CES 2012: : B&O PLAY sei die Antwort auf die Bedürfnisse der heutigen mobilen Gesellschaft, so das dänische Unternehmen über die neue Marke Bang & Olufsen Play sowie das Audio-System B&O Beolit 12." /> Sempre Audio

Bang & Olufsen präsentiert PLAY sowie B&O Beolit 12

CES 2012: : Der nach eigenen Angaben führende Anbieter integrierter Audio- und Videolösungen im Premium-Segment Bang & Olufsen präsentiert in Las Vegas erstmals die neue Marke B&O PLAY und sieht diese als Antwort auf die Bedürfnisse einer mobilen Gesellschaft. Erstes Produkt der Dänen in dieser Produktreihe ist das Audio-System B&O Beolit 12.

Von Michael Holzinger (mh)
12.01.2012

Share this article



Ziel der neuen B&O PLAY-Reihe sei es, ein Produktsortiment an Stand-alone-Lösungen anzubieten, die sich einfach und intuitiv bedienen lassen und unmittelbar in bestehende Systeme integriert werden können, so das dänische Unternehmen Bang & Olufsen über die erstmals im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas präsentierte Produktreihe.

Die neue B&O PLAY-Serie sei als besonders preiswerte Produktlinie konzipiert, mit der das Unternehmen auf die Ansprüche und Wünsche der mobilen Gesellschaft reagiere, gleichzeitig aber auch die Qualitätswerte wie eine hervorragende Ton- und Bildqualität, unverwechselbares Design und hochwertige Materialien hochhalte, so Bang & Olufsen über das Konzept der neuen Marke.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit den B&O PLAY Produkten viele neue Kunden begeistern werden“ kommentiert Tue Mantoni, Vorstandsvorsitzender von Bang & Olufsen die neue Strategie im Einstiegsbereich. „Wir sprechen damit eine noch breitere, trendbewusste und jüngere Kundengruppe mit Produkten an, die ebenso erschwinglich wie eigenständig sind und einen unverwechselbaren Akzent in der heutigen digitalen Welt setzen.“

Das erste Produkt der neuen Serie trägt die Bezeichnung B&O Beolit 12 und vereint als tragbares Audio-System nach Ansicht des dänischen Unternehmens alle Merkmale, für die die neue Bang & Olufsen PLAY-Serie stehen soll.

Bang & Olufsen hat, eigenen Angaben zufolge, bei der Konzeption der neuen Produktlinie zahlreiche Marktforschungen durchgeführt und unter anderem auch Musiker und Toningenieure über ihre Ansichten zur Zukunft des Musikhörens befragt. Übereinstimmend kam dabei als Ergebnis zu Tage, dass Konsumenten Musik an immer mehr Orten hören wollen, dabei aber das eigentliche Hörerlebnis oftmals auf der Strecke bliebe, da viele Lösungen nur unbefriedigende Qualität bieten würden. Dem will Bang & Olufsen entgegen wirken und Produkte anbieten, die es modernen Menschen ermöglichen, digitale Musik bequem, überall, aber auch in erstklassiger Qualität zu genießen.

Das B&O Beolit 12 ist, wie bereits angeführt, als mobiles Audio-System ausgelegt, das durchaus ein wenig Retro-Touch aufweist, da es optisch einem tragbaren Radio der 50iger Jahre gleicht. Aber das ist ja nicht unbedingt ein Nachteil, denn das klare Design, die leicht geschwungene Formgebung des mit Abmessungen von lediglich 23 x 15 x 18,8 cm recht kompakten Gehäuses weiß durchaus zu überzeugen. Hier hat Designerin Cecilie Manz eine wirklich erstklassige Arbeit abgeliefert.

Das System bringt es auf ein Gewicht von 2,8 kg und wird in den Farben Gelb, Dunkelgrau, Blau und Grau angeboten. Es verbirgt in seinem Inneren einen Class D-Verstärker, der eine Leistung von immerhin 120 Watt entfalten soll und das 2.1 Stereo-System bestehend aus zwei 2“ Tweeter sowie einem 4 Zoll Woofer antreibt.

Die Membranen werden von einem Lautsprecher-Grill aus Edelstahl geschützt und an der Oberseite trägt das System eine elegante Schlaufe aus Leder.

An Eingängen stehen ein USB-Port sowie ein analoger Audio-Eingang zur Verfügung. Ins Netzwerk wird das System über eine Ethernet-Schnittstelle oder WiFi integriert, sodass Musik auch direkt über Apple AirPlay mit Hilfe eines Apple iPhone, iPod touch, iPad, aber auch mit einem PC oder Mac mit Apple iTunes übertragen werden kann.

Als mobile Lösung verfügt das System B&O Beolit 12 natürlich über einen integrierten LiIo-Akku, der nach Angaben des Unternehmens eine Spieldauer von bis zu acht Stunden ohne Netzwerk, und immerhin noch vier Stunden mit aktiviertem Apple AirPlay bieten soll.

Die Bedienung des Systems erfolgt über Sensor-Tasten, die dezent leuchten und somit einen sehr eleganten Eindruck hinterlassen sollen.

Das System B&O Beolit 12 soll nach Angaben von Bang & Olufsen zunächst in Dark Grey ab Februar 2012 erhältlich sein. Wie immer wird auch das B&O Beolit 12 zunächst in Bang & Olufsen Stores erhältlich sein, zusätzlich aber auch im ausgewählten Fachhandel sowie im Apple Store sowie dem neuen Bang & Olufsen Online-Store, der speziell die neue B&O PLAY-Serie konzipiert wurde.

Share this article

Related posts