Responsive image HiFi News

Beyerdynamic Byron Serie - Neue In-ear Serie mit Bluetooth und Kabel aus Heilbronn

Foto © Beyerdynamic GmbH & Co KG

Mit den Modellen Beyerdynamic Byron, Beyerdynamic Byron BT sowie Beyerdynamic Byron BTA lanciert Beyerdynamic GmbH & Co KG die neue Byron Serie, In-ear Headsets, die für den Einsatz unterwegs konzipiert sind, und Hörvergnügen zum attraktiven Preis mit Kabel oder Bluetooth ermöglichen sollen.

Kurz gesagt...

Mit der neuen Beyerdynamic Byron Serie präsentiert der deutsche Kopfhörer-Spezialist Beyerdynamic GmbH & Co KG drei In-ear Headsets, eins mit Kabel, und zwei mit Bluetooth.

Wir meinen...

Die grundsätzliche Intension hinter der neuen Beyerdynamic Byron Serie ist, In-ear Headsets zu einem besonders attraktiven Preis anzubieten. Dies zeigt sich besonders markant beim günstigsten Modell der Serie, dem Beyerdynamic Byron, der als kabelgebundene Lösung bereits für € 49,- erhältlich sein wird. Setzt man lieber auf Bluetooth, so steht der neue Beyerdynamic Byron BT bereits zum Preis von € 99,- zur Verfügung, und wer eine DSP-basierte Signalverarbeitung für bestmögliche Qualität wünscht, der sollte sich den Beyerdynamic Byron BTA anhören, den Beyerdynamic GmbH & Co KG für € 199,- feilbietet.
Hersteller:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Vertrieb:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Preis:Beyerdynamic Byron € 49,-
Beyerdynamic Byron BT € 99,-
Beyerdynamic Byron BTA € 199,-

Von Michael Holzinger (mh)
26.07.2016

Share this article


Mobiles Hörvergnügen verspricht der deutsche Kopfhörer-Spezialist Beyerdynamic GmbH & Co KG für die Modelle der neuen Beyerdynamic Byron Serie, die sich zum Start mit drei Modellen präsentiert. Alle vereint ein durchaus attraktiver Preis, und das diese als so genannte In-ear Kopfhörer ausgeführt sind. Da sie zudem über integrierten Freisprech-Einrichtungen verfügen, somit als ideale Spielpartner für Smartphones ausgelegt sind, spricht das Unternehmen aus Heilbronn bei der neuen Beyerdynamic Byron von Headsets. Eines davon, das günstigste Modell der Serie, der Beyerdynamic Byron, begnügt sich mit einem Kabel, die beiden übrigen Modelle, der Beyerdynamic Byron BT sowie Beyerdynamic Byron BTA, sind mit Bluetooth ausgestattet.

Während das deutsche Unternehmen also beim Beyerdynamic Byron von einem besonders günstigen kabelgebundenen Modell spricht, wird der Beyerdynamic Byron BT als besonders hochwertige Bluetooth-Lösung, und der Beyerdynamic Byron BTA als drahtlose Luxus-Ausführung bezeichnet. Alle drei sollen, davon ist man bei Beyerdynamic GmbH & Co KG überzeugt, Musik-hören und Telefonieren in guter Qualität zum attraktiven Preis bieten.

Alle drei Modelle weisen laut Herstellerangaben ein besonders solides Gehäuse aus Aluminium auf, was insbesondere auch für den optimalen Klang ein nicht zu unterschätzendes Merkmal darstellt.

Die Beyerdynamic Byron Serie setzt auf dynamische Treiber und eine geschlossene Konstruktion, wobei für den Beyerdynamic Byron ein Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 23 kHz angegeben wird. Mit einer Nennimpedanz von lediglich 23 Ohm ist er geradezu perfekt für die zumeist recht schwachbrüstigen Ausgangsstufen eines Smartphones, die dadurch entlastet, und somit eine verzerrungsfreie Wiedergabe mit ausreichend hohem Pegel gewährleistet sein sollte. Den Kennschalldruck für den Beyerdynamic Byron gibt der Hersteller mit 105 dB an.

Das Kabel des lediglich 13 g leichten Beyerdynamic Byron weist eine Länge von praxisgerechten 1,2 m auf und mündet in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker. Ins Kabel ist eine Fernbedienung integriert, die die Kontrolle der Lautstärke sowie die Wiedergabesteuerung erlaubt. Auch Anrufe können somit getätigt werden, denn ein Mikrofon ist hier ebenfalls integriert. Drei Paar Ohrpassstücke in unterschiedlichen Größen sowie ein Kabelclip und eine Aufbewahrungstasche gehören beim Beyerdynamic Byron zum Lieferumfang.

Mehr Bewegungsfreiheit verspricht Beyerdynamic GmbH & Co KG für das zweite Modell der neuen Serie, den Beyerdynamic Byron BT, der, wie es das Namenskürzel unschwer erkennen lässt, über Bluetooth Kontakt mit Smartphones aufnimmt. Abgesehen davon gleicht er aus technischer Sicht dem zuvor beschriebenen kabelgebundenen Modell, kann also ebenfalls einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 23 kHz abdecken, liefert aber „nur“ einen Kennschalldruck von 90 dB. Das Bluetooth Modul entspricht dem Standard Bluetooth 4.1 und erlaubt neben den Bluetooth Profilen HSP, HFP, A2DP, ACRCP und SPP auch die Unterstützung von apt-X, wobei dieser Codec hier von Qualcomm beigesteuert wird. Die Akku-Laufzeit des Beyerdynamic Byron BT gibt der Hersteller mit bis zu 7,5 Stunden an, wobei das Laden nur rund zwei Stunden in Anspruch nehmen soll. Interessant ist, dass der neue Beyerdynamic Byron BT trotz integrierter „Elektronik“ und allen voran integriertem Akku ebenfalls lediglich 13 g wiegt. Natürlich kommt auch der Beyerdynamic Byron BT nicht gänzlich ohne Kabel aus, wobei dieses eine Länge von 56 cm aufweist, und die beiden „Ohrstöpsel“ verbindet. In dieses Kabel ist auch die Fernbedienung integriert, die natürlich ebenfalls ein Mikrofon aufweist, sodass man den Beyerdynamic Byron BT als Freisprech-Einrichtung nutzen kann. Als besonderes Ausstattungsmerkmal wurde hier in die Gehäuse aus Aluminium ein Magnet integriert, mit dessen Hilfe sich die beiden „Ohrstöpsel“ aneinander heften lassen.

Auch hier findet man zunächst drei unterschiedliche Ohrpassstücke aus Silikon im Lieferumfang, zudem aber ein Paar so genannter Ear Hooks, die durch eine zusätzliche Silikon-Schlaufe für perfekten Halt selbst beim Sport sorgen.

Darüber hinaus findet man im Lieferumfang des neuen Beyerdynamic Byron BT ein Micro-USB Ladekabel und natürlich eine Aufbewahrungstasche.

Der neue Beyerdynamic Byron BTA stellt, wie bereits beschrieben, die „Luxus-Variante des Beyerdynamic Byron BT dar. So wird hier neben dem Qualcomm apt-X Codec zusätzlich AAC unterstützt, um im Zusammenspiel mit Devices aus dem Hause Apple bestmögliche Qualität zu garantieren. Anstatt Bluetooth 4.1 kommt hier bereits Bluetooth 4.2 zum Einsatz. Desweiteren setzten die Entwickler hier auf eine DSP-basierte Signalverarbeitung, die eine noch feiner Abbildung gestatten soll. Demzufolge wird der Frequenzgang des neuen Beyerdynamic Byron BTA mit 10 Hz bis 25 kHz angegeben. Der Kennschalldruck findet sich auch hier mit 90 dB im Datenblatt.

Besonders interessant ist, dass der neue Beyerdynamic Byron BTA zusätzlich zum Micro-USB Ladekabel mit einer Ladeschale ausgeliefert wird, die die Kabelfernbedienung des In-ear Kopfhörers aufnimmt, um den Akku zu laden. Dieser weist auch hier eine Spieldauer von bis zu 7,5 Stunden auf, ist mit der Ladeschale aber bereits nach rund 1,5 Stunden geladen. Desweiteren wurde hier noch mehr darauf geachtet, ein möglichst geringes Gewicht zu erzielen, sodass der Beyerdynamic Byron BTA nicht 13 g wie seine Brüder auf die Waage bringt, sondern nur 12 g.

Nach Angaben von Beyerdynamic GmbH & Co KG werden die drei neuen In-ear Headsets der Beyerdynamic Byron Serie im Rahmen der IFA 2016 in Berlin Anfang September offiziell präsentiert. Diese sollen dann auch unmittelbar im Fachhandel erhältlich sein.

Der Hersteller gibt für den neuen Beyerdynamic Byron einen empfohlenen Verkaufspreis von lediglich € 49,- an. Wer sich nicht mit einem Kabel begnügen will, und stattdessen lieber auf Bluetooth setzt, der findet im neuen Beyerdynamic Byron BT die richtige Lösung, und zwar zum empfohlenen Verkaufspreis von € 99,- Die Luxus-Ausführung bietet das deutsche Unternehmen mit dem neuen Beyerdynamic Byron BTA zum empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- an.

Share this article