Responsive image HiFi News

Bowers & Wilkins P3 Series 2 - Die Neuauflage mit mehr Biss beim Bass…

Foto © Bowers & Wilkins

Es ist eines der erfolgreichsten Kopfhörer-Modelle des Kopfhörer Line-ups aus dem Hause Bowers & Wilkins, der On-ear Kopfhörer Bowers & Wilkins P3. Ab sofort steht die neueste Generation dieses Kopfhörers zur Verfügung, die in wesentlichen Bereichen verbessert worden sei, der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2.

Kurz gesagt...

Kräftigen, dynamischen Klang verspricht Bowers & Wilkins für die neue Generation des On-ear Kopfhörers Bowers & Wilkins P3, dem neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2.

Wir meinen...

Mit dem neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2 steht die nächste Generation eines wahren Erfolgsmodells zur Verfügung, dem On-ear Kopfhörer Bowers & Wilkins P3. Wie dieser präsentiert sich auch der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2 als besonders schlanker, geradezu grazil wirkender On-ear Kopfhörer, der geradezu federleicht und zudem faltbar ist, dennoch mit einem herausragenden Klang aufwarten kann. In der neuesten Generation spendierten ihm die Entwickler allen voran eine etwas Grundton-stärkere Klangcharakteristik mit mehr Biss im Bass-Bereich, so das Versprechen der englischen HiFi-Schmiede.
Hersteller:Bowers & Wilkins
Vertrieb:Bowers & Wilkins
Preis:€ 149,99

Von Michael Holzinger (mh)
07.09.2016

Share this article


Man kann wohl mit Fug und Recht festhalten, dass der Bowers & Wilkins P3 eines der erfolgreichsten Modelle in der Kopfhörer-Produktpalette der englischen HiFi-Schmiede Bowers & Wilkins ist. Dieses Modell gilt seit Jahr und Tag als sehr exquisiter Kopfhörer, der aber dennoch preislich durchaus im Rahmen bleibt, und damit für viele, die Wert auf ein elegantes Design gepaart mit sehr guter Klangqualität legen, überaus attraktiv erscheint.

Nun scheint es, dass die Engländer die Zeit als reif erachteten, diesen Kopfhörer durch ein neues Modell zu ersetzen, eine zweite Generation zu entwickeln, die sich natürlich sehr stark an den Merkmalen des Vorgängers orientiert, dennoch in durchaus wesentlichen Aspekten einer Verbesserung unterzogen wurde. So präsentiert man nunmehr den neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2.

Auf den ersten Blick wird man kaum einen Unterschied ausmachen können, denn wie gesagt, es galt ja nicht einen völlig neuen Kopfhörer zu entwickeln, vielmehr sollte die Erfolgsgeschichte des Bowers & Wilkins P3 mit dem neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2 fortgeschrieben werden.

So handelt es sich auch beim neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2 um einen so genannten On-ear Kopfhörer, der sich mit einem besonders eleganten, geradezu grazilen Design präsentiert. Die Entwickler setzen auch hier allein auf ausgesuchte, hochwertige Materialien, allen voran beim Bügel, der so einen stets sicheren, festen Halt garantieren soll, gleichzeitig nur genau so viel Druck aufbringt, das dabei nichts drückt und selbst beim längerem Gebrauch nicht unangenehm auffällt. Natürlich ist der Bügel mit feinem Schafleder überzogen, ebenso die Ohrpolster, die zudem weich gepolstert und - ganz wichtig - austauschbar sind. Somit soll ebenso dazu beigetragen werden, dass der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2 einen besonders hohen Tragekomfort aufweist.

Die Verbindung zwischen Bügel und Ohrmuscheln ist es vor allem, die dem neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2 seinen filigranen Look verpasst, denn diese besteht aus jeweils nur zwei Edelstahl-Streben, die aber dennoch absolut stabil und somit langlebig ausgelegt sind.

Bei den Ohrmuscheln des neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2 setzte man auf ein neues, patentiertes Chassis-Design, das speziell für die Anforderungen eines derart kompakten Kopfhörers entwickelt wurde, so der Hersteller. Es verfügt über ein einzigartiges Dämpfungssystem, das die volle Kontrolle über die Membran-Bewegungen garantiert, sodass der Treiber sein volles Potential ausspielen könne, so das Versprechen des Herstellers. Zudem verfügt es über eine Reflex-Öffnung.

Genau hier finden sich die wichtigsten Neuerungen des neuen Bowers & Wilkins P3 Series 2, denn man habe allen voran das Klang-Tuning nochmals optimiert, sodass das aktuelle Modell einen satteren Klang mit durchaus kräftigen Akzenten im Bass- und Mittenton-Bereich, sowie eine klare Abbildung im Hochton-Bereich bietet. Der Hersteller selbst spricht hier von einem kräftigen, dynamischen Klang, den man von einem Kopfhörer dieser Größe nicht erwarten würde.

Abgesehen vom bereits erwähnten neu konzipierten Chassis soll dazu natürlich maßgeblich der Treiber mit 30 mm Mylar-bedämpfter Membran beitragen, für die der Hersteller einen verbesserten Dämpfungsfaktor verspricht. So soll der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2 einen Frequenzbereich zwischen 10 Hz und 20 kHz abbilden können, eine Impedanz von 34 Ohm, und eine Empfindlichkeit von 111 dB aufweisen.

Spannend ist auch, dass der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2 mit gleich zwei Kabeln ausgeliefert wird, und zwar einem herkömmlichen Kabel mit 3,5 mm Stereo Mini-Klinke für alle Quellen, sowie einem weiteren Kabel mit integrierter Fernbedienung, die sich an den mobilen Devices aus dem Hause Apple orientiert, und das entsprechend in einer vierpoligen 3,5 mm Mini-Klinkenbuchse mündet.

Der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2 ist natürlich in bewährter Art und Weise faltbar, kann also sehr einfach und kompakt in der im Lieferumfang enthaltenen Transport-Tasche verstaut werden. Zudem bringt der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2 nicht mehr als 130 g auf die Waage, ist also wirklich sehr, sehr leicht ausgeführt.

Der neue Bowers & Wilkins P3 Series 2 steht bereits ab sofort im Fachhandel zur Verfügung, wobei der empfohlene Verkaufspreis vom Hersteller mit € 149,99 angegeben wird.

Share this article