High End 2014: Der deutsche Kopfhörer-Spezialist Beyerdynamic aktualisiert seine In-ear Kopfhörer-Modelle der DTX- sowie MMX-Serie und setzt dabei auf bewährt guten Klang, Komfort und einen zeitgemäßen Style." /> Sempre Audio
Foto © Beyerdynamic GmbH & Co KG

Beyerdynamic aktualisiert In-ear Kopfhörer der DTX und MMX-Serien

High End 2014: Seit mehr als drei Jahren bietet Beyerdynamic die In-ear Kopfhörer-Modelle der Serien Beyerdynamic DTX und Beyerdynamic MMX an. Höchste Zeit also, diese einem dezenten Facelift zu unterziehen. Allerdings wurde hierfür allen voran am Design gefeilt, denn am Klang und dem Tragekomfort gab es schon bislang kaum etwa auszusetzen.

Kurz gesagt...

Der deutsche Kopfhörer-Spezialist Beyerdynamic aktualisiert seine In-ear Kopfhörer-Modelle der DTX- sowie MMX-Serie und setzt dabei auf bewährt guten Klang, Komfort und einen zeitgemäßen Style.

Wir meinen...

Über drei Jahre konnte der deutsche Kopfhörer-Spezialist seine In-ear Kopfhörer der DTX- sowie MMX-Serie erfolgreich am Markt positionieren, nun empfand man die Zeit reif, für ein dezentes, aber durchaus lohnendes Facelift. Dabei setzt man auf bewährte Eigenschaften, und verfeinert die Modelle im Detail. Zudem stehen neue Farbvariationen zur Verfügung.
Hersteller:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Vertrieb:Beyerdynamic GmbH & Co KG
Preis:ab € 59,-

Von Michael Holzinger (mh)
05.05.2014

Share this article


Mit zum Erfolg eines Unternehmens, das möglichst tatkräftig im Bereich Kopfhörer mitmischen will, trägt dessen Gespür für Trends bei, denn wie hinlänglich längst bekannt, handelt es sich bei Kopfhörern, allen voran bei jenen Modellen die vor allem für den Einsatz mit Smartphones konzipiert sind, für viele Konsumenten um nichts anderes als Mode-Accessoires. Dementsprechend mus man als Hersteller schnellstmöglich reagieren, wenn sich hier neue Entwicklungen abzeichnen, und wenn es „nur“ um die neuesten Farben der Saison geht…

Insofern ist es ja geradezu bemerkenswert, dass sich die so genannte DTX- als auch MMX-Serie des deutschen Kopfhörer-Spezialisten Beyerdynamic bereits seit über drei Jahren sehr erfolgreich am Markt behaupten kann. Denn dabei handelt es sich um In-ear Kopfhörer, die allen voran für den Einsatz unterwegs, also im Zusammenspiel mit mobilen Audio-Playern, und somit überwiegend Smartphones konzipiert wurden. Im speziellen natürlich die Beyerdynamic MMX-Serie, die das Unternehmen als so genannte Multimedia-Headsets bezeichnet. Während die DTX-Serie von Beyerdynamic also als herkömmliche In-ear Kopfhörer ausgeführt sind, weisen die Modelle der Beyerdynamic MMX-Reihe zusätzlich eine ins Kabel integrierte Fernbedienung samt Mikrofon auf, sodass diese das Telefonieren unterwegs mit Hilfe von Smartphones unterstützen.

Auch wenn sich Beyerdynamic bei der neuesten Generation allen voran „Äußerlichkeiten“ widmet, und somit die Modelle mit solidem Aluminium-Body in neuen Farbvariationen präsentiert, auf den mit diesen beiden Serien erworbenen Lorbeeren wollte man sich dann doch nicht ausruhen, selbst wenn es bei beiden Modellreihen schon bislang kaum Grund zur Klage gab. Beide Modellserien umfassten überaus ansprechende Lösungen, die sich durch einen sehr guten Klang und einen hohen Tragekomfort auszeichneten. Und genau auf diese Tugenden setzt man sich auch bei der neuesten Generation, feilte aber dennoch an dem ein oder anderen Detail.

So wurden etwa die Modelle Beyerdynamic DTX 72 iE sowie Beyerdynamic DTX 102 iE als auch das Multimedia-Headset Beyerdynamic MMX 102 iE mit einem weicheren und somit nochmals flexibleren Anschlusskabel ausgestattet. Damit soll ein Verheddern verhindert werden, allen voran beim Transport, aber natürlich auch beim Einsatz unterwegs. Zudem wurde die Isolierung des Kabels so gestaltet, dass diese an Kleidung weniger reibt, und damit weniger Geräusche zum Ohr übertragen werden. Dies soll sich nicht zuletzt beim Sport überaus positiv bemerkbar machen.

Natürlich werden alle Modelle mit Ohrpassstücken aus Silikon in verschiedenen Größen ausgeliefert, drei Stück finden sich jeweils in der Packung, um eine individuelle Anpassung, und somit optimalen Halt, bestmöglichen Klang, und nicht zuletzt hohen Komfort sicherzustellen. Wer es besonders „individuell“ wünscht, der kann das so genannte „Individual-Package“ nutzen. Diese Option schlägt mit € 120,- zu Buche, bietet aber eine komplett individuelle Anpassung der Ohrpasstücke an den Kunden. In rund 500 Filialen des Hörakustik-Speziallisten KIND kann damit in Deutschland, der Schweiz und Österreich vom Akustik-Experten ein Ohrabdruck genommen werden, anhand dessen anatomisch perfekt geformte Passstücke aus Silikon angefertigt werden. Übrigens, wer bereits diesen Service für seine bisherigen Kopförer der Serien DTX und MMX in Anspruch nahm, der kann diese Passstücke natürlich auch bei den neuen Modellen verwenden.

Während das Modell Beyerdynamic DTX 72 iE nur in der Ausführung Schwarz/ Silber angeboten wird, kann man beim Modell Beyerdynamic DTX 102 iE zwischen den Varianten Schwarz/ Silber, Weiss/ Silber sowie Schwarz/ Rot wählen. Beim prinzipiell identischem Beyerdynamic MMX 102 iE fällt leider die Option Schwarz/ Rot weg, dieses steht nur in Schwarz/ Silber sowie Weiss/ Silber zur Verfügung. Dafür steht hier, wie bereits erwähnt, die ins Kabel integrierte Fernbedienung samt Mikrofon zur Verfügung. Mit Hilfe eines im Lieferumfang enthaltenen Adapters kann dieses Headset übrigens auch am PC verwendet werden, etwa für Telefonate über Skype, aber auch fürs Spielen bei multimedial vernetzten Online-Games.

Alle Modelle sollen sich nach Angaben des Herstellers bereits ab sofort im Fachhandel finden. Den Einstieg bildet der Beyerdynamic DTX 72 iE zum empfohlenen Verkaufspreis von € 59,-. Für das Modell Beyerdynamic DTX 102 iE muss man nach Angaben des Herstellers € 79,- budgetieren und das Beyerdynamic MMX 102 iE soll zum Preis von € 89,- erhältlich sein.

Share this article

Related posts