Bang & Olufsen BeoPlay A3 - Lautsprecher-Dock für Apple iPad

Ein allein auf Apples iPad ausgerichtetes Lautsprecher-Dock präsentiert Bang & Olufsen mit dem Bang & Olufsen BeoPlay A3 und erweitert damit die so genannte PLAY-Serie. Dieses Device soll, so zeigt sich der Hersteller überzeugt, nicht weniger als ein fantastisches Klangerlebnis bieten und mit einem außergewöhnlich eleganten Design überzeugen.

Von Michael Holzinger (mh)
06.08.2012

Share this article


Es sei ein Lautsprecher-Dock, das ausschließlich für Apples iPad entwickelt wurde und mit diesem ein verblüffendes Klangerlebnis eröffne, meint Bang & Olufsen über das neueste Produkt aus der so genannten Bang & Olufsen PLAY-Produktreihe, dem Bang & Olufsen BeoPlay A3. Dabei setzte der Designer Steffen Schmelling auf ein ganz bewusst sehr schlichtes, einfaches Design, das der Hersteller als schlicht schön bezeichnet. Das Bang & Olufsen BeoPlay A3 bietet vier verschiedene Platzierungsmöglichkeiten, die eine Nutzung fürs Filmschauen, für reine Musikwiedergabe, oder etwa fürs Surfen im Web sowie das Steuern einer Präsentation. Selbst mit eingestecktem Apple iPad lässt sich das Lautsprecher-Dock laut Bang & Olufsen nach Belieben drehen und wenden und mit seiner flachen Keilform in stets die richtige Position für die jeweilige Anwendung bringen.

Der dänische Designer Schmelling wählte, wie bereits erwähnt, bewusst diese reduzierte Form, da das Device dadurch eben nicht nur praktisch zu handhaben ist, sondern gleichzeitig auch einen überaus eleganten Eindruck erweckt. Dafür sorgt nicht zuletzt das in Schwarz gehaltene Kunststoff-Gehäuse mit einer Zierleiste aus Aluminium.

Das Bang & Olufsen BeoPlay A3 misst 36 cm in der Breite, 21 cm in der Höhe und weist eine Tiefe von 7 cm auf.

Um dem Apple iPad stets einen sicheren Halt zu bieten, ist das Bang & Olufsen BeoPlay A3 mit einer nach Herstellerangaben besonders sicheren Docking-Sperre samt Schnell-Entriegelungstaste ausgestattet. Am Gerät findet man natürlich die wesentlichsten Bedienelemente, wobei man ohnedies nicht mehr benötigt, als einen Lautstärke-Regler sowie eine Standby-Taste.

Bang & Olufsen setzt auf ein nach eigenen Angaben spezielles 2.1 Sound-System bestehend aus drei Halbzoll-Einheiten sowie einem 2 Zoll Mitten/ Bass-Treiber. Die drei Halbzoll-Hochtöner sind in den Ecken des Geräts untergebracht, wobei über einen Bewegungssensor bestimmt wird, welche zwei der insgesamt drei Treiber aktiv ist um den bestmöglichen Klang sowohl im Quer- als auch Hochformat zu gewährleisten. Der Bass-Treiber ist natürlich immer aktiv.

Nach Herstellerangaben deckt das System mit einer Class D Leistungsstufe einen Frequenzbereich von 60 bis 17.000 Hz ab und ist mit einem integrierten Akku versehen. Daher wiegt das System etwa 1,5 kg, erlaubt aber eine Wiedergabe von bis zu fünf Stunden fernab der Steckdose. Natürlich ist ein passendes Netzteil im Lieferumfang enthalten. Sobald man das Bang & Olufsen BeoPlay A3 mit diesem verbindet, wird auch der Akku des Apple iPad geladen.

Abschließend sei der Vollständigkeit wegen angeführt, dass das Bang & Olufsen BeoPlay A3 mit allen bislang erhältlichen Ausprägungen des Apple iPad eingesetzt werden kann.

Laut Bang & Olufsen ist das BeoPlay A3 im Fachhandel zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 549,- bzw. CHF 649,- erhältlich.

Share this article