High End 2014: Mit dem neuesten Kopfhörer-Verstärker Beyerdynamic A 2 setzt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf eine kompromisslose Klangqualität und richtet sich damit an „Klang-Gourmets“." /> Sempre Audio
Foto © Beyerdynamic GmbH & Co KG

Beyerdynamic A 2 - Livehaftiges Klangerlebnis…

High End 2014: Es sei ein ultimativer Verstärker für die weltbesten Kopfhörer, davon zeigt sich Beyerdynamic überzeugt, und beschreibt damit den neuen Beyerdynamic A 2, bei dessen Entwicklung man keinerlei Kompromisse eingegangen sei, und diesen mit dem Ziel kompromissloser Klangqualität konzipierte. Wüsste man nicht, dass die deutschen Spezialisten durchaus ihr Handwerk verstehen, könnten derartige Beschreibungen doch glatt als Übertreibung aufgefasst werden…

Kurz gesagt...

Mit dem neuesten Kopfhörer-Verstärker Beyerdynamic A 2 setzt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf eine kompromisslose Klangqualität und richtet sich damit an „Klang-Gourmets“.

Wir meinen...

Mit dem neuen Beyerdynamic A 2 präsentiert das Unternehmen aus Heilbronn den großen Bruder des Beyerdynamic A 20, der sich an wahre Klang-Gourmets richten soll. Ein puristisches, aber elegantes Gehäuse, ein vollkommen diskret aufgebautes Innenleben, und die Möglichkeit der optimalen Anpassung an den eingesetzten Kopfhörer sollen bestmögliche Ergebnisse erlauben.
Hersteller:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Vertrieb:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Preis:€ 1.490,-

Von Michael Holzinger (mh)
10.04.2014

Share this article


Das deutsche Unternehmen Beyerdynamic GmbH & Co. KG widmet sich seit Jahr und Tag nicht allein der Entwicklung von Kopfhörern, man liefert zudem auch immer Lösungen zur optimalen Ansteuerung dieser Kopfhörer, also so genannten Kopfhörer-Verstärkern. Dies ist vor allem für besonders ambitionierte Musikliebhaber relevant, denn diese verlangen auch beim Musikgenuss über Kopfhörer bestmögliche Lösungen, die keinerlei Kompromisse erfordern.

Und genau eine derartige Kundenschicht will man nunmehr auch mit dem neuesten Produkt dieser Gattung adressieren, dem Beyerdynamic A 2, der nach Ansicht des Herstellers aus Heilbronn nicht weniger ist, als die perfekte Lösung für wahre „Klang-Gourmets“.

Interessant ist, dass sich die Entwickler von Beyerdynamic bei der Entwicklung des neuen Beyerdynamic A 2 nicht etwa wie viele andere Unternehmen in diesem Bereich auf die Realisierung eines möglichst vielseitigen Geräts, sondern vielmehr auf einen wahren Spezialisten konzentrierten. Der Kopfhörer-Verstärker aus dem Hause Beyerdynamic wartet also nicht etwa mit integriertem D/A-Wandler, umfangreichen Schnittstellen und gar einer Vorstufe auf, wie dies bei vielen anderen aktuellen Produkten in diesem Marktsegment derzeit der Fall ist.


Erklärtes Ziel war es vielmehr, ein geradezu puristisches Gerät zu entwickeln, das sich allein einer einzigen Aufgabe widmet, diese aber bestmöglich erfüllten soll.

So verzichteten die Entwickler beim Beyerdynamic A 2 etwa gänzlich auf integrierte digitale Schaltungen, und konzentrierten sich auf einen rein analogen Aufbau, um Klangpuristen eine komplett analoge Kette zu ermöglichen. Und wer tatsächlich digitale Quellen einbinden will, der soll dies nach Ansicht des Unternehmens mit einem entsprechend hochwertigen D/A-Wandler erledigen.

So setzt man hier auf eine handbestückte Hauptplatine mit langlebigen, diskreten Bauteilen anstatt auf integrierte Schaltkreise. Zudem gönnte man sich viel Platz zwischen den klangentscheidenden Elementen, um jedwede negative Beeinflussung zu unterbinden, und allen voran eine höhere Kanaltrennung und ein besonders geringes Übersprechen zu erzielen. Die Stromversorgung erfolgt über eine besonders stabiles Netzteil mit einem großzügig dimensionierten Ringkern-Transformator.

Als Besonderheit verfügt der große Bruder des Beyerdynamic A 20 soll das neue Spitzenmodell Beyerdynamic A 2 laut Herstellerangaben als einziges Gerät am Markt eine separate Anpassung an die Impedanz und Empfindlichkeit des angeschlossenen Kopfhörers aufweisen. Diese Anpassung erfolgt mit Hilfe von Schiebeschaltern an der Unterseite, über die die Ausgangsimpedanz perfekt an die Impedanz des verwendeten Kopfhörers angepasst werden kann, sodass nahezu jedweder Kopfhörer zwischen 16 und 600 Ohm optimal, und selbst bei hohen Pegeln stets ohne Verzerrungen betrieben werden kann. Über einen weiteren Empfindlichkeitsschalter lässt sich der Beyerdynamic A 2 auch an den Pegel der Quelle anpassen.

Die eigentliche Lautstärke-Regelung erfolgt in gewohnter Weise über einen Drehregler an der Front, wobei sich dahinter ein besonders hochwertiges ALPS-Poti verbergen soll. Dies soll einen hohen Kanal-Gleichlauf aufweisen und ist mit einem Motor versehen, sodass die Steuerung der Lautstärke auch über eine im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung erfolgen kann.

An Anschlüssen stehen zwei Sterei Cinch-Eingänge bereit, über einen durchgeschleiften Hochpegelausgang lässt sich der Kopfhörer-Verstärker in die Signalkette einbinden. Die Wahl des Eingangs erfolgt entweder direkt am Gerät, oder ebenfalls über die Fernbedienung.

Übrigens, der Beyerdynamic A 2 erlaubt es, zwei Kopfhörer gleichzeitig zu verwenden. Dafür stehen an der Front zwei als besonders langlebige 6,3 mm Neutrik Klinkenbuchsen zur Verfügung.

Besonders wichtig war den Entwicklern auch das Design des Geräts, denn schlussendlich soll dies auf den ersten Blick den hohen Anspruch unterstreichen. So setzt man auf ein besonders klares Design mit abgerundeten Gehäusekanten, und ohne sichtbare Nähte, Schrauben oder andere Verbindungen. In die Oberseite des Metallgehäuses ist bündig eine anthrazit getönte Glasplatte eingelassen, die das bekannte Logo des Herstellers aufweist, und über dieses einen Blick ins Innere erlaubt. Um auch ein wenig einen tatsächlichen Blickfang zu erzielen, wird das Innenleben mittels LEDs beleuchtet. Auch die bereits erwähnten Eingangswahlschalter sind in diesem Fall besonders schick hinterleuchtet ausgeführt, sodass man den Beyerdynamic A 2 ganz sicher nicht verstecken muss, sondern dieser als Zierde der HiFi-Kette fungieren kann.

Auch die bereits erwähnte Fernbedienung ist besonders hochwertig aus Aluminium gefertigt, und im Lieferumfang ist zudem ein stabiler Kopfhörer-Haltebügel, ebenfalls aus Aluminium enthalten, der an der Unterseite befestigt werden kann. Damit bildet der Beyerdynamic A 2 zugleich eine Aufbewahrungslösung für Kopfhörer, der dadurch nahezu über den Gehäuse schweben soll.


Beyerdynamic verspricht für den A 2 eine besonders kraftvolle, lebendige Spielweise, bei der stets die Kontrolle über die Kopfhörer gewahrt, und somit eine sehr brillante, detailreiche, und authentische Wiedergabe mit natürlich klingender Abbildung über den gesamten Frequenzbereich hinweg erzielt wird. All dies hat natürlich durchaus einen angemessenen Preis. Immerhin, € 1.490,- soll der neue Beyerdynamic A 2 nach Ansicht des Herstellers kosten, und er wird erstmals im Rahmen der High End 2014 in München zu bestaunen sein. Zu dieser Zeit, also Mitte Mai, wird die Lösung dann auch im Fachhandel erhältlich sein.

Share this article

Related posts