#CES2014: Schlicht und schnörkellos, so präsentiert sich der Bang & Olufsen BeoPlay Form 2i, und somit die Neuauflage eines echten Klassikers im Kopfhörer-Segment des dänischen Unternehmens Bang & Olufsen." /> Sempre Audio

Bang & Olufsen BeoPlay Form 2i - Neuauflage eines Design-Klassikers

#CES2014: Bang & Olufsen bezeichnet dem B&O PLAY 2 als Ikone im eigenen Kopfhörer-Segment. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums wurde nun ein sanftes Redesign vorgenommen, das einige durchaus wesentliche Neuerungen mit sich bringt und sich in Form des Bang Olufsen BeoPlay Form 2i präsentiert.

Kurz gesagt...

Schlicht und schnörkellos, so präsentiert sich der Bang & Olufsen BeoPlay Form 2i, und somit die Neuauflage eines echten Klassikers im Kopfhörer-Segment des dänischen Unternehmens Bang & Olufsen.

Wir meinen...

Erstaunlich, dass es einem Hersteller gelingt, gerade in einem derart von Mode-Trends bestimmten Markt wie im Bereich Kopfhörer ein design-orientiertes Produkt wie den Bang & Olufsen Form 2 30 Jahre erfolgreich anzubieten. Zurecht findet sich der Bang & Olufsen Form 2 als Design-Ikone im Museum of Modern Art in New York. Ob dies auch dem Nachfolger Bang & Olufsen BeoPlay Form 2i gelingt...

Von Michael Holzinger (mh)
08.01.2014

Share this article


Es ist durchaus erstaunlich, dass sich das Konzept eines Kopfhörers über immerhin 30 Jahre nicht ändern muss, um selbst nach all dieser Zeit noch immer als stylish und elegant zur wirken. Dem dänischen Unternehmen Bang & Olufsen gelang dieses Kunststück mit dem Bang & Olufsen Form 2, der damit wohl völlig zurecht als Design-Ikone gilt. Dieser Kopfhörer fand sogar den Weg ins Museum of Modern Art in New York, wo er mit seinem schlichten, schnörkellosen Design als Beispiel für erstklassiges Industrie-Design dient.

Entwickelt wurde dieses Konzept übrigens seinerzeit von einem geradezu blutjungen Designer, dem damals erst 23jährigen kanadischen Industrie-Designer Steve McGugan, der damit eine Alternative zu den zumeist recht hässlichen, wenig ideenreichen Kopfhörern für die damals angesagten Walkmans kreieren wollte. Er hat wohl ebenfalls kaum damit gerechnet, dass sein Design-Konzept beachtliche 30 Jahre überdauert.

Und die Geschichte wird sich fortsetzen, denn mit der nunmehr präsentierten Neuauflage des Bang & Olufsen BeoPLAY Form 2i ändert sich wenig am prinzipiellen Design des Kopfhörers. Auch diese neue Version setzt auf die bewährten Tugenden wie Schlichtheit und dezente Eleganz. Allerdings gelang es den Entwicklern, das Gewicht des Kopfhörers zu reduzieren, sodass dieser gerade einmal 90 Gramm auf die Waage bringt.

Damit soll natürlich in erster Linie der Tragekomfort nochmals verbessert werden, wobei auch ein verbesserter Schaumstoff an den Ohrmuscheln dazu beiträgt. Die Ergonomie musste nicht optimiert werden, denn hier zeichnete sich schon das bisherige Modell durch eine exzellente Umsetzung aus.

Ebensowenig hat man den Klangcharakter des Kopfhörers verändert, denn auch hier überzeugte das bisherige Modell mit einer sehr ausgewogenen Wiedergabe ohne übertriebene Spitzen oder allzu dominante Bässe, wie der Hersteller dies selbst einschätzt.

Neu hingegen ist, dass man natürlich dem Trend zu Smartphones als musikalische Begleiter Rechnung trägt, und daher eine Kabelfernbedienung samt Mikrofon implementierte, sodass man unterwegs nicht nur die Wiedergabe komfortabel steuern, sondern ebenso Telefonate führen kann.

Ein wenig adaptierte man auch die zur Verfügung stehende Farbpalette, sodass der Bang & Olufsen BeoPlay Form 2i nunmehr in sechs Ausführungen angeboten wird, und zwar neben den bereits bislang erhältlichen Varianten in Schwarz, Weiss und Rot auch in Blau, Grün und Grau.

Ziel der neuen Auflage ist es natürlich, auch für die nächsten Jahre mit dem Bang & Olufsen BeoPlay Form 2i einen wahren Klassiker im Produktsortiment anbieten zu können. Ob es wieder 30 Jahre sind, nun, die Zukunft wird es weisen. Ab Februar 2014 soll der neue Bang & Olufsen BeoPlay Form 2i bereits zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 129,- im Fachhandel zu finden sein. Für die Schweiz gibt das Unternehmen einen Preis von CHF 159,- an.

Share this article

Related posts