Responsive image Audio

Beyerdynamic T1 3rd Gen und Beyerdynamic T5 3rd Gen - Die neueste, dritte Generation

Foto © beyerdynamic GmbH & Co. KG

Beyerdynamic T1 3rd Gen und Beyerdynamic T5 3rd Gen, damit solle nicht nur die dritte Generation dieser beiden Kopfhörer mit Tesla Technology aus dem Hause Beyerdynamic GmbH & Co. KG zur Verfügung stehen, sondern einmal mehr wahre Meisterstücke, bei denen Handwerkskunst auf innovative Technologien treffe, wie der deutsche Spezialist aus Heilbronn meint.

Kurz gesagt...

Es sei die nächste Generation wahrer Meisterstücke, die nunmehr in Form der Kopfhörer Beyerdynamic T1 3rd Gen und Beyerdynamic T5 3rd Gen zur Verfügung stünde.

Wir meinen...

Nun steht bereits die dritte Generation der von Beyerdynamic GmbH & Co. KG als HiFi-Kopfhörer ausgewiesenen Lösungen mit Beyerdynamic Tesla Technologie zur Verfügung, und zwar in Form der beiden neuen Kopfhörer Beyerdynamic T1 3rd Gen und Beyerdynamic T5 3rd Gen. Die beiden Geschwister sollen, davon ist man in Heilbronn überzeugt, wahre Meisterstücke darstellen, da sie innovative technische Merkmale mit höchster deutscher Handwerkskunst vereinen. Während es sich beim Modell Beyerdynamic T1 um einen offenen Kopfhörer handelt, steht mit dem Beyerdynamic T5 ein geschlossenes Modell zur Verfügung.
Hersteller:beyerdynamic GmbH & Co. KG
Vertrieb:beyerdynamic GmbH & Co. KG
Preis:Beyerdynamic T1 3rd Gen € 999,-
Beyerdynamic T5 3rd Gen € 999,-

Von Michael Holzinger (mh)
13.09.2020

Share this article


Es ist schon ein paar Jahre her, als das deutsche Unternehmen Beyerdynamic GmbH & Co. KG mit einer komplett neuen Technologie im Bereich Kopfhörer im wahrsten Sinne des Wortes aufhorchen ließ, und zwar mit der so genannten Beyerdynamic Tesla Technology. Diese versprach allen voran besonders leistungsstarke Antriebe bei gleichzeitig enormer Detailvielfalt, und zwar bezogen auf Dynamik als auch optimaler Abbildung über einen breiten Frequenzbereich hinweg.

Nun steht bereits die dritte Generation der von Beyerdynamic GmbH & Co. KG als HiFi-Kopfhörer ausgewiesenen Lösungen mit Beyerdynamic Tesla Technologie zur Verfügung, und zwar in Form der beiden neuen Kopfhörer Beyerdynamic T1 3rd Gen und Beyerdynamic T5 3rd Gen. Die beiden Geschwister sollen, davon ist man in Heilbronn überzeugt, wahre Meisterstücke darstellen, da sie innovative technische Merkmale mit höchster deutscher Handwerkskunst vereinen. Während es sich beim Modell Beyerdynamic T1 um einen offenen Kopfhörer handelt, steht mit dem Beyerdynamic T5 ein geschlossenes Modell zur Verfügung.

Wie bereits erwähnt, in den Modellen Beyerdynamic T1 und Beyerdynamic T5 kommt die besagte Beyerdynamic Tesla Technologie zum Einsatz. Die zugrundeliegenden Treiber werden nicht nur in Deutschland entwickelt, sondern ebenso gefertigt, und zwar direkt am Unternehmensstandort in Heilbronn. Nur so kann der dabei erforderliche hohe Qualitätsstandard gewährleistet sein, zudem findet damit - und das ist ja nicht unwesentlich - die volle Wertschöpfung hierzulande statt.

Die Besonderheit der Schallwandler basierend auf Tesla Technologie bestehe darin, dass diese eine magnetische Flussdichte von über einem Tesla erzielen, womit auch bereits die besondere Namensgebung erläutert ist. Diese sehr hohe magnetische Flussdichte erlaubt es, eine besonders hohe Leistung auch dann zu garantieren, wenn die Ausgangsspannung des Quellgeräts sehr schwach ist. Somit sei garantiert, dass eine tadellose Abbildung an unterschiedlichsten Quellen geboten werden kann.

Explizit betont Beyerdynamic GmbH & Co. KG, dass die Modelle Beyerdynamic T1 und Beyerdynamic T5 als Hi-Res Audio Lösungen zertifiziert sind, sodass eine hochauflösende Klangwiedergabe garantiert sei. So werde sichergestellt, dass Musik-Stücke mit allen Details wiedergegeben werden. Tatsächlich reicht der Frequenzumfang, den die beiden Modelle Beyerdynamic T1 und Beyerdynamic T5 abbilden können, von 5 Hz bis hin zu 50 kHz, und dies bei einer Nennimpedanz von 32 Ohm und einer Empfindlichkeit von 100 dB. Die Nennbelastbarkeit gibt der Hersteller für die Modelle Beyerdynamic T1 und Beyerdynamic T5 mit jeweils 300 mW und den maximalen Schalldruckpegel mit 124 dB an.

Die technischen Daten beider Modelle sind also identisch, dennoch unterscheiden sich die beiden Lösungen Beyerdynamic T1 und Beyerdynamic T5 in doch einem recht wesentlichen Aspekt, und zwar der Art der Konstruktion.

So wird der Beyerdynamic T1 als offener Over-ear Kopfhörer angeboten, der Hersteller gibt diesbezüglich an, dass damit ein ganzheitliches, räumliches Klangbild erzielt wird, wobei man die Treiber schräg anordnet, um eine noch präzisere Wiedergabe zu garantieren. Der Zuhörer soll damit das Gefühl haben, bei einem Konzert vor Ort beizuwohnen. Im Vergleich zu vorhergehenden Generationen habe man hier eine behutsame Bassanhebnung vorgenommen, um ein in Summe neutrales, räumliches Klangbild noch etwas wärmer und angenehmer auszulegen.

Der Beyerdynamic T5 ist als geschlossener Over-ear Kopfhörer konzipiert, der so ausgelegt ist, dass man damit weder von Umgebungsgeräuschen zu Hause gestört wird, noch Mitbewohner mit der Musikwiedergabe stört. So könne die Aufmerksamkeit ganz und gar auf die Musik fokussiert werden. Natürlich habe man auch hier die Beyerdynamic Tesla Treiber schräg angeordnet, um so ein klares und natürliches Klangbild zu garantieren. In der neuesten Generation habe man die Klangabstimmung vor allem in den oberen Mitten noch verfeinert, sodass insbesondere Stimmen und Instrumente noch realistischer und klarer abgebildet werden.

Bei beiden Modelle, so der Hersteller, habe man einmal mehr höchsten Wert auf eine tadellose Verarbeitung gelegt, um dem Anspruch, Lösungen im Premium-Segment offerieren zu können, auch gerecht zu werden.

Die Gehäusedeckel des Beyerdynamic T1 sind, so der Hersteller, mit einem präzisen, eleganten Lochmuster versehen. Dafür setze man auf ein aufwendiges Produktionsverfahren, bei dem diese Design-Elemente in den lackierten Edelstahl eingearbeitet werden. Die akustischen Öffnungen sind dabei genaustens auf den Kopfhörer abgestimmt, denn der Einklang von Akustik und Design sollen die neue Generation des Beyerdynamic T1, aber auch des Beyerdynamic T5 auszeichnen.  

Daher wird der Gehäusedeckel des Beyerdynamic T5 mit fein gebürstetem und lackiertem Aluminium gearbeitet, das mit einer aufwendig ausgearbeiteten Strukturierung versehen ist. Der Beyerdynamic T5 orientiert sich laut Beyerdynamic GmbG & Co. KG am Design des Bruders, besitze jedoch als geschlossenes Modell natürlich keine akustischen Öffnungen. Ein ganz wesentliches Element stellen die Bügel bzw. die Verbindung zwischen Bügel und Ohrmuscheln dar, diese müssen besonders robust ausgelegt sein. Diese so genannten Gabeln bestehen bei beiden Modellen aus gebürstetem Aluminium, das eloxiert wird.

Hochwertige Polster an den Ohrmuscheln sollen für hohen Tragekomfort sorgen, dienen aber ebenso dazu, die gewünschte Klangcharakteristik zu erzielen. Im Kern setzt man hierbei auf so genannten Memory Foam, und umhüllt diesen beim Beyerdynamic mT1 mit atmungsaktivem Velours, beim Beyerdynamic T5 mit proteinbeschichtetem Kunstleder. Das Kopfband beider Modelle ist mit Alcantara versehen.

Natürlich weisen beide Kopfhörer abnehmbare Kabel auf, wobei diese eine Länge von im HiFi-Umfeld praxisgerechten drei Metern aufweisen. Im Kern kommen hier Leiter aus OCC 7N Kupfer zum Einsatz, außen sind diese mit Textilgewebe ummantelt. Das Kabel mündet in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker und ein passender 6,3 mm Stereo Klinke Adapter ist im Lieferumfang enthalten. Beide weisen eine vergoldete Kontaktfläche auf.

Im Lieferumfang beider Kopfhörer-Modelle findet man natürlich auch ein passendes Hardcase, in dem diese optimal verstaut werden können.

Die neuen Kopfhörer-Modelle aus dem Hause Beyerdynamic GmbH & Co. KG stehen ab sofort im Fachhandel und direkt auf der Webseite des Herstellers zur Verfügung. Nachdem die beiden Kopfhörer ja weitestgehend identisch sind, ist auch der Preis der gleiche. So wird der empfohlene Verkaufspreis für den Beyerdynamic T1 als auch Beyerdynamic T5 mit jeweils € 999,- ausgewiesen.

Share this article