Responsive image Audio

Bluesound BluOS 2.10 - Roon ready, Dolby Digital 2.1 Downmix für PULSE Soundbar, und neuer Setup-Assistent

Foto © Bluesound International

Dass Bluesound International bereits diesen Monat eine neue Firmware anbietet, stand bereits fest. Ebenso, dass damit alle BluOS enabled Devices als Roon ready klassifiziert sind. Neu ist hingegen, dass mit dieser neuen Version BluOS 2.1 auch einige weitere interessante Erweiterungen anstehen, etwa Dolby Digital 2.1 Downmix für Bluesound PULSE Soundbar, sowie ein neuer Installations-Assistent.

Kurz gesagt...

Nun ist es offiziell: mit BluOS 2.1 werden alle BluOS enabled Devices Roon ready, zudem liefert Bluesound International mit dieser neuen Firmware Dolby Digital 2.1 Downmix für Bluesound PULSE Soundbar und einen neuen vereinfachten Setup-Assistenten.

Wir meinen...

Dass Bluesound International dieser Tage eine neue Firmware anbieten wird, steht bereits seit einigen Wochen fest. Ebenso, dass damit BluOS eine direkte Integration in das System von Roon Labs LLC. aufweisen wird, also als Roon ready klassifiziert ist. Neu ist, dass mit diesem Update auf BluOS 2.1 auch ein neuer Setup-Assistent geliefert wird, ebenso, dass für die Bluesound PULSE Soundbar ein Dolby Digital 2.1 Downmix zur Verfügung steht.
Hersteller:Bluesound International
Vertrieb:smart audio GmbH
Deutschand:Dynaudio International GmbH
Preis:kostenloses Firmware-Update

Von Michael Holzinger (mh)
07.01.2017

Share this article


Das von Bluesound International angebotene Multiroom Streaming-System Bluesound zählt ganz klar zu den flexibelsten, vielseitigsten Lösungen am Markt. Im Verbund von Bluesound International, NAD Electronics International, sowie PSB Speakers entstand hier rund um BluOS ein System, das bei All-in-One Speakern beginnt, über Erweiterungen für bestehende HiFi-Systeme, der direkten Integration in hervorragende Verstärker und AV-Receiver, eine Soundbar, bis hin zu Lösungen für Custom Installation-Spezialisten reicht, und im Gegensatz zu anderen derartigen Lösungen durch eigene Musik-Server mit integriertem CD-Ripper und Online-Anbindung zu verschiedenen Download-Anbietern komplett autark eingesetzt werden kann.

Sukzessive erweitert Bluesound International, aber auch NAD Electronics International, das Angebot an Lösungen, die Teil des Ökosystems rund um BluOS sind. Zudem bewiesen die Unternehmen bislang, dass man auch bestehende Kunden mit herausragendem Support bedenkt, denn man liefert kontinuierlich neue Updates, die die Funktionalität der Produkte nach und nach erweitern, wobei viele Neuerungen tatsächlich jeweils allen Kunden zur Verfügung stehen.

Dies gilt auch für jenes Update, das nun sehr konkrete Formen annimmt. Zwar ist bereits seit einigen Wochen bekannt, dass Bluesound International an einem großen Update arbeitet - wir berichteten exklusiv - konkrete Details waren jedoch nicht bekannt. Fest stand, dass sich Bluesound International dazu entschloss, das komplette System rund um BluOS für die Software-Lösung aus dem Hause Roon Labs LLC. zu öffnen, die Produkte somit Roon ready zu machen. Dies war doch ein sehr überraschender Schritt, schließlich arbeitet man ja selbst an sehr ausgefeilten Apps zur Steuerung des gesamten Systems. Dennoch entschloss man sich dazu, denn man wird damit dem Wunsch vieler Anwender gerecht, die dies als Alternative einforderten, selbst wenn man den zunächst geplanten Release-Termin nicht halten konnte.

Nun aber ist es tatsächlich in wenigen Wochen soweit, und das warten hat sich gelohnt. Mit der neuen BluOS 2.1 Firmware soll nämlich nicht nur besagte Integration in das System von Roon Labs LLC. ermöglicht werden, das Update liefert noch die ein oder andere weitere spannende Neuerung.

So wird allen voran die Bluesound PULSE Soundbar von der neuen BluOS 2.1 Firmware profitieren, denn damit wird sie mit einem Dolby Digital 2.1 Downmix ausgestattet. Im Verbund mit dem Bluesound SUB steht damit nicht nur eine feine Hi-Res Audio Streaming-Lösung zur Verfügung, sondern ebenso eine tadellose Audio-Lösung für optimalen Klang beim Fernsehen.

Zudem soll mit der neuen Firmware BluOS 2.1 auch ein neuer Setup-Assistent zur Verfügung stehen, der nach Angaben des Herstellers die Integration der BluOS enabled Devices ins Netzwerk nochmals deutlich erleichtern soll. Schritt für Schritt soll dieser Assistent den Anwender durch die einzelnen Funktionen führen, wobei auch das so genannte Pairing von Devices, also etwa das Verbinden der Bluesound PULSE Soundbar mit dem Bluesound SUB Teil dieses Installationsprozesses sein kann.

Kommen wir kurz noch zurück zur Integration von Roon. Mit BluOS 2.1 ist das komplette System von Bluesound International sowie entsprechend ausgestattete Lösungen von NAD Electronics International Roon ready, sprich, es wird Audio-Streaming basierend auf den von Roon Labs LLC. entwickeltem RAAT ermöglicht, eine Abkürzung, die für Roon Advanced Audio Transport steht. Dies soll eine bit-perfect Übertragung erlauben, wobei zur Steuerung natürlich entsprechende Apps für Apple iOS, Google Android, aber auch Apple OS X sowie Microsoft Windows zur Verfügung stehen. Als Basis dient dann natürlich ein so genannter Roon Core, der die Verwaltung der Musik-Daten aus verschiedensten Quellen sowie die Aufbereitung der Daten mit zahlreichen Informationen und deren direkte Verknüpfung übernimmt, sodass der Anwender seine Musik-Bibliothek völlig neu entdecken, und mit Online-Angeboten wie etwa von TIDAL direkt verbinden kann.

“We are excited to roll out this new upgrade for Bluesound and BluOS-enabled Players, as we continue to evolve our critically acclaimed wireless hi-res ecosystem and put music quality first. Our user base is continuing to grow, with hundreds of new Players being turned on daily across the world, and we look forward to continuing to improve the platform in the future with cutting-edge features and technology.” - John Banks, Chief Brand Officer of Bluesound

Das neue Firmware-Update BluOS 2.1 soll nach Angaben des Herstellers exakt am 31. Januar 2017 zur Verfügung stehen. Einmal mehr handelt es sich - und das ist wirklich bemerkenswert - um ein kostenlos angebotenes Update. Es kann von allen Anwendern genutzt werden, eignet sich also für Lösungen der aktuell zweiten Generation an Bluesound Devices ebenso, wie jene der ersten Generation. Einhergehend damit werden zu diesem Zeitpunkt auch die neuesten Apps für die Plattformen Apple iOS, Google Android, Amazon FireOS, Microsoft Windows und Apple OS X zur Verfügung stehen.

Share this article