Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation

Großes hat sich der skandinavische Unterhaltungselektronik-Hersteller Bang & Olufsen für den Bang & Olufsen BeoVision 12-65 der neuesten Generation vorgenommen. Dieser soll, davon ist man überzeugt, nicht weniger als einen neuen Standard in der Klasse der 65 Zoll Plasma TV-Geräte, ja gar im Bereich des Home Cinema setzen.

Kurz gesagt...

Nicht weniger als einen neuen Standard bei 65 Zoll Plasma TVs will Bang & Olufsen mit dem neuen Bang & Olufsen BeoVision 12-65 setzen.

Wir meinen...

Nicht weniger als neue Standards will Bang & Olufsen mit dem Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation setzen, und verlässt sich dabei vor allem auf die vielfach bereits totgesagte Plasma-Technologie. Erfreulich ist hier, dass der Hersteller auch den guten Ton nicht vergisst, ganz im Gegenteil, hier stellt die Einheit aus Bild und Ton sogar den Schwerpunkt dar. Allerdings hat dies alles seinen Preis, einen sehr stolzen Preis sogar...
Hersteller:Bang & Olufsen
Vertrieb:Bang & Olufsen

Von Michael Holzinger (mh)
17.08.2013

Share this article


Die Plasma-Technologie galt über Jahre hinweg als Standard im Bereich der Flachbildfernseher, vor allem dann, wenn eine bestmögliche Bildqualität gefragt war. Nach und nach wurde diese jedoch von Geräten mit LCD-Panels abgelöst, sodass nur noch wenige Hersteller verblieben, die nach wie vor auf Plasma setzen. Und selbst bei dieser Handvoll an Herstellern finden sich zumeist nur noch wenige Geräte im Produktportfolio, die nach wie vor ein Panel in Plasma-Technologie aufweisen. Dies müssen all jene Kunden feststellen, die nach wie vor von den Versprechungen der Industrie, denen zufolge moderne LCD-Paneele längst ebenso hohen Ansprüchen gerecht werden könnten, keinen Glauben schenken.

So mancher davon wird somit sehr erfreut darüber sein, dass mit dem skandinavischem Unterhaltungselektronik-Hersteller Bang & Olufsen nunmehr ein Unternehmen der Premium-Klasse neue TV-Geräte mit Plasma-Panels vorstellt, und zwar die neueste Generation des Bang & Olufsen BeoVision 12-65.

Dabei hat sich das Unternehmen durchaus hohe Ziele gesetzt, denn diese sollen, davon zeigt man sich bei Bang & Olufsen überzeugt, nicht weniger als neue Maßstäbe setzen, und zwar nicht nur im Segment Plasma-TVs selbst, sondern insgesamt im Bereich Home Cinema.

So verspricht Bang & Olufsen, dass die neueste Generation des TVs dank einer volldigitalen Videoplattform kombiniert mit einer verfeinerten Ästhetik und einer Fülle an Funktionen alles aufbietet, um als führende Heimkino-Lösung im Premium-Segment angesehen zu werden.

Besonders interessant dabei ist, dass sich Bang & Olufsen keineswegs allein auf eine besonders hohe Bildqualität versteift oder gar allen voran etwaige Features im Zusammenhang mit Netzwerk-Integration hervorhebt, vielmehr legt der dänische Hersteller höchsten Wert darauf, die angeblich einzigartige Klangqualität dieses neuen TV-Systems zu rühmen. Auch diesbezüglich betont man ausdrücklich, dass man neue Maßstäbe im Zusammenspiel von Bild und Ton setzen wolle.

So verfügt der Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation standardmässig über einen unter dem Display angebrachten Lautsprecher, der für sich allein bereits eine hochwertige Wiedergabe erlauben soll, sein volles Potential aber im Zusammenspiel mit Audio-Systemen aus dem Hause Bang & Olufsen entfaltet und hier durch das im TV-Gerät integrierte 7.1 Surround-Sound-Modul als Center genutzt wird. Weitere Lautsprecher lassen sich nach Herstellerangaben in verschiedensten Varianten an das TV-Gerät anschließen. Dabei sollen verschiedenste Klangwiedergabemodi ein stets optimales Ergebnis liefern, wobei diese mit nur einem Knopfdruck je nach Anforderung abgerufen werden können. Im Mittelpunkt steht dabei nicht zuletzt die neue Bang & Olufsen TrueImage-Technologie, die einen Up- als auch Downmix erlaubt, um Stereo- bzw. Surround-Signale optimal an die tatsächlich vorhandenen Lautsprecher-Systeme anzupassen.

Wenn es ums Bild geht, will Bang & Olufsen beim Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation durch die neue Digital Video Engine BeoSystem 4 überzeugen. Diese bezeichnet der Hersteller als neueste Innovation im Bereich Audio- und Videotechnologie und gibt an, dass diese auf dem Bildprozessor des BeoVision 11 basiert und gerade im Zusammenhang mit dem Plasma-Paneel des TV-Geräts eine besonders beeindruckende Qualität bieten könne. Die komplette Elektronik wurde in einem separaten Gehäuse untergebracht, sodass diese in diskret getrennt vom Display aufgestellt und verkabelt werden kann. Hier verspricht der Hersteller übrigens eine außergewöhnliche Konnektivität, sodass das Gerät als zentrale Schnittstelle im Home Cinema fungiere und bequem mit einer einzigen Fernbedienung oder gar einem Tablet gesteuert werden kann.

Bang & Olufsen setzt seit jeher auf einen hohen Grad der Individualisierung, so auch beim neuen Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation. So steht etwa eine besonders flache Wandmontage-Vorrichtung zur Verfügung, die laut Herstellerangaben nahezu im Gerät versinkt und somit eine sehr direkte Montage an der Wand erlaubt. Zudem kann sich der Kunde etwa für einen Motorstandfuss entscheiden, mit dem sich der Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation direkt im Raum platzieren lässt und um +/- 35° drehen, und um +8° bzw. -10° neigen lässt. Wird das Gerät ausgeschalten, so fährt das Display automatisch in die Ruheposition zurück.

Der Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation wird in verschiedensten Farbvarianten angeboten, darunter auch der neue Farbton Topas-Grau, wobei dies in erster Linie die Abdeckung des bereits erwähnten Lautsprecher-Systems betrifft. Hierbei handelt es sich um eine Effekt-Lackierung, die je nach Lichteinfall den Farbton dezent ändert. Natürlich steht Topas-Grau daher nun auch für die Lautsprecher-Systeme Bang & Olufsen BeoLab 12 zur Verfügung, die als Erweiterung für den Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation dienen. Hier kann der Kunde aus einer Auswahl von drei Größen die passenden Modelle für sein System bestimmen.

Für das Design des Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation zeichnet David Lewis verantwortlich, der das Gerät aus Aluminium mit Abmessungen von 161 x 96,4 x 7,2 cm und einem Gewicht von immerhin 60 kg konzipierte. Der 65 Zoll Plasma-Schirm im Verhältnis 16:9 weist eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf und ist natürlich 3D-fähig, wobei eine passende Aktive Shutterbrille erforderlich ist. Für den guten Ton sorgt ein 7.1 Surround-System, das basierend auf fünf Class D ICEpower Verstärker-Modulen eine Leistung von viermal 80 Watt für die Mittenton-Treiber, sowie 45 Watt für die Hochton-Treiber zur Verfügung stellt.

Nachdem das neue Bang & Olufsen BeoVision 12-65 New Generation in verschiedensten Konfigurationen erhältlich ist, haben wir abschließend eine kompakte Übersicht zusammen gestellt. Alle Versionen sollen nach Angaben des Herstellers ab Anfang September 2013 erhältlich sein.

Deutschland:


BeoVision 12-65 New Generation an der Wand (inkl. BeoSystem 4, Fernbedienung Beo4): ab € 13.995,-

Set mit BeoLab 12-1: € 16.285,-

Set mit BeoLab 12-2: € 16.875,-

Set mit BeoLab 12-3: € 18.235,-

BeoVision 12-65 New Generation auf Motorbodenstandfuß (inkl. BeoSystem 4, Fernbedienung Beo4): ab € 15.495,-

Set mit BeoLab 12-1: € 18.185,-

Set mit BeoLab 12-2: € 18.775,-

Set mit BeoLab 12-3: € 20.135,-

Österreich:


BeoVision 12-65 New Generation an der Wand (inkl. BeoSystem 4,  Fernbedienung Beo4): ab € 13.995,-

Set mit BeoLab 12-1: € 16.285,-

Set mit BeoLab 12-2: € 16.895,-

Set mit BeoLab 12-3: € 18.255,-


BeoVision 12-65 New Generation auf Motorbodenstandfuß (inkl. BeoSystem 4, Fernbedienung Beo4): ab € 15.495,-

Set mit BeoLab 12-1: € 18.185,-

Set mit BeoLab 12-2: € 18.795,-

Set mit BeoLab 12-3: € 20.155,-

Schweiz:

BeoVision 12-65 New Generation an der Wand (inkl. BeoSystem 4, Fernbedienung Beo4): ab CHF 16‘477,-
Set mit BeoLab 12-1: CHF 19‘237,-
Set mit BeoLab 12-2: CHF 19‘827,-
Set mit BeoLab 12-3: CHF 21‘407,-

BeoVision 12-65 New Generation auf Motorbodenstandfuß (inkl. BeoSystem 4, Fernbedienung Beo4): ab CHF 18‘377,-
Set mit BeoLab 12-1: CHF 21‘617,-
Set mit BeoLab 12-2: CHF 22‘207,-
Set mit BeoLab 12-3: CHF 23‘787,-

Share this article