Responsive image Audio

Bluesound präsentiert BluOS 2.0 für Bluesound Wireless Hi-Res Music System

Foto © Bluesound International

Wie angekündigt steht mit der neuesten Version von BluOS 2.0 ein sehr umfangreiches Update an. Erstmals wird für alle BluOS-enabled Devices eine einheitliche Plattform geschaffen, bis hin zu den Apps, die nunmehr sowohl für Lösungen aus dem Hause Bluesound als auch NAD über zahlreiche Neuerungen und Detailverbesserungen verfügen.

Kurz gesagt...

Mit dem neuesten Update von BluOS, BluOS 2.0, stehen zahlreiche Neuerungen und Detailverbesserungen für das Bluesound Wireless Hi-Res Music System zur Verfügung.

Wir meinen...

Mit der neuesten Firmware BluOS 2.0 führt Bluesound International die neuen BluOS Controller 2.0.0 ein, die nunmehr als zentrale Steuerungslösung für alle BluOS-Lösungen dienen, also auch jene des renommierten kanadischen HiFi-Herstellers NAD Electronic International. Diese neuen BluOS Controller stehen für Apple iOS, Google Android, Amazon Kindle FireOS, Microsoft Windows und Apple OS X zur Verfügung, und zeichnen sich durch zahlreiche Neuerungen und Detailverbesserungen aus. Vor allem steht hier die intuitivere Bedienung, aber zudem die Musik selbst im Mittelpunkt.
Hersteller:Bluesound International
Vertrieb:smart audio GmbH
Deutschand:Dynaudio International GmbH
Preis:kostenloses Update

Von Michael Holzinger (mh)
22.03.2016

Share this article


sempre-audio.com hat bereits exklusiv vorab berichtet, dass rund um das Wireless Hi-Res Music System aus dem Hause Bluesound International tiefgreifende Neuerungen anstehen. Nun ist es soweit, und das neueste Software-Release BluOS 2.0 steht in den Startlöchern. Damit finden nicht nur zahlreiche Neuerungen und Detailverbesserungen Einzug in die Streaming-Lösungen bei Bluesound International selbst, auch Produkte des Mutterkonzerns NAD Electronics International sind davon natürlich betroffen, die ebenfalls auf BluOS setzen. Mehr noch, und dies gleich vorweg, mit BluOS 2.0 führt Bluesound International und NAD Electronics International eine einheitliche Plattform ein, die bis hin zu den Apps reicht. One for all, so der Leitspruch der hinter dieser Vereinheitlichung steht.

So veröffentlichte NAD Electronics International dieser Tage etwa ein kleines Update für die NAD Controller App, bei der Anwender bereits darauf hingewiesen wurden, dass dies die letzte Version der App sein werde. „But don’t worry, we’re not leaving you for good. We’ll be moving to a universal app full of exciting and new features…“ war da als Hinweis zu lesen.

Und genau diese eine App für alles, die steht nunmehr im Zuge des Updates für BluOS 2.0 zur Verfügung, mehr noch, ist ein zentraler Bestandteil des Firmware-Updates mit all seinen Neuerungen und Detailverbesserungen.

So wurde die App, die für Apple iOS sowie Google Android angeboten wird, einem kompletten Re-Design unterzogen. Ziel war es, dass die Musik selbst mehr in den Mittelpunkt gerückt wird. Dazu wurde etwa die Suchfunktion überarbeitet, die nun nicht nur die eigentliche zentrale Library umfasst, sondern ebenso Streaming-Dienste und Inhalte direkt am Smartphone oder Tablet einbezieht. Auch alles rund um Playlists wurde verbessert, bis hin zur so genannten SmartPlay Playlist Creation. Ebenfalls stark verbessert wurde die Navigation, die nun deutlich intuitiver sein soll, gleiches gilt für den Now Playing Screen. Einerseits konzentriert man sich nun viel mehr auf aussagekräftige Icons anstatt Text, andererseits unterstützen die Apps nun etwa unter Apple iOS die höhere Auflösung eines Apple iPhone 6 und dessen Retina-Display. Neu ist auch eine Mobile Landscape View, die ebenfalls eine deutlich klarere Darstellung erlaubt.

Zu den einzelnen Titeln und Alben gibt es nun erweiterte, und leichter zugängliche Informationen, und zwar direkt verbunden mit der Möglichkeit, Titel der aktuellen Playlist hinzuzufügen.

Neu ist auch die Anbindung über entsprechende Widgets zur Apple Watch, sodass die Wiedergabesteuerung direkt über das Device am Handgelenk erfolgen kann. Widges stehen auch für Apple iOS am Apple iPhone, iPod touch und Apple iPad zur Verfügung.

Unter der „Oberfläche“ wurde an der Performance geschraubt, zudem soll die Installation neuer Devices durch Assisted Player Setup nochmals erleichtert werden. Neu ist auch das zentrale Update aller im Bluesound-Verbund betriebenen Produkte, sodass nicht wie bisher jedes einzelne bei einem etwaigen Update aktualisiert werden muss. Ein neues In-app Tutorial soll auf Neuerungen genauer hinweisen.

All die angeführten Neuerungen und Verbesserungen sollen übrigens nicht allein den Apps für Apple iOS, Amazon Kindle FireOS und Google Android zu Gute kommen, sondern sich ebenso in den BluOS Controller für Microsoft Windows sowie Apple OS X finden, denn auch diese stehen in überarbeiteter Version als BluOS Controller 2.0 zur Verfügung.

Und um es nochmals auf den Punkt zu bringen, die neuen BluOS Controller sind nunmehr nicht allein für die Lösungen aus dem Hause Bluesound International konzipiert, sondern ebenso die mit BluOS ausgestatteten Lösungen der renommierten kanadischen HiFi-Schmiede NAD Electronics International. Mehr noch, in Kürze folgen wohl auch entsprechende Lösungen des kanadischen Lautsprecher-Spezialisten psb Speaker, die als Teil des Bluesound-Systems eingesetzt werden können und dann ebenfalls mittels BluOS Controller zu steuern sind.

Alle genannten Neuerungen, also einerseits das neue Betriebssystem BluOS 2.0, als auch die BluOS Controller für Apple iOS, Amazon Kindle FireOS, Google Android, Microsoft Windows und Apple OS X stehen natürlich kostenlos zur Verfügung.

Share this article