#CES2014: Als „genialen Kopfhörer-Klangturbo“ bezeichnet Beyerdynamic den neuen Beyerdynamic A 200 p, der in Zusammenarbeit mit Astell & Kern entstand und erstmals in Las Vegas präsentiert wird." /> Sempre Audio

Beyerdynamic A 200 p - Beyerdynamic kooperiert mit Astell & Kern

#CES2014: Nicht weniger als den schlicht „genialen“ Kopfhörer-Klang verspricht der Spezialist Beyerdynamic GmbH & Co KG für den neuen Beyerdynamic A 200 p, einen geradezu winzigen mobilen High-end DAC bzw. Kopfhörer-Verstärker, der gemeinsam mit den Entwicklern von iRiver rund um die Marke Astell & Kern entwickelt wurde.

Kurz gesagt...

Als „genialen Kopfhörer-Klangturbo“ bezeichnet Beyerdynamic den neuen Beyerdynamic A 200 p, der in Zusammenarbeit mit Astell & Kern entstand und erstmals in Las Vegas präsentiert wird.

Wir meinen...

Gemeinsam mit Astell & Kern entwickelte der Kopfhörer-Spezialist Beyerdynamic diesen winzigen DAC sowie Kopfhörer-Verstärker, der nicht nur der kleinste seiner Art sein soll, sondern zudem neben Smartphones und Tablets auch an Notebooks eingesetzt werden kann. Er nimmt Audio-Daten allein in digitaler Form entgegen, und wandelt diese mittels Wolfson DAC mit allen Details, sodass nach Ansicht des Herstellers auch unterwegs keine Kompromisse bei der Klangqualität eingegangen werden müssen.

Von Michael Holzinger (mh)
09.01.2014

Share this article


Als die Pressemitteilung in unserem Postfach eintrudelte, kam uns diese Produktneuheit doch gleich verdächtig bekannt vor, die der deutsche Kopfhörer-Spezialist Beyerdynamic GmbH & Co KG als Beyerdynamic A 200 p ankündigt, und erstmals im Rahmen der Consumer Electronics Show 2014 in Las Vegas präsentiert. Dabei handelt es sich um einen besonders kompakten mobilen DAC bzw. Kopfhörer-Verstärker, nein, vielmehr muss man in diesem Fall sogar von geradezu winzig sprechen, der auch unterwegs für eine erstklassige Wiedergabequalität im Zusammenspiel mit mobilen Devices wie Smartphones oder auch Tablets, aber auch im Zusammenspiel mit einem PC oder Mac sorgen soll.

Und tatsächlich wurde beim Durchlesen der Presseaussendung rasch klar, woher wir dieses Device kannten, denn es handelt sich dabei um eine Lösung, die gemeinsam mit dem Spezialisten aus dem Hause iRiver Ltd., genauer gesagt rund um die Marke Astell & Kern entwickelt wurde, und die das Unternehmen bereits unter der Bezeichnung Astell & Kern AK10 in einigen Ländern anbietet.

Nach Angaben von Beyerdynamic habe man diese Lösung also gemeinsam entwickelt, wobei hierzulande natürlich das Logo des deutschen Unternehmens auf dem mobilen DAC und Kopfhörer-Verstärker zu finden sein wird, und dieser, wie gesagt, Beyerdynamic A 200 p heissen wird.

Dabei handelt es sich um ein gar winziges Gerät, denn es misst lediglich 55 x 55 x 13 mm und soll extrem leicht sein, und zwar exakt 51 Gramm auf die Waage bringen. Damit lässt es sich problemlos immer und überall mit nehmen, sodass man künftig niemals mehr auf bestmögliche Qualität bei der Musikwiedergabe mittels Smartphone und Tablet sowie PC und Mac verzichten muss.

Und genau dies verspricht das deutsche Unternehmen für den Beyerdynamic A 200 p. So soll der „Kleine“ selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden, und nicht weniger als eine nie gehörte Qualität bei der „mobilen“ Musikwiedergabe mit besser konturierten und tieferen Bässen sowie natürlicherer Instrumenten- und Stimmenwiedergabe vor allem im Zusammenspiel mit hochwertigen Kopfhörern erlauben, die diese Lösung, im Gegensatz zu Smartphones und Tabelts, mühelos betreiben kann.

Im Mittelpunkt steht dabei die Signalverarbeitung mittels eines DACs des Typs Wolfson 8740 DAC, der Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 96 kHz verarbeitet. Damit umgeht diese Lösung die schwächelnden Ausgangsstufen mobiler Abspielgeräte völlig, und nimmt deren Signale lediglich in digitaler Form entgegen. Dies kann etwa beim Apple iPhone, iPod und iPad über den hier nunmehr als Standard eingesetzten so genannten Apple Lightning-Connector, bei Smartphones und Tablets aus der Google Android-Welt über Micro USB erfolgen. Micro USB ist auch die Verbindung, die für PCs und Macs zur Verfügung steht, wobei hierbei natürlich keine separaten Treiber, weder unter Apple OS X noch Microsoft Windows erforderlich sind.

Eine hochwertige Ausgangsstufe sowie ein entsprechend ausgelegter Kopfhörer-Verstärker finden sich ebenso in dem Winzling, sodass selbst anspruchsvollere Kopfhörer problemlos über die 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse des Beyerdynamic A 200 p eingesetzt werden können, und somit der Anwender unmittelbar von der Güte des DACs profitiert.

Über eigene Tasten lässt sich nicht nur die Wiedergabe steuern, auch die Lautstärke-Regelung wird natürlich direkt am Beyerdynamic A 200 p vorgenommen, wofür dieser einen großflächigen, verriegelbaren und aus Aluminium gefertigten Drehgeber aufweist. Die Lautstärke-Regelung erfolgt in diesem Fall übrigens in 135 Stufen, sodass eine feine Abstimmung vorgenommen werden kann.

Obwohl es sich um ein derart kompaktes Gerät handelt - Beyerdynamic spricht gar vom bislang kleinsten mobilen DAC bzw. Kopfhörer-Verstärker, soll dessen Akku (1,100mAh 3.7V Li-Polymer Akku)eine Laufzeit von immerhin elf Stunden bieten, und nach lediglich 3,5 Stunden wieder voll geladen sein. Das Aufladen erfolgt über USB, wobei sowohl ein Lightning- als auch Micro-USB-Kabel im Lieferumfang enthalten sind. Ebenso findet man ein Lederetui in der Packung, mit dessen Hilfe der Beyerdynamic A 200 p etwa am Gürtel, oder aber auch direkt am Smartphone fixiert werden kann.

Nach Angaben des Herstellers soll der neue Beyerdynamic A 200 p bereits ab Mitte Januar 2014 im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Unternehmen mit € 299,- angegeben.

Share this article

Related posts