CD- und Vinylbörse in Wien September 2013

Diesmal war die Berufsschule in der Längenfeldgasse im 12. Bezirk in Wien Schauplatz der CD- und Vinyl-Börse.

Von Michael Holzinger (mh)
16.09.2013

Share this article



Das Wetter konnte nicht besser sein, denn was sonst soll man an einem eher verregnetem Spätsommer-Wochenende anstellen, als sich mit tausenden anderen Musikbegeisterten ins Getümmel einer CD- und Vinylbörse zu stürzen? Wahrscheinlich war dies mit ein Grund dafür, dass die Räume in der Berufsschule in der Längenfeldgasse im 12. Bezirk in Wien teils wirklich prall gefüllt waren, und es nur schwer möglich war, sich von Stand zu Stand zu bewegen. So gut besucht war diese Veranstaltung am 14. als auch 15. September 2013.

Aberdutzende Anbieter hatten ein mehr als reichhaltiges Sortiment mitgebracht, das zum Stöbern und Gustieren bereit stand. Dabei reichte das Angebot von gebrauchten Tonträgern bis hin zu neu und original verschweissten Tonträgern. Auch die verschiedensten Genres wurden bestens abgedeckt, sodass wohl für jedweden Geschmack das passende mit dabei war. Erfreulich günstig zeigten sich dabei die Preise der Anbieter, die zudem durchaus mitunter sehr großzügte Rabatte gewährten, wenn man gleich ein paar Schätzchen bei ihnen erwarb. Zudem ließ so mancher ein gewisses Feilschen zu, sodass man schon ein paar Euro "Rabatt" herausholen konnte, und somit zumindest ein erleichtertes Gewissen hatte, wenn dann doch ein paar Schallplatten oder CDs mehr im Sackerl landeten, als geplant. Schließlich hatte man ja richtig gespart ;)

Besonders beeindruckt hat uns, dass das Publikum durchaus bunt gemischt war. So waren die Besucher keineswegs allein auf die "typische" Altersgruppe 40+ beschränkt, die mit Schallplatte aufwuchs, und daher nach wie vor dieser Leidenschaft frönt.

Es fanden sich erstaunlich viele junge Musikliebhaber in den Gängen, die ebenfalls sehr intensiv nach neuen Eroberungen für ihre Sammlung Ausschau hielten. Somit ist dies ein weiterer Beleg dafür, dass Schallplatte längst wieder ein allgemeiner und über viele Altersgruppen hinweg anzutreffender Trend ist.