Bang & Olufsen liefert Soundsystem für Aston Martin DB9

Aston Martins DB9 ist ein Sportwagen mit allen Eigenschaften eines Gran Turismo, handgefertigt in England aus edelsten Materialien, mit neuester Technologie ausgestattet, und somit ein Inbegriff für Komfort, Qualität und modernem, gleichzeitig zeitlos schönem Design. Selbstverständlich setzt man auch beim Sound auf das Beste: ein exklusiv für diesen Wagen entwickeltes Audiosystem aus dem Hause Bang & Olufsen.

Von Michael Holzinger (mh)
12.05.2009

Share this article


Die Zusammenarbeit zwischen Aston Martin und Bang & Olufsen begann bereits im letzten Jahr. Erstmals zeichnete die dänische Klangschmiede beim Aston Martin DBS für das Audiosystem verantwortlich. Mit dem neuen Soundsystem von Bang & Olufsen im Aston Martin DB9 setzen die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit fort.

„Aston Martin und Bang & Olufsen genießen eine hohe Reputation als führende Unternehmen in den Bereichen Design und Technologie, die durch ständige Innovation erzielt wurde." sagt Dr. Ulrich Bez, Chief Executive von Aston Martin. „Wir sind stolz, dass das BeoSound DB9 diese Tradition in Technologie, Design und Ästhetik weiterführt.“

„Das neue BeoSound DB9 System zeigt eindrucksvoll, dass sowohl Innovation, aber auch die verlässliche, traditionell hochwertige Verarbeitung die wichtigen Faktoren bei Aston Martin und Bang & Olufsen sind.“ ergänzt Karl Krisian Hvidt Nielsen, Präsident und CEO des dänischen HiFi-Produzenten Bang & Olufsen.

Aston Martin sieht den DB9 als Sportwagen mit allen Tugenden eines echten Gran Turismo, mit allerhöchster Leistung und neuesten Technologien, aber auch Komfort, zeitlos elegantem Design und erstklassiger Verarbeitung in Handarbeit und mit edelsten Materialien ausgestattet. Dieser Philosophie soll auch das Soundsystem von Bang & Olufsen gerecht werden, das exklusiv für den DB9 entwickelt wurde, und perfekt bis ins letzte Detail auf den Wagen abgestimmt ist.

Dies beginnt bereits bei der Integration des Soundsystems in das Design-Konzept des Aston Martin DB9. So verbergen sich die meisten Lautsprecher hinter Abdeckungen aus Aluminium, die sich harmonisch in die sanften Konturen, die fliessenden Linien und Rundungen des vollständig handgefertigten Interieurs des DB9 integrieren. Ein ganz besonderes Detail haben sich die Entwickler beim Einschalten des Soundsystems ausgedacht. Lautlos fahren dabei zwei Hochtoneinheiten aus dem Armaturenbrett des Aston Martin DB9 heraus, die so ihre Einsatzbereitschaft auch optisch signalisieren.

Leicht hat es das Soundsystem natürlich nicht. Denn ganz bewusst stellt das wohlige, kraftstrotzende Röhren des V12 Motors des Aston Martin das akustische Fundament im Wagen dar. Allerdings ergänzten die Techniker bei Bang & Olufsen dies mit einem Soundsystem, das, trotz der aus akustischer Sicht „schwierigen“ Basis, aus dem DB9 einen rasenden Konzertsaal macht. Herzstück des BeoSound DB9 Systems ist die ICEpower-Technologie, die nicht nur für höchste Leistung, sondern auch erstklassige Klangqualität bei ultrakompaktenDesign und nicht zuletzt höchsten Bedienkomfort sorgt.

Die bereits angesprochenen Hochtöner des Systems basieren auf Bang & Olufsen ALT (Acoustic Lens Technology), die eine 180° Abstrahlung, gleich einem Fächer, erlauben, und somit allen Fahrgästen ein möglichst optimales Raumgefühl, eine breite Bühne und damit eine authentische Wiedergabe bieten sollen. Ergänzt werden die beiden ALT-Hochtöner durch drei weitere Hochtöner sowie insgesamt fünf Mitteltöner und drei Tieftöner. Für die untersten Frequenzbänder ist ein separater Subwoofer zuständig. Dieser Subwoofer mit einem 200 mm Treiber verbirgt sich hinter der Rückbank. Insgesamt sind somit beachtliche dreizehn Lautsprecher an insgesamt zehn Positionen im Fahrgastinnenraum untergebracht und bestrahlen die Passagiere mit erstklassigem Klang.

Erzielt wird dies durch einen speziellen Sound-Prozessor, dessen Algorithmen einer Feinabstimmung durch Bang & Olufsens Tontechnikern unterzogen wurde. Dieser DSP (Digital Sound Processor) berechnet anhand dynamischer Modelle stets das optimale Klangbild für unterschiedlichste akustische Gegebenheiten und steuert die Lautsprecher entsprechend an. So wird das Soundsystem nicht nur der Geschwindigkeit, ja selbst unterschiedlichem Strassenbelag und somit einem höheren Rollgeräusch angepasst, dies ist vor allem beim Aston Martin DB9 Volante von immenser Bedeutung. Hier wird das Soundsystem schon grundlegend anders justiert, je nachdem, ob das Verdeck des Fahrzeugs geöffnet oder geschlossen ist, um den komplett unterschiedlichen Bedingungen gerecht zu werden.


„Leistung, Schönheit und Seele.“, so lautet übersetzt der Leitspruch von Aston Martin. Bang & Olufsen Soundsystem DB9 bietet dies alles, und wird somit integraler Bestandteil des Aston Martin DB9. Es ist als optionale Ausstattung sowohl für das Aston Martin DB9 Coupé als auch für den Aston Martin DB9 Volante erhältlich. Über Preise spricht man in diesem Fall natürlich nicht...


Michael Holzinger

Share this article

Related posts