Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones

Mit dem Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones setzt das US-amerikanische Unternehmen erstmals auch bei Modellen mit aktiver Geräuschunterdrückung auf In-ear Kopfhörer und verspricht damit ein noch ungetrübteres Genießen von Musik selbst in etwas lauterer Umgebung. Selbstverständlich sind diese als Headset ausgelegt, verfügen also über eine integrierte Freisprech-Funktion, sodass mit dem Bose QuietComfort 20i Acoustic Noise Cancelling Headphones auch ein Modell für die Apple-Welt zur Verfügung steht.

Von Michael Holzinger (mh)
06.06.2013

Share this article


Selbst wenn das US-amerikanische Unternehmen Bose längst nicht mehr der einzige Anbieter so genannter Noise Cancelling-Headphones ist, das Unternehmen gilt als Entwickler dieser Technologie und hegte und pflegte diesen Produktbereich mit geradezu perfektem Marketing, und einer ebenso perfekten Verkaufsstrategie. So ist das Hauptanwendungsgebiet derartiger Kopfhörer mit aktiver Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen für ein ungetrübtes Hörvergnügen natürlich allen voran auf Reisen, also etwa wenn man über Stunden im Flugzeug sitzt. Und dieses Umfeld hat Bose fest in der Hand. So finden sich zumeist allein Kopfhörer von Bose in den einschlägigen Shops der Flughäfen. Hier etwa ein Produkt des Mitbewerbs, also AKG oder Sennheiser, um nur zwei zu nennen, ergattern zu können, ist nahezu unmöglich. Auch ein Blick in die von vielen Fluglinien betriebenen Shops für Fielflieger zeigen, dass auch diese allein von Bose dominiert werden. Seit Jahr und Tag gelten also die Produkte von Bose in diesem Segment, etwa die Bose QuietComfort 15 Acoustic Noise Cancelling Headphones oder das kleinere Modell Bose QuietComfort 3 Acoustic Noise Cancelling Headphones zu den absoluten Verkaufsschlagern. Und das obwohl diese Produkte erstaunlich lange in unveränderter Form angeboten werden.

Nunmehr erweitert Bose aber dieses Produktsegment und bietet mit den neuen Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones erstmals ein als In-ear Kopfhörer ausgeführtes Modell an. Die zuvor genannten Kopfhörer sind als On- bzw. Over-ear-Modelle konzipiert.

Natürlich musste Bose auch bei den neuen Bose Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones nicht gänzlich auf die Erfahrungen bisheriger Produkte verzichten, denn selbstverständlich hat das Unternehmen ebenfalls seit Jahr und Tag überaus ansprechende In-ear Modelle im Angebot, die nunmehr als Basis für das neueste Produkt dienen konnten. So fällt wohl bereits auf den ersten Blick auf, dass als Basis das Bose MIE2 Mobile Headset diente.

Bose hat wohl keinen Grund, besonders bescheiden zu agieren. So spricht das Unternehmen bei den neuen Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones von nicht weniger als den vielseitigsten Bose-Kopfhörern, die es je gab. So soll sich diese Lösung nicht nur durch das neue Konzept eines In-ear Noise Cancelling zur perfekten Lärmreduzierung auszeichnen, auch die Klangwiedergabe und der Komfort sollen tadellos sein und somit ein Modell der Spitzenklasse garantieren.

Natürlich sitzt die eigentliche Elektronik nicht direkt in den In-ear Kopfhörern, sondern ist in einem ins Kabel integrierten kleinen Gehäuse untergebracht. Dieses misst 89 x 32 x 9,5 mm und wird als Steuermodul bezeichnet. Es findet sich am untersten Ende des Kabels, sodass es etwa bequem mit dem Smartphone in der Tasche verschwinden kann. An dieses werden die Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones natürlich in bewährter Weise mittels 3,5 mm Mini-Klinkenstecker angeschlossen.

Die Kopfhörer selbst weisen Abmessungen von 32 x 25 mm auf, was zunächst wohl etwas groß erscheint, aber vor allem an dem speziellen Ohrpass-Stück der Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones liegt. Dabei handelt es sich nämlich um so genannte Bose StayHear+ Ohreinsätze, die so geformt sind, dass sie nicht nur in den Hörkanal eingeführt werden, sondern ebenso in der Ohrmuschel fest, aber eben gleichzeitig ohne zu drücken, fixiert werden können. Bose liefert hier drei verschiedene Größen mit aus, sodass die weichen und flexiblen Ohreinsätze für jeden Anwender passend ausgewählt werden können.

Die Kopfhörer selbst wiegen lediglich 44 g und sind somit erstaunlich leicht, sodass Bose wohl problemlos das Versprechen eines besonders hohen Tragekomfort einhalten kann.

Wie bereits erwähnt findet man in den Kopfhörern selbst natürlich keine Elektronik, allerdings zwei Mikrofone, die für den Betrieb der aktiven Geräuschunterdrückung besonders wesentlich sind. Eins davon ist an der Innenseite des Treibers angebracht, ein weiteres an der Außenseite des Kopfhörers. Über diese beiden Mikrofone wird nunmehr das Umgebungsgeräusch als auch das Musiksignal analysiert, und diesem Musiksignal ein entsprechend gegenphasiges Signal, ein so genannter Gegenschall beigefügt, um Umgebungsgeräusche effektiv zu überlagern und somit zu unterdrücken. Die Algorithmen für diese Berechnung sollen bei den Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones laut Hersteller nochmals überarbeitet und verbessert worden sein.

Nachteil derartiger Lösungen ist natürlich, dass man, verrichtet die Geräuschunterdrückung so perfekt wie versprochen ihren Dienst, tatsächlich von der Umwelt zumindest akustisch völlig abgeschirmt ist. Dies mag etwa auf Reisen im Flugzeug oder Zug kein Problem darstellen, im alltäglichen Einsatz, und dafür sind die neuen Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones laut Herstellerangaben ebenso geeignet, ist dies aber ein immenses Problem und teils mit echten Gefahren verbunden, etwa im Strassenverkehr.

Daher setzt Bose bei den Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones auf einen so genannten „Awareness Mode“ bzw. „Aufmerksamkeitsmodus“, der es erlaubt, auf Knopfdruck Umgebungsgeräusche wieder wahrzunehmen, gleichzeitig den Musikgenuss aber nicht unterbricht oder es gar erfordert, die Kopfhörer aus dem Ohr zu nehmen.

Die Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones setzen natürlich in bewährter Weise auf die so genannte Bose TriPort-Technologie und eine aktive Equalisierung, die für eine sehr ansprechende Klangqualität sorgen soll.

Interessant ist, dass die Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones so ausgelegt sind, dass sie auch als passive Kopfhörer genutzt werden können, wenn also etwa der Akku am Ende ist. Allerdings sollte dies nicht allzu schnell passieren, denn laut Bose weist der integrierte LiIo-Akku eine Laufzeit von immerhin 16 Stunden auf und ist binnen zwei Stunden wieder vollständig geladen.

Bose integrierte in das 132 cm lange Kabel auch eine Fernbedienung samt Mikrofon, sodass die Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones als Freisprech-Einrichtung genutzt werden können. Aus diesem Grund gibt es von diesem Modell zwei Varianten, also die Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones für Smartphones mit Google Android, BlackBerry und Microsoft Windows Mobile, sowie die Bose QuietComfort 20i Acoustic Noise Cancelling Headphones für die Welt von Apple.

In beiden Fällen liefert der Hersteller einen Kleider-Clip, besagte StayHear+ Ohreinsätze in drei Größen, ein USB-Ladekabel sowie eine Transport-Tasche mit den Kopfhörern aus. Diese sollen bereits in Kürze im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller für die Bose QuietComfort 20 Acoustic Noise Cancelling Headphones mit € 299,95 angegeben.

Share this article