Boston Acoustics M-Serie - Die neue Extra-Klasse?

Auch wenn die neue Boston Acoustics M-Serie fürs mittlere Preissegment konzipiert ist, spricht der Lautsprecher-Hersteller Boston Acoustics dennoch von einer Serie, die High-end Luxus mit akustischen Feinheiten sowohl für Zweikanal- als auch Home Cinema-Systeme bieten soll und die somit nicht weniger als einen neuen Standard in ihrer Preisklasse setzt.

Von Michael Holzinger (mh)
16.07.2012

Share this article


Als neue Extra-Klasse unter den Lautsprechern bezeichnet der renommierte Lautsprecher-Produzent Boston Acoustics die nunmehr erstmals angekündigte und in Kürze verfügbare so genannte Boston Acoustics M-Serie. Die neue Serie positioniert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge im mittleren Preissegment und sieht diese somit als nächste Stufe der im letzten Jahr eingeführten Boston Acoustics A-Serie. Diese vielfach ausgezeichnete Produktlinie war und ist ja im hochwertigen Einstiegssegment angesiedelt.

Obwohl es sich nach Ansicht des Herstellers „nur“ um ein System in der mittleren Preisklasse handelt, sollen die Lautsprecher-Systeme der Boston Acoustics M-Serie dennoch mit High-end Luxus mit akustischen Feinheiten und außergewöhnlicher Soundqualität aufwarten können. Zudem streicht der Hersteller das, seiner Ansicht nach besonders elegantes Design der Systeme hervor und sieht diese als gleichermaßen für Stereo- als auch Home Cinema-Systeme geeignete Lösungen an.

So umfasst die erste Fertigungsreihe der neuen Boston Acoustics M-Serie zwei Dreiwege-Standlautsprecher-Systeme M340 sowie M350 sowie den Zweiwege-Regallautsprecher Boston Acoustics M25. Ein passender Center-Speaker sowie ein Subwoofer fehlen bislang allerdings noch.

Bei den beiden Standlautsprecher-Systemen Boston Acoustics M340 sowie M350 fällt vor allem das besonders schlanke Design auf. Dies wurde durch den Einsatz von immerhin vier Tieftönern ermöglicht, die trotz der geringen Breite eine eine sehr tiefreichende und satte, dynamische Wiedergabe erzielen sollen. Somit sollen sich die Systeme der Boston Acoustics M-Serie sehr einfach und elegant in jedes Wohnumfeld integrieren lassen. Alle Modelle der M-Serie setzen auf so genannte Boston Acoustics Extended Wide Bandwidth Hochtöner, kurz EWB genannt, die eine nach Herstellerangaben besonders breitbandige Darstellung ermöglichen, wobei hier bereits die zweite Generation zum Einsatz kommt, die von erfahrenen Ingenieuren und Musik-Enthusiasten aus drei Kontinenten weiterentwickelt, und, so der Hersteller, perfektioniert wurde. Als weiteres Ausstattungsmerkmal wird das so genannte Boston Acoustics Lo-Q bei der Gehäusekonstruktion angeführt, die für eine klare Soundreproduktion bei minimaler Beeinträchtigung durch eigene Schwingungen sorgen soll. Bei den beiden Standlautsprecher-Systemen M340 sowie M350 setzten die Entwickler zudem auf eine symmetrische Massenverteilung auf der Oberfläche des Mitteltöners, was nach Herstellerangaben eine sehr lineare Frequenzreproduktion und eine signifikante Reduzierung von Verzerrungen erlaubt. Damit soll etwa eine besonders ansprechende, verfärbungsfreie Wiedergabe im für Gesang, aber auch viele Instrumente wichtigsten Frequenzbereich erzielt werden.

Das Standlautsprecher-System Boston Acoustics M350 ist, wie bereits erwähnt, als Dreiwege-System ausgeführt und weist vier 13,3 cm Polypropylen-Tieftöner auf. Diese werden durch einen 11,4 cm Polypropylen Mitteltöner und einen 2,5 cm EWB Dome als Hochton-Treiber ergänzt. Die Frequenzweichen greifen bei 400 und 3.000 Hz ins Geschehen ein. Insgesamt deckt dieses Lautsprecher-System einen Frequenzumfang von 45 bis 30.000 Hz ab und weist eine Impedanz von 4 Ohm und einen Wirkungsgrad von 89 dB auf. Es ist nach Herstellerangaben für Verstärker mit einer Leistung zwischen 50 und 500 Watt ausgelegt. Mit Abmessungen von 107,6 x 24,5 x 31 cm bringt es die Boston Acoustics M350 auf beachtliche 25,4 kg.

Auch das Standlautsprecher-System Boston Acoustics M340 ist als Dreiwege-System ausgelegt und setzt auf vier 11,4 cm Polypropylen Tiefton- sowie einen 11,4 cm Polypropylen Mittenton-Treiber sowie einen 2,5 cm EWB Dome als Hochton-Treiber. Hier setzen die Frequenzweichen bei 390 bzw. 3.100 Hz ein und das System deckt einen Frequenzbereich zwischen 45 und 30.000 Hz ab. Mit einer Impedanz von 4 Ohm und einem Wirkungsgrad von 87 dB ist es für Verstärker mit einer Leistung zwischen 50 und 500 Watt ausgelegt. Abmessungen von 102,6 x 22,4 x 29 cm führen zu einem Gewicht von 21 kg.

Deutlich kompakter präsentiert sich natürlich das als Regal-Lautsprecher konzipierte System Boston Acoustics M25 mit Abmessungen von 31,4 x 17,6 x 25,8 cm und einem Gewicht von 6,7 kg. Dieses ist als Zweiwege-System ausgelegt und mit einem 13,3 cm Polypropylen Tieftöner sowie einem 2,5 cm EWB Dome ausgestattet, wobei die Frequenzweiche bei 3 kHz eingreift. Mit einer Impedanz von 4 Ohm und einem Wirkungsgrad von 85 dB ist das System Herstellerangaben zufolge für Verstärker mit einer Leistung zwischen 50 und 200 Watt ausgelegt. Es deckt einen Frequenzumfang zwischen 62 und 30.000 Hz ab.

Nach Angaben von Boston Acoustics wurden alle Modelle der neuen M-Serie so ausgelegt, dass diese sich nahtlos ergänzen und somit problemlos kombiniert werden können. Alle Modelle weisen ein mit Kunstleder bezogenes Mittelteil sowie abgerundete Gehäuse auf. Bei den Standlautsprecher-Systemen setzten die Designer auf solide Aluminium-Füsse, die auch optisch einen netten Kontrast setzen. Alle Modelle sind mit hochwertigen Frequenzweichen sowie 5-fach mit Gold beschichteten Anschluss-Terminals ausgestattet.

Nach Angaben von Boston Acoustics sollen die ersten Modelle der Boston Acoustics M-Serie im Laufe des August 2012 an den Fachhandel ausgeliefert werden. Der empfohlene Verkaufspreis für das Modell Boston Acoustics M350 beträgt € 1.299,-, der für das Modell Boston Acoustics M340 € 999,-. Das kompakte Regal-Lautsprecher-System Boston Acoustics M25 wird bereits zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 399,- erhältlich sein. Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Share this article