Bang & Olufsen BeoPLAY A9 Black Edition - Das gar nicht so kleine Schwarze…

Prinzipiell sind die Lösungen der Bang & Olufsen BeoPLAY-Reihe eher kompakt gehalten, nicht so das BeoPLAY A9, das ein durchaus mächtiges aktives Lautsprecher-System darstellt, das Inhalte entweder über Apple AirPlay oder aber UPnP inklusive dlna-Zertifizierung entgegen nimmt und mehr einen edlen Einrichtungsgegenstand gleicht. Erfreulicherweise bietet der Hersteller diese Lösung seit jeher in verschiedensten Farbvarianten an, nunmehr auch als BeoPLAY A9 Black Edition.

Kurz gesagt...

Schon bislang bot Bang & Olufsen das Lautsprecher-System BeoPLAY A9 in verschiedensten Ausführungen an, nun steht es zudem auch in einer edlen schwarzen Variante zur Verfügung.

Wir meinen...

Eine weitere schicke Ausführung, die Bang & Olufsen für das BeoPLAY A9 anbietet. Die neue Black Edition zeichnet sich vor allem durch den reizvollen Kontrast des Gehäuses in Schwarz und den Standfüssen in echtem Walnuss-Holz aus, zumindest, wenn es um die reine Optik geht. Die Ausstattung als auch die Funktionalität entspricht natürlich den bislang bereits erhältlichen Versionen, wobei nunmehr alle Varianten Spotify samt Spotify Connect unterstützen.

Von Michael Holzinger (mh)
02.04.2014

Share this article


BeoPLAY, dies ist eine junge Marke des Hauses Bang & Olufsen, das mit Produkten unter diesem Label neue Zielgruppen erschließen will. Im Fokus stehen dabei all jene Konsumenten, die sehr auf Design fokussiert sind, und vor allem Lösungen im Zusammenspiel mit mobilen Devices suchen. Das Angebot unter der Marke BeoPLAY umfasst zwar auch etwa TV-Geräte, der überwiegende Teil präsentiert sich aber als sehr kompakte Lösungen. Eine markante Ausnahme davon stellt jedoch das System Bang & Olufsen BeoPLAY A9 dar.

Hierbei handelt es sich zwar um ein aktives Lautsprecher-System, dieses ist jedoch so konzipiert, dass es auf den ersten Blick nahezu einem Wohnraum-Accessoire gleicht. Die Produktabbildungen vermitteln hier einen wohl zunächst falschen Eindruck, denn allein daran kann man nicht festmachen, welch Abmessungen diese Lösung tatsächlich aufweist. 70,1 x 90,8 x 41,1 cm misst das gute Stück, und bringt es immerhin auf ein Gewicht von 14,7 kg. Ein mächtiges Lautsprecher-System also, das Bang & Olufsen hier feilbietet, allerdings sorgt dessen graziles Aussehen, für das der Designer Øivind Alexander Slaatto verantwortlich zeichnet dafür, dass es sich sehr harmonisch in jeden Wohnraum integrieren lässt.

Zudem wird es in verschiedensten Farbvarianten angeboten, wobei das Portfolio nunmehr um eine weitere Option ergänzt wird. Schwarz, diese Ausführung fehlte bislang noch, und wird nunmehr in Form des Bang & Olufsen BeoPLAY A9 Black Edition nachgereicht.

Während das gesamte Gehäuse in matten Schwarz gehalten ist, und auch die Stoffbespannung an der Front in Schwarz gefertigt wurde, setzten die Designer bei den Standfüssen auf edles Walnuss-Holz, das mit seiner dunklen, rotbraunen Maserung einen wunderbaren Kontrast bildet. Übrigens, optional ist auch eine Wandmontage möglich, wenngleich dann besagte Standfüsse wegfallen, was zumindest aus ästhetischer Sicht schade ist.

Bei der technischen Ausstattung hat sich natürlich nichts geändert. Beim Bang & Olufsen BeoPLAY A9 handelt es sich um ein aktives Lautsprecher-System, das drahtlos oder mittels Ethernet-Port ins Netzwerk eingebunden werden kann und Inhalte wahlweise über Apple AirPlay oder UPnP empfängt. Natürlich verfügt es über eine dlna-Zertifizierung und unterstützt zudem seit Kurzem Dienste wie etwa Spotify samt Spotify Connect. Zudem bietet es natürlich auch einen analogen Eingang, um weitere Quellen direkt anschließen zu können. Auch ein USB-Anschluss ist vorhanden, sodass sich etwa Produkte aus der Apple iPod-Familie auch auf diesem Weg als Quelle nutzen lassen.

Die Steuerung erfolgt wahlweise direkt über mobile Devices und entsprechende Apps sowie über optional erhältliche Fernbedienungen aus dem Hause Bang & Olufsen. Das Unternehmen führt hier etwa die Bang & Olufsen Beo4 sowie Bang & Olufsen Beo6 als mögliche Varianten an. Zudem können alle wesentlichen Einstellungen auch direkt am BeoPlay A9 vorgenommen werden, und zwar über ein Sensor-Tastenfeld.

Das Bang & Olufsen BeoPLAY A9 ist mit drei Verstärkern in Class D bestückt, wobei ein Modul mit 160 Watt einen 8 Zoll Woofer, ein zweites mit zweimal 80 Watt zwei 3 Zoll Mittenton-Treiber, und das dritte mit ebenfalls zweimal 80 Watt zwei 3/4 Zoll Tweeter versorgt. Ein Bassreflex-System soll zudem für die entsprechende Unterstützung im untersten Frequenzbereich sorgen, sodass das Bang & Olufsen BeoPLAY A9 einen Frequenzbereich zwischen 33 und 25.000 Hz abdeckt.

Das neue Bang & Olufsen BeoPLAY A9 Black Edition wird vom Hersteller als „Special Edition“ beworben, ohne das dieser allerdings verrät, ob es sich dabei um eine in der Verfügbarkeit bzw. Verfügbarkeitsdauer limitierte Ausführung handelt. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass diese Version wohl künftig ein fester Bestandteil der Angebotspalette sein wird. Zumindest ab sofort steht das Bang & Olufsen BeoPLAY A9 Black Edition im Fachhandel zur Verfügung. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 1.999,- angegeben.

Share this article

Related posts