IFA 2015: Als Weltneuheit geht mit dem Astell & Kern AK T8iE der erste In-ear Kopfhörer basierend auf Tesla-Technologie ins Rennen, der gemeinsam mit Astell & Kern entwickelt wurde." /> Sempre Audio
Foto © Astell & Kern

Beyerdynamic und Astell & Kern präsentieren AK T8iE - Erster In-ear Kopfhörer mit Tesla-Technologie

IFA 2015: Bereits einmal kooperierte Beyerdynamic mit Astell & Kern, und zwar für den Beyerdynamic A 200 p. Nun präsentiert der deutsche Kopfhörer-Spezialist eine weiter Lösung, die gemeinsam mit Astell & Kern entwickelt wurde, den Astell & Kern AK T8iE, den weltweit ersten In-ear Kopfhörer basierend auf der so genannten Tesla-Technologie.

Kurz gesagt...

Als Weltneuheit geht mit dem Beyerdynamic AK T8iE der erste In-ear Kopfhörer basierend auf Tesla-Technologie ins Rennen, der gemeinsam mit Astell & Kern entwickelt wurde.

Wir meinen...

Ein In-ear Kopfhörer für nahezu € 1.000,- ist natürlich schon ein wahres Luxus-Produkt, aber genau dies soll der Beyerdynamic AK T8iE auch sein. Kein weiterer In-ear Kopfhörer für jedermann, sondern tatsächlich eine High-end Lösung für besonders anspruchsvolle, audiophile Musik-Liebhaber, die eben auch bei In-ear Kopfhörern nicht weniger als das Beste wünschen…
Hersteller:Astell & Kern
Vertrieb:Astell & Kern
Preis:€ 990,-

Von Michael Holzinger (mh)
18.08.2015

Share this article


Darf’s ein wenig kleiner sein? Diese Frage beantwortet der deutsche Kopfhörer-Spezialist Beyerdynamic GmbH & Co KG nunmehr im Zusammenhang mit der so genannten Tesla-Technologie mit einem klaren ja, denn im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September 2015 präsentiert das Unternehmen gemeinsam mit iRiver Limited. bzw. unter deren Marke Astell & Kern den Beyerdynamic AK T8iE und somit den ersten In-ear Kopfhörer, der über besagte Tesla-Technologie verfügt.

Es ist keineswegs die erste Zusammenarbeit dieser beiden Unternehmen, denn bereits im Rahmen der CES 2014 präsentierten die beiden Unternehmen ein gemeinsames Projekt, den portablen Kopfhörer-Verstärker Beyerdynamic A 200 p, der federführend von iRiver Limited unter der Marke Astell & Kern entwickelt wurde. Beim neuen gemeinsamen Produkt ist es genau umgekehrt, hier übernahm selbstverständlich Beyerdynamic GmbH & Co KG die Führungsrolle.

Aus der Sicht des Unternehmens aus Heilbronn sei der neue Astell & Kern AK T8iE der nächste logische Schritt, schließlich habe man die so genannte Tesla-Technologie bereits neben den ohrumschließenden Kopfhörern der Referenz-Klasse und High-end Modellen auch bei kompakten Produkten wie etwa dem als On-ear Kopfhörer ausgelegten Beyerdynamic T 51 i eingesetzt. Nunmehr also den letzten Schritt zu wagen, und diese Technologie auch bei einem In-ear Modell zur Anwendung zu bringen, soll belegen, wie sehr man diese Technologie auch aus rein fertigungstechnischer Sicht optimieren, und somit geradezu miniaturisieren konnte.

Dies sei auch ganz klar jener Punkt, auf den man gerne mit besonderem Stolz verweist, denn man sieht dies als klares Zeichen dafür, dass man zu den führenden Herstellern weltweit in diesem Bereich zählt, dessen Mitarbeiter durch jahrelange Erfahrung mit filigraner Mikrofon-Technik und dem Bau hochwertiger Kopfhörer über das nötige Wissen und die erforderliche Fertigkeit für eine Produktion auf derart hohem technischen Niveau bestens gerüstet sind. Auch der nötige Maschinenpark sei ein weiterer wesentlicher Faktor bei der „Miniaturisierung“, wobei wesentliche Komponenten ohnedies ausschließlich in Handarbeit gefertigt werden können.

Wie sehr diese Miniaturisierung im Fall des Astell & Kern AK T8iE und der Tesla-Technologie voran getrieben wurde, belegt allein der hier eingesetzte Ringmagnet, ein wesentliches Element der von Beyerdynamic exklusiv genutzten Tesla-Technologie. Dieser Ringmagnet ist beim neuen Astell & Kern AK T8iE 16mal kleiner, als beim Referenz-Modell Beyerdynamic T 1, und der ultrafeine Schwingspulendraht sei kaum noch zu sehen, so das Unternehmen. Dennoch habe man es hierbei mit einen Wandler zu tun, der einen extrem hohen Wirkungsgrad und somit eine exzellente Impulstreue biete, und somit ebenso wie die bisherigen Modelle alle herausragenden Eigenschaften der Tesla-Technologie aufweise.

Damit sei es auf kleinstem Raum möglich, einen Kopfhörer zu realisieren, der das komplette Hörspektrum neutral und überaus präzise abbilde, gerade bei In-ear Kopfhörern eine immens hohe Herausforderung. Eine zu geringe Abbildung im untersten Bassfrequenzbereich, ein Zuviel an Höhen, wie es bei manch anderen Modellen zu Tage tritt, sei hier nicht zu befürchten, verspricht der Hersteller aus Heilbronn.

Der neue Astell & Kern AK T8iE sei insbesondere für die Wiedergabe hochauflösender Musik-Daten entwickelt worden, um all die hier zur Verfügung stehenden Details im Frequenzbild, aber ebenso der Dynamik abbilden zu können. Daher auch die Zusammenarbeit mit iRiver Limited, die unter der Marke Astell & Kern ein breites Produkt-Portfolio an portablen Hi-Res Audio-Playern offerieren und hier derzeit ganz klar zu den Vorreitern und Marktführern im High-end Segment zählen.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt bei der Entwicklung des Astell & Kern AK T8iE sei dessen Langlebigkeit und Praxistauglichkeit gewesen, so Beyerdynamic. So kommen hier etwa steckbare kevlarverstärkte Anschlusskabel zum Einsatz, die nicht weniger als 40.000 Biegezyklen problemlos überstehen müssen. Man setzte zudem auf eine Gehäuseoberfläche, die mit einer besonders haltbaren, hautfreundlichen Chromlegierung bedampft ist, wobei man hierfür auf eine Technologie setzte, die aus der Automobil-Technik stammt, aber auch in der Medizintechnik eingesetzt wird.

Hoher Tragekomfort soll durch eine breit aufgestellte Praxis-Studie garantiert werden, bei der eine Vielzahl an Gehörgängen vermessen wurden, um die speziellen Ohrpassstücke des Astell & Kern AK T8iE optimal und ergonomisch korrekt zu gestalten. So liegen jedem Kopfhörer Silikon-Eartips in fünf verschiedenen Größen bei, die oval geformt sind und sich defakto von selbst in die optimale Position im Hörkanal des Anwenders „drehen“. Hier sollen sie besonders bequem und frei von jedwedem Druck, und werden durch die Kabelführung, die nach oben übers Ohr ausgeführt wird, in der korrekten Position gehalten. Als Alternative liegen dem Kopfhörer aber auch Eartips aus so genanntem Memory-Foam bei, und zwar in den Größen S, M und L.

Als weitere Besonderheit verfügt der Astell & Kern AK T8iE über ein separates Anschlusskabel für die besagten portablen Audio-Player der Marke Astell & Kern. Dieses weist einen symmetrische Anschluss auf, ist also vieradrig ausgeführt und mündet in einem 2,5 mm Stereo Klinkenanschluss. Damit soll jedwede negative Beeinträchtigung auf den Klang ausgeschlossen, und eine Wiedergabe auf absolut audiophilem Niveau erzielt werden. zeigt sich der Hersteller überzeugt.

Für alle anderen Player liegt natürlich auch ein herkömmlich ausgeführtes Anschlusskabel bei, das in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker mündet.

Im Lieferumfang ist zudem ein praktisches Leder-Etui enthalten, das besonders fein ausgeführt wurde, um dem hohen Anspruch des Astell & Kern AK T8iE auch hier gerecht zu werden. Hier findet all das Zubehör seinen Platz. Selbst die Verpackung präsentiert sich „standesgemäß“ und unterstreicht die hohe Wertigkeit dieses Kopfhörers, auch wenn es sich beim Astell & Kern AK T8iE eben „nur“ um einen In-ear Kopfhörer handelt.

Der neue Astell & Kern AK T8iE wird erstmals im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September 2015 präsentiert, und soll unmittelbar danach Ende September auch tatsächlich erhältlich sein. Wer sich für dieses Modell entscheidet, der muss nach Angaben des Herstellers mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 990,- rechnen.

Share this article