IFA 2015: Der neue Beyerdynamic DT 1770 Pro sei die nächste Evolutionsstufe eines Kopfhörers, der seit Jahrzehnten als Referenz-Kopfhörer im professionellen Umfeld gelte, und zwar des Beyerdynamic DT 770 Pro." /> Sempre Audio
Foto © Beyerdynamic GmbH & Co KG

Beyerdynamic DT 1770 Pro - Evolution einer Studio-Legende?

IFA 2015: Einen Kopfhörer, der selbst strengsten Kriterien an eine möglichst neutrale, stets akkurate Wiedergabe erfüllen muss, ist wohl nicht nur im Tonstudio oder allgemein im Bereich professioneller Medien-Produktionen gefragt, sondern durchaus auch im HiFi-Segment. Insofern könnte auch der neue Beyerdynamic DT 1770 Pro, ausgelegt als Referenz-Kopfhörer für Studio- und Monitoring-Anwendungen, begeisterte Anhänger jenseits seiner eigentlichen Zielgruppe finden.

Kurz gesagt...

Der neue Beyerdynamic DT 1770 Pro sei die nächste Evolutionsstufe eines Kopfhörers, der seit Jahrzehnten als Referenz-Kopfhörer im professionellen Umfeld gelte, und zwar des Beyerdynamic DT 770 Pro.

Wir meinen...

Mit dem neuen Beyerdynamic DT 1770 Pro stellt der deutsche Spezialist zwar einen Kopfhörer vor, der in erster Linie für den professionellen Einsatz konzipiert wurde, die hohen Ansprüche, die hier an einen Kopfhörer der Referenz-Klasse gestellt werden, kommen aber wohl auch audiophilen Musik-Liebhabern zugute. Schließlich gilt es auch hier, ein untrügliches Werkzeug zur Hand zu haben, dass Musik in exakt jener Form darbietet, wie diese im Studio produziert wurde.
Hersteller:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Vertrieb:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Preis:€ 599,-

Von Michael Holzinger (mh)
10.08.2015

Share this article


Es ist ein spannendes Phänomen: eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass für besonders audiophile HiFi-Enthusiasten die gleich hohen Maßstäbe gelten, wie für die professionelle Musik-Produktion. Schließlich ist es ja das ausgewiesene Ziel, Musik in möglichst jener Art und Weise im eigenen Hörraum zu reproduzieren, wie diese auch tatsächlich im Studio festgehalten bzw. produziert wurde. Dennoch haben es mitunter Lösungen gerade in dieser Zielgruppe besonders schwer, die nicht ein gewisser Hauch von Exklusivität, dem gewissen Zauber „umwehen“, da sie schlicht und ergreifend „nur“ ihre ihnen zugedachte Aufgabe möglichst exakt erfüllen.

Diese Randbemerkung sei uns an dieser Stelle verziehen, schließlich soll es im Folgenden um ein Produkt gehen, das in erster Linie für den professionellen Einsatz als Studio- und Monitoring-Anwendungen konzipiert wurde, und hier eine durchaus schwere Aufgabe antritt. Schließlich soll der neue Beyerdynamic DT 1770 Pro nicht weniger, als das Erbe des geradezu legendären Beyerdynamic DT 770 Pro antreten, der seit Jahr und Tag tatsächlich als eine untrügliche Referenz in zahllosen Studios gilt.

Der neue Beyerdynamic DT 1770 Pro sei die nächste Evolutionsstufe des besagten Referenz-Modells und soll die hohen Anforderungen von Musikern, Tontechnikern und Produzenten im Studio mühelos erfüllen können und sich damit als High-end Modell im professionellen Kopfhörer-Portfolio des deutschen Spezialisten etablieren. Und da hier ebenso wie im HiFi-Segment das oberste Ziel nichts anderes ist, als eine möglichst unverfälschte, und somit originalgetreue Wiedergabe der Musik, könnte der Beyerdynamic DT 1770 Pro also auch durchwegs für ausgewiesen audiophile HiFi-Enthusiasten interessant sein.

Zumal hier neueste Technologie aufgeboten wird, insbesondere beim Herzstück jedes Kopfhörers, dem Treiber. Wie könnte es anders sein, natürlich setzen die Entwickler von Beyerdynamic auch beim neuen Beyerdynamic DT 1770 Pro auf die so genannte Tesla-Technologie des Unternehmens. Genauer gesagt kommt hier bereits die Tesla 2.0 Technologie zum Einsatz, die sich nach Angaben des Herstellers durch eine außergewöhnlich hohe Flussdichte und durch höchste Effizienz auszeichnet, und damit einen extrem hohen Wirkungsgrad aufweist. Dies ist etwa dann von großer Bedeutung, wenn sehr hohe Pegel genutzt werden, um auch dann ein stets präzises, vollständig verzerrungsfreies Klangbild zu realisieren. Umgekehrt werden selbst bei geringem Pegel alle Nuancen problemlos abgebildet.

Der dynamische Wandler weist eine dreilagig ausgeführte Compound-Membran auf, die unerwünschte Partialschwingungen auf ein Minimum reduziert und damit eine stets überzeugende Brillanz im Obertonbereich aufbietet. Die Basswiedergabe soll sehr akkurat und mit entsprechender Dynamik erfolgen, ohne dabei allerdings jemals aufdringlich oder überzeichnet zu erscheinen. Eine ausgewogene, ebenfalls stets präzise Abbildung im Mittenbereich garantiert die akkurate, natürliche Abbildung.

Insgesamt soll der Kopfhörer durch besagte Technologie mit einem stets sehr detailreichen, fein abgebildetem Klangbild und einer beeindruckenden Raumtiefe und großem Dynamikumfang überzeugen.

Aus rein technischer Sicht präsentiert sich der neue Beyerdynamic DT 1770 Pro als geschlossener, ohrumschließender Kopfhörer mit einer Impedanz von 250 Ohm und einem Kennschalldruck von 102 dB (1 mW/ 500 Hz). Der Klirrfaktor soll nach Angaben des Herstellers unter 0,05 % liegen (1 mW/ 500 Hz) und die Nennbelastung wird mit 200 mW angegeben. Der Frequenzbereich, der sich mit diesem Kopfhörer abbilden lässt, beginnt bei 5 Hz und endet erst bei 40 kHz.

Ein ganz wesentlicher Aspekt bei Kopfhörern ist immer der Tragekomfort, schließlich nutzt man derartige Werkzeuge zumeist über Stunden, insbesondere im professionellen Bereich. So wurde auf einen optimalen Anpressdruck des im Kern aus robustem Federstahl gefertigten Bügels viel Wert gelegt, um die richtige Balance zwischen sicherem Halt und Komfort zu erzielen. Gleich zwei Varianten besonders weicher Polster können hier genutzt werden, einerseits gefertigt aus Velours, die eine Isolierung von Außengeräuschen von rund 18 dB bewirken, bzw. Ohrpolster aus Kunstleder, die Umgebungsgeräusche immerhin um bis zu 21 dB bedämpfen. Dass die Ohrpolster gewechselt werden können, ist nicht nur im Studio-Altag besonders praktisch, auch im privaten Umfeld lassen sich so von Zeit zu Zeit die Polster tauschen bzw. optimal reinigen. Auch die Polsterung des Bügels lässt sich übrigens tauschen.

Der neue Kopfhörer aus dem Hause Beyerdynamic ist kein Leichtgewicht. Immerhin 388 Gramm bringt er auf die Waage, und zwar ohne Kabel. Dennoch, er soll so gestaltet sein, dass er im täglichen Einsatz kaum wahrnehmbar ist.

Sehr interessant ist zudem, dass der Beyerdynamic DT 1770 Pro mit zahlreichem Zubehör ausgeliefert wird, abgesehen von den bereits erwähnten wechselbaren Polsterungen. So findet man etwa sowohl ein glattes Kabel als auch ein Spiral-Kabel im Lieferumfang, ersteres mit einer Länge von 3 m, Zweiteres mit immerhin 5 m. Beide sind über den 3-Pol Mini-XLR-Stecker einfach, aber zuverlässig mit dem Kopfhörer zu verbinden. Die andere Seite der Kabel mündet in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker, wobei ein passender Adapter für 6,3 mm Stereo Klinkenstecker ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist.

Ebenfalls zum Lieferumfang gehört ein robustes Transport-Case.

Abschließend sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der neue Beyerdynamic DT 1770 Pro nach Angaben des Herstellers ebenso wie der Beyerdynamic DT 770 Pro ausschließlich in Deutschland in Handarbeit hergestellt wird.

Dies ist umso beeindruckender, da der empfohlene Verkaufspreis vom Unternehmen mit € 599,- angegeben wird. Der Beyerdynamic DT 1770 Pro soll ab September 2015 im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts