlenen Verkaufspreis ab € 2.995,- bzw. CHF 3695,- angeboten. Will man das Bang & Olufsen Surround-Sound Lautsprecher-System mit Produkten anderer Hersteller einsetzen, so muss man zum Bang & Olufsen BeoLab 14 5+1 greifen. Dieses soll ab € 3.295,- bzw. CHF 3.995,- im Fachhandel zu finden sein.

In jedem Fall betont der Hersteller ausdrücklich, dass es sich hierbei um ein zwar kompaktes, designorientiertes, aber ebenso ansprechendes Lautsprecher-System handelt. „Das BeoLab 14 Lautsprechersystem ist auch das Ergebnis der harten Arbeit in unseren Testhör-Räumen“, so Jens Rahbeck, Senior Sound Engineer in der Abteilung Forschung und Entwicklung. „Klang ist ein subjektives Erlebnis, ganz gleich, wie gut die verarbeiteten Komponenten sind. Wir stimmen unsere Lautsprecher im Zuge eines Verfahrens ab, indem verschiedene Testpersonen intensiv hinhören – in verschiedenen räumlichen Kulissen und in verschiedenen Entwicklungsphasen. So erzielen wir Klang, der dem, was der Künstler ursprünglich im Sinn hatte, so nah wie möglich kommt.“

Share this article