Foto © Bluesound

Bluesound setzt auf Spotify Connect - Update erweitert Funktionalität des Wireless HiFi Systems

In wenigen Tagen wird für die Produkte aus dem Hause Bluesound ein weiteres Update zur Verfügung stehen. Damit wird das Leistungsspektrum dieser Multriroom Audio-Lösung erweitert, und zwar um die Funktion Spotify Connect. Damit sollen Abonnenten dieses Dienstes die Wiedergabe nahtlos von mobilen Devices auf das High-res Wireless HiFi System erweitern können.

Von Michael Holzinger (mh)
26.06.2014

Share this article


Spotify zählt ganz klar zu den am meisten genutzten On-demand Musik-Diensten. Gegen eine monatliche Gebühr hat man hier Zugriff auf Abermillionen an Musik-Titeln, überall, und zu jeder Zeit. Angebote wie Spotify sind derart erfolgreich, dass sie drauf und dran sind, einmal mehr die Art und Weise, wie Musik konsumiert wird, grundlegend zu verändern, und etwa den „Revolutionären“ von gestern, wie etwa Apple und deren Apple iTunes Store, das Geschäft nachhaltig zu vermiesen, und deren Führungsanspruch nachhaltig in Frage zu stellen.

Dementsprechend wichtig ist es für Hersteller im Bereich Unterhaltungselektronik, diese Dienste in ihren eigenen Lösungen zu integrieren, sodass die Nutzung für den Konsumenten so einfach wie nur irgendwie möglich gewährleistet ist. Dies gilt allen voran für die von Spotify ersonnene Funktionen Spotify Connect.

Mit Spotify Connect ist es möglich, einen nahtlosen Übergang zwischen der Musikwiedergabe unterwegs, etwa über ein Smartphone, hin zu Lösungen der Unterhaltungselektronik im Wohnzimmer zu vollziehen. Ein überaus praktisches Feature, das sich nunmehr in immer mehr Geräten verschiedenster Hersteller findet.

Und nun soll Spotify Connect auch in wenigen Tagen bei Produkten aus dem Hause Bluesound verfügbar sein, dies gab das kanadische Unternehmen nunmehr in einer Aussendung bekannt.

Ziel sei es, das Angebot des ersten High-res Multiroom Streaming-Systems, so die Eigendefinition des Herstellers, nochmals zu erweitern, und so den Kunden eine nahtlose Nutzung im Zusammenspiel mit dem Dienst Spotify und mobilen Devices zu erlauben.

Die neue Funktion wird über ein Update zur Verfügung gestellt, das allen Kunden kostenlos angeboten wird, und binnen weniger Augenblicke, nahezu automatisch eingespielt wird.

Auch wenn natürlich aus der Sicht von Bluesound die Unterstützung von High-res Audio-Daten als wesentlichstes Merkmal im Konkurrenzkampf mit etablierten Anbietern wie etwa allen voran Sonos Inc. im Mittelpunkt steht, und die von Spotify angebotenen Audio-Daten weit davon entfernt sind, ist es natürlich für Bluesound dennoch besonders wichtig, auch derartige Funktionen zu integrieren, um Kunden eine möglichst große Auswahl und Funktionalität bei gleichzeitig höchstem Komfort anbieten zu können.

So kann über Spotify Connect nicht nur nahtlos auf alle Angebote des Dienstes samt den eigenen Prämissen zugegriffen werden, und die Wiedergabe über Clients aus dem Hause Bluesound erfolgen, es ist auch die Wiedergabe auf mehreren Clients im Hause möglich. Die Steuerung erfolgt dabei in gewohnter Art und Weise mit Hilfe mobiler Devices, also Smartphones und Tablets, wobei sowohl Apple iOS als auch Google Android unterstützt werden.

Für die Nutzung von Spotify Connect ist natürlich ein entsprechendes Premium-Abo bei Spotify nötig, zudem die neue Firmware für Bluesound mit der Versionsnummer 1.10.0, die nach Angaben von Bluesound am 1. Juli 2014 zur Verfügung stehen soll. Auch die Apps zur Steuerung müssen auf den neuesten Stand gebracht werden. Hier soll ebenfalls ab 1. Juli 2014 die neue App 1.10.0 für Apple iOS und Google Android bereit stehen.

Share this article

Related posts