Foto © Bose GmbH

Bluetooth mit apt-X - Wer kann, der kann… Aber welches Smartphone oder Tablet kann…

Wer sein Smartphone oder Tablet als Quelle für Musik-Streaming mittels Bluetooth nutzt, der sollte tunlichst auf den Codec apt-X setzen, um eine verlustfreie Signalübertragung zu garantieren. Aber welche Devices unterstützen tatsächlich beim Musik-Streaming mittels Bluetooth apt-X?

Von Michael Holzinger (mh)
16.10.2014

Share this article


Bluetooth wird immer öfter für die kabellose Signalübertragung von Audio-Daten genutzt, allen voran wenn es um Smartphones und Tablets geht, die als Quelle Musik an aktive Lautsprecher-Systeme, Kopfhörer oder gar das HiFi-System übertragen sollen. Hierbei steht über das Bluetooth Profil A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) allen voran der Codec SBC zur Verfügung, der aber nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

Immer wieder taucht nämlich erfreulicherweise das Kürzel apt-X auf, wenn es um Audio im Zusammenhang mit Bluetooth geht. Dahinter verbirgt sich nicht mehr und nicht weniger als ein so genannter Codec, der für die Übertragung von Audio-Daten über Bluetooth und A2DP genutzt wird. Im Vergleich zur leider nach wie vor viel gängigeren Alternative, dem bereits erwähnten so genannten SBC-Codec (Low Complexity Subband Codec), der eine verlustbehaftete Kodierung vornimmt, erlaubt apt-X jedoch eine verlustfreie Signalübertragung.

Während SBC eine verlustbehaftete Komprimierung vornimmt, die ähnlich dem MP3-Format funktioniert, und Datenraten lediglich bis zu 345 kBit/s erlaubt, wird beim Codec apt-X eine verlustfreie Signalübertragung unterstützt, wobei theoretisch gar eine Signalübertragung mit 24 Bit und 96 kHz möglich wäre. Im Umfeld mobiler Devices ist dies allerdings bislang kein Thema…

War es bis vor gar nicht all zu langer Zeit ein wirklich herausragendes Merkmal, dass Geräte das apt-X Logo zierte, so ist es inzwischen längst Standard, dass Hersteller im Bereich der Unterhaltungselektronik auf apt-X setzen. Das Problem an der Sache: Es hilft wenig, wenn das Abspielgerät, gleichgültig, um was es sich dabei handelt, also Kopfhörer, Aktiv-Lautsprecher, HiFi-System, entsprechende Bluetooth Adapter…, apt-X unterstützt, wenn nicht auch das Quellgerät über eine derartige Unterstützung verfügt.

Will man also das volle Potential ausschöpfen, so muss man sich die Frage stellen, ob auch das eigene Smartphone oder Tablet apt-X unterstützt.

Eine sehr ausführliche, und zumeist auch aktuelle Übersicht der Geräte, die mit einer Unterstützung von apt-X aufwarten können, bietet der Lizenzgeber von apt-X, das Unternehmen CSR plc. auf seiner Webseite an. Wer auch immer apt-X in seinen Produkten einsetzen möchte, der muss an CSR plc. Lizenzgebühren entrichten, sodass man hier sehr gut darüber informiert ist, in welchen Produkten der eigene Codec zu finden ist.

Neben einer Übersicht über verschiedenste Audio- als auch Automotive-Lösungen mit apt-X findet man hier eine detaillierte Aufstellung an entsprechenden Smartphones, aber auch Tablets.

Share this article