Responsive image Audio

Bluesound BluOS 3.10 - Leistungsschub fürs gesamte BluOS System

Foto © NAD Electronics International

Nicht weniger als über 50 Lösungen stehen bislang rund um die Streaming-Plattform BluOS zur Verfügung, beginnend von kompakten Wireless Multiroom Speaker über Soundbar-Systeme, Streaming-Clients und Netzwerk AV-Receiver, Aktiv-Lautsprecher für ausgewiesene HiFi-Lösungen, bis hin zu komplexen Custom Installation-Systemen. Alle erhalten nunmehr mit Bluesound BluOS 3.10 das neueste Update.

Kurz gesagt...

Als wahren Leistungsschub für alle kabellosen BluOS Systeme - Wireless Multiroom Speaker als auch Streamer - bezeichnet Bluesound das neue Update auf BluOS 3.10.

Wir meinen...

Mit BluOS v3.10.0 bzw. BluOS v3.10.3 steht ein überaus wichtiges Firmware-Update zur Verfügung, und zwar für alle bislang verfügbaren Lösungen, die auf BluOS basieren, gleichgültig, ob nun aus dem Hause Bluesound, NAD, Bluesound Professional, Monitor Audio Ltd. oder Dali Speaker A/S. Über 50 Produkte betrifft dieses Update also. Neue herausragende Funktionen sucht man allerdings vergeblich, vielmehr handelt es sich um ein Update, das im Verborgenen eine essentielle Aufgabe erledigt, nämlich das reibungslose, Performance-optimierte Zusammenspiel aller bislang verfügbaren Lösungen mit BluOS. Zudem, und das ist ebenso bemerkenswert, soll dieses Update auch sicherstellen, dass wirklich jede bislang verfügbare Lösung basierend auf BluOS auch mit den künftigen Produkten problemlos zusammen arbeitet. Für den Kunden bedeutet dies, dass ihm hier Investitionssicherheit für viele, viele Jahre geboten wird…
Hersteller:BluOS
Vertrieb:smart audio GmbH
Deutschand:Dali GmbH
Preis:kostenloses Firmware-Update

Von Michael Holzinger (mh)
08.09.2020

Share this article


BluOS hat sich über die letzten Jahre als eine der klar führenden Streaming Plattformen durchgesetzt und bestens bewährt. Der große Erfolg dieser Technologie-Plattform liegt allen voran darin begründet, dass es sich seit Anbeginn an um eine überaus vielseitige, absolut zuverlässig arbeitende Streaming-Lösung handelt, die von Grund auf für die Bedürfnisse hochwertiger HiFi-, aber auch Installationslösungen konzipiert wurde. Nicht nur, dass man gleich zu Beginn die Plattform für Inhalte in Hi-res Audio mit bis zu 24 Bit und 192 kHz konzipierte, auf eine intuitive Steuerung und flexible Integration verschiedenster Dienste setzte, die Lösung war auch tatsächlich nicht für einzelne Produkte, sondern eben als Plattform ausgelegt. So konnte das Ökosystem rund um BluOS sukzessive wachsen.

Das kanadische Unternehmen BluOS ist bekanntlich jene Software-Schmiede von Lenbrook Intermational, die seit geraumer Zeit für die Entwicklung der gleichnamigen Streaming-Plattform BluOS verantwortlich zeichnet. Ursprünglich wurde diese zwar bei NAD Electronics International begründet, dann als Bluesound International ausgelagert, und nun eben als eigenständige Software-Schmiede BluOS forciert. So sei es möglich, nicht nur den eigenen Schwesterunternehmen innerhalb von Lenbrook International wie NAD und Bluesound als Technologiepartner zur Seite zu stehen, sondern auch weiteren Partnern wie etwa Dail Speaker A/S, Monitor Audio Ltd. und Roksan Audio Ltd. Hinzu kam jüngst übrigens Bluesound Professional, eine neue Division bei Lenbrook International, die sich gezielt mit Custom Installation-Lösungen befasst, die natürlich, wie könnte es anders sein, auf die Technologie-Plattform BluOS setzen.

In Summe kamen über die Jahre mehr als 50 Produkte zusammen, die allesamt auf BluOS setzen, sei es nun von NAD, Bluesound, Bluesound Professional, aber eben auch von den Partnern wie Dali Speaker A/S und jüngst Monitor Audio Ltd.

Das Spektrum reicht hier etwa bei den so genannten Wireless Multiroom Speakern aus dem Hause Bluesound, wie etwa dem Bluesound FLEX 2i, Bluesound MINI 2i und Bluesound PULSE 2i, bis hin zur Bluesound PULSE SOUNDBAR 2i und dem Bluesound PULSE SUB. Hinzu kommen die Streaming-Clients Bluesound PULSE 2i und dessen „aktiver“ Bruder Bluesound POWERNODE 2i with HDMI, der für allein schon ein komplettes kompaktes HiFi-System darstellt, und nur noch ein Paar hochwertiger Lautsprecher benötigt. Hinzu kommt mit dem Bluesound VAULT 2i ein ausgewiesener Musik-Server, der nicht nur auf Online-Inhalte wie Download-Anbieter zugreifen kann, sondern auch CDs rippen, und so der gesamten Plattform zur Verfügung stellen kann.

Eine Auflistung jener Lösungen, die aus dem Hause NAD auf BluOS setzen, würde hier gar den Rahmen sprengen, denn über die modulare Bauweise, die die Kanadier bei vielen Produkten einsetzen, können immer mehr Systeme, vom Stereo Vollverstärker bis hin zum AV-Receiver, mit dem entsprechenden BluOS Modul aufgerüstet, und damit als Teil eines BluOS Multiroom Audio-Streaming-Systems eingesetzt werden.

Bluesound Professional setzt mit ihren Lösungen auf der von Bluesound und NAD gesammelten Expertise auf, widmet sich aber, wie beschrieben, allein Systemen, die für Custom Installation-Lösungen ausgelegt sind. Diese Produkte findet man also zur Beschallung von Büroräumen, Geschäftsräumen, der Gastronomie sowie Hotellerie.

Hier setzt auch der Partner von BluOS Monitor Audio Ltd. mit seinen ersten Lösungen basierend auf BluOS an, konzentriert sich also bislang ebenfalls auf den Bereich Custom Installation.

Einen ganz eigenständigen Weg hingegen ging der dänische Lautsprecher-Spezialist Dali Speaker A/S, der für die Entwicklung seiner Aktiv-Lautsprecher-Serie BluOS als wesentliches Merkmal auserkoren hat.

So bildet BluOS die zentrale Streaming-Plattform bei den Modellreihen Dali CALLISTO C und Dali RUBICON C.

Bei den Lösungen der Dali CALLISTO C Series steht der Dali SOUND HUB im Mittelpunkt, ebenso bei der Dali RUBICON C Series. Da wie dort fungiert er als zentrale Schnittstelle für die Aktiv-Lautsprecher-Systeme, die er mittels Funk ansteuert. Er bietet analoge als auch digitale Schnittstellen, zudem die Möglichkeit, ein BluOS Modul zu installieren.

Als Multiroom Audio-Streaming-Plattform können bei BluOS immerhin 64 Lösungen in einem System genutzt werden, und zwar unabhängig davon, von welchem Hersteller sie stammen. Die zentrale Steuerung übernehmen Controller Apps, die BluOS Control Apps, die für Apple iOS, Google Android, Amazon FireOS, Microsoft Windows und Apple macOS zur Verfügung stehen.

BluOS wird seit Anbeginn an mit viel Engagement weiter entwickelt und um neue Funktionen erweitert, so steht nunmehr ein weiteres Update zur Verfügung, und zwar in Form von BluOS 3.10, genauer gesagt bereits das weitere Service-Release BluOS 3.10.3.

Die Besonderheit gleich vorweg, diese neue Firmware-Version steht für wirklich alle Lösungen mit BluOS zur Verfügung, im Gegensatz zu anderen Plattformen unterstützt BluOS tatsächlich jedes Produkt, das bislang auf Basis dieser Streaming-Plattform auf den Markt kam, es werden keinerlei Produkte ausgespart. Natürlich kann es aber sein, dass das ein oder andere Feature bei älteren Systemen nicht mehr zur Verfügung steht, oder aber, dass bestimmte Produkt-spezifische Funktionen allein bei ausgewählten Lösungen geboten werden, wo diese auch tatsächlich relevant sind, wie etwa bei ausgewählten Stereo Komponenten und AV-Receivern mit Raum-Optimerung mittels DIRAC, sowie allen voran den Systemen für Custom Installation-Lösungen.

Der Grund dafür, dass wir dieses Update derart ausführlich behandeln liegt darin, dass es sich laut BluOS bei BluOS v.3.10.0 um ein ganz wesentliches Core Update handelt. Umfangreiche Arbeit wurde geleistet, so die Software-Schmiede, um sicherzustellen, dass BluOS auf wirklich allen der mehr als fünfzig Streamern aktuell reibungslos funktioniert. Alle Produkte, von den Bluesound-Playern der allerersten Generation bis hin zum brandneuen Lösungen wie etwa dem NAD M33, arbeiten somit mit dem gleichen aktuellen BluOS-Betriebssystem.

Das Ergebnis dieser Aktualisierungen und der Optimierungen sei, dass BluOS noch leistungsfähiger und stets zuverlässiger arbeite. Zudem habe man sichergestellt, dass einmal mehr die Basis dafür gelegt wurde, dass das Betriebssystem auch weiterhin auf dem neuesten Stand des Hi-Res-Audiostreaming gehalten werden kann, und zwar für alle ältere, aktuelle als auch zukünftige Produkte.

Als besondere Merkmale des neuen Updates hebt der Hersteller etwa ein Update der Kernel Bibliotheken hervor, ebenso optimierte, leistungsfähigere und stabilere WiFI Treiber, ein besseres Fehler-Management um selbst im schlimmsten Fall Audio Dropouts zu verhindern, eine Optimierung der D/A-Wandler, Verbesserung in der Netzwerk-Stabilität insgesamt, eine neue Gruppen-Synchronisation, und zudem weitere Verbesserungen im Bereich der Controller Apps. Diese Controller Apps stehen natürlich ebenfalls allesamt in neuer Version 3.10.0 für Apple iOS, Google Android, Amazon FireOS, Microsoft Windows und Apple macOS zur Verfügung.

Ein Wort noch zum Release BluOS v3.10.3, das unmittelbar nach BluOS v3.10.0 nachgereicht wurde. Hierbei handelt es sich um ein klassisches Service-Release, das sich einiger Probleme widmet, die bei einem derart umfangreichen Firmware-Update bei einer doch letztlich immens komplexen Streaming-Plattform selbst mit größtem Aufwand beim Qualitätsmanagement und umfangreichsten Beta-Tests schlichtweg nicht zu vermeiden sind. So gibt man an, dass mit dem neuen BluOS Firmware-Update zur BluOS v3.10.3 der Subwooferpegel bei allen Bluesound POWERNODE 2 Produkten angehoben, Verbesserungen in der DIRAC Slot-Verwaltung implementiert und kleinere Korrekturen und Verbesserungen vorgenommen wurden.

In bewährter Art und Weise lassen sich die Updates ganz einfach über die Controller Apps durchführen. Und auch die Updates der Controller Apps sind natürlich entweder in den jeweiligen App Stores für Smartphones und Tablets, bzw. direkt auf der Webseite des Herstellers als Download für Desktop-Systeme zu finden.

Share this article