Responsive image Mobil

Bang & Olufsen präsentiert B&O BeoPLAY A1

Foto © Bang & Olufsen

Darf es ein wenig kleiner sein? Klar, sollte es sogar, wenn man einen Bluetooth-Speaker sucht, der als ständiger mobiler Begleiter fungieren soll, etwa wie der neueste Spross aus der Bang & Olufsen B&O BeoPLAY-Serie, der neue B&O BeoPLAY A1, dem bislang kleinsten seiner Art aus dem Hause Bang & Olufsen.

Kurz gesagt...

Den bislang kleinsten Bluetooth-Speaker der B&O BeoPLAY-Serie präsentiert Bang & Olufsen mit dem neuen B&O BeoPLAY A1, der kaum größer als eine Handfläche ist.

Wir meinen...

Mit dem neuen B&O BeoPLAY A1 präsentiert Bang & Olufsen das bislang kleinste Device der so genannten Bang &Olufsen BeoPLAY-Serie und damit einen Bluetooth Speaker, der vom Hersteller als optimale portable Lösung angesehen wird. Trotz seiner kleinen Abmessungen verspricht der Hersteller satten Klang, aber vor allem eine besonders flexible Nutzung, vor allem unterwegs, um im Freundeskreis Musik vom Smartphone oder Tablet abzuspielen.
Hersteller:Bang & Olufsen Group
Vertrieb:Bang & Olufsen Group
Preis:€ 249,-

Von Michael Holzinger (mh)
25.04.2016

Share this article


Als „truly portable Bluetooth Speaker“ bewirbt Bang & Olufsen den jüngsten Spross der so genannten Bang & Olufsen B&O BeoPLAY-Serie, den B&O BeoPLAY A1. Diese sei dazu ausgelegt, immer und jederzeit als mobiler Begleiter zu fungieren, sodass man diesen als ultra-portablen Bluetooth-Speaker auslegte. Trotz seiner kleinen Abmessungen soll der neue B&O BeoPLAY A1 aber dennoch mit überzeugender Klangqualität aufwarten können, und ist dazu mit tatsächlich bemerkenswerten Leistungsdaten ausgestattet.

So misst der neue B&O BeoPLAY A1 nicht mehr als 13,3 cm im Durchmesser, ist also kaum größer als eine Handfläche, und weist eine Höhe von lediglich 4,8 cm auf. Für das Design zeichnet in diesem Fall Cecilie Manz verantwortlich, der wahrlich ein echtes Schmuckstück gelang, denn der B&O BeoPLAY A1 präsentiert sich mit halbrundem Querschnitt, und einer Oberseite aus Aluminium, bei der die Bohrungen für die dahinterliegenden Speaker nahezu nahtlos in die Seitenflächen übergehen und damit integraler Bestandteil des Design-Konzepts werden.

Während andere Hersteller in diesem Produktsegment mit wahren Leichtgewichten auftrumpfen wollen, bringt der neue B&O BeoPLAY A1 immerhin rund 0,6 kg auf die Waage. Dies darf man durchaus als Indiz dafür werten, dass hier ein vergleichsweise solides Gehäuse zum Einsatz kommt, um letztlich auch in dieser Klasse überzeugenden Klang zu realisieren.

Immerhin, das eingesetzte Verstärker-Modul in Class D entwickelt nach Herstellerangaben eine Leistung von zweimal 30 Watt und gestattet eine Spitzenleistung von zweimal 140 Watt. Ganz ausdrücklich betont der Hersteller, dass hier besonders ausgeklügelte Treiber zum Einsatz kommen, die selbst bei diesen kleinen Abmessungen einen satten, dynamischen Klang erlauben sollen, und zwar auch im Bassbereich. So gibt der Hersteller den Frequenzbereich des B&O BeoPLAY A1 mit immerhin 60 Hz bis 24 kHz an, und setzt dafür allen voran auf einen so genannten Aluminium Core Subwoofer mit besonders effektiven und damit kraftvollem Magnet-Antrieb in Miniatur-Format.

Von Stereo im herkömmlichen Sinne kann man natürlich bei allen derartigen Devices nicht sprechen, also auch nicht beim neuen B&O BeoPLAY A1. Der Hersteller selbst gibt diesbezüglich an, dass der neue B&O BeoPLAY A1 einen besonders satten Rundum-Klang liefere, empfiehlt aber ebenso die Kopplung von zwei B&O BeoPLAY A1 um tatsächlich so etwas wie eine Stereo-Abbildung zu erzielen. Bei Bang & Olufsen wird dies als Wireless Stereo Pairing bezeichnet.

Die Signalübertragung erfolgt beim B&O BeoPLAY A1 natürlich in erster Linie über Bluetooth, wobei hier auf ein Bluetooth 4.2 ADK 4 Modul gesetzt wird. Damit steht jedwedes mobile Device, sei es nun ein Smartphone, ein Tablet, ein Notebook, oder aber auch ein portabler Audio-Player als Quelle zur Verfügung. Als Alternative bietet der neue B&O BeoPLAY A1 aber auch einen 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenanschluss.

Der integrierte USB-Port erfüllt einzig und allein die Funktion, den integrierten Akku des B&O BeoPLAY A1 zu laden. Dieser 2.200 mAh Li-Ionen-Akku soll eine Laufzeit von immerhin bis zu 24 Stunden erzielen, so der Hersteller. Ein intelligentes Lade-Management soll dafür Sorge tragen, dass das Laden etwa an USB Charger angepasst wird, um dessen Kapazität optimal zu nutzen.

Eine ganz wesentliche Funktion des B&O BeoPLAY A1 ist aus Sicht der Entwickler dessen integrierte Freisprech-Funktion, wobei der Hersteller hier vor allem ein hochwertiges Mikrofon mit 360° Charakteristik hervorhebt. Dies soll eine optimale Sprachverständlichkeit garantieren.

Die Steuerung des B&O BeoPLAY A1 soll mit Hilfe der B&O PLAY App besonders komfortabel erfolgen, so der Hersteller. Zudem steht direkt am Gerät natürlich alles an Bedienelementen zur Verfügung, um die Kontrolle wichtiger Funktionen auch hier vornehmen zu können.

Besonders interessant ist, dass der B&O BeoPLAY A1 mit einer Schlaufe versehen ist, was etwa unterwegs sehr praktisch sein kann, aber auch beim Einsatz in den heimischen vier Wänden hilfreich erscheint. So lässt sich der B&O BeoPLAY A1 einfach irgendwo aufhängen, etwa im Badezimmer, der Küche und Schlafzimmer…

Der neue B&O BeoPLAY A1 ist bereits ab sofort im Fachhandel zu finden. Der Hersteller gibt für den neuen B&O BeoPLAY A1 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 249,- an. Erhältlich ist er in zwei Farbvarianten, und zwar Moosgrün und Natural, also einer silberfarbenen Ausführung.

Share this article