CEntrance HiFi-M8 - Portabler USB DAC inklusive Class A Kopfhörer-Verstärker

Computer, Smartphone oder Tablet, all dies kann dem neuen CEntrance HiFi-M8 als Quelle dienen, wobei er dafür Sorge tragen soll, dass Audio-Signale in bestmöglicher Qualität gewandelt, und wahlweise über symmetrische als auch unsymmetrische Analog-Ausgänge sowie einen in Class A aufgebauten Kopfhörer-Verstärker ausgegeben werden.

Kurz gesagt...

Klangqualität vom Feinsten verspricht der neue CEntrance HiFi-M8, der einen USB DAC mit einem Kopfhörer-Verstärker in Class A verbindet und als mobile Lösung konzipiert ist.

Wir meinen...

Die Auswahl an hochwertigen, mobilen DACs wird immer größer. Erfreulich, denn schließlich sind es vor allem die richtigen "Schnittstellen", die über die Qualität entscheiden, und dies gilt natürlich auch für Smartphones und Tablets. Mit dem richtigen "Spielpartner" werden daraus zuhause als auch unterwegs ernstzunehmende Quellgeräte, die überaus flexibel eingesetzt werden können.
Hersteller:CEntrance Inc.
Vertrieb:Higoto GmbH

Von Michael Holzinger (mh)
17.12.2013

Share this article


Hochwertige, aber gleichzeitig portable DACs werden immer populärer. Dies liegt vor allem daran, dass immer mehr Musikliebhaber auch als Quellgerät auf mobile Lösungen setzen, also etwa Notebooks, Smartphones und Tablets. Selbstverständlich stehen längst auch zahlreiche reguläre HiFiLösungen zur Verfügung, die den direkten Anschluss derartiger Geräte erlauben, vielfach wünscht der Kunden aber auch hier maximale Flexibilität, und dies bedeutet, dass er hochwertige Wandler eben nicht nur im primären Hörraum, sondern ebenso überall anders verwenden kann, auch unterwegs.

Der US-amerikanische Hersteller CEntrance Inc. hat sich mit der neuesten Lösung besonders viel vorgenommen. Mit dem CEntrance HiFi-M8 will dieser nicht weniger, als die komplette Kategorie tragbarer USB DACs neu definieren und einen neuen Standard betreffend Klangqualität und Ausstattung setzen. Durchaus unbescheiden nimmt für sich in Anspruch, dies bereits etwa mit den Produkten CEntrance MicPort Pro sowie CEntrance DACport getan zu haben.

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt das Unternehmen auf überaus kompakte Abmessungen, gleichzeitig eine sehr flexible Ausstattung an Anschlüssen, ein ausgeklügeltes Schaltungskonzept und nicht zuletzt auf einen integrierten, besonders hochwertig ausgeführten Kopfhörer-Verstärker.

So misst der neue CEntrance HiFi-M8 lediglich 12,7 cm in der Länge, weist eine Breite von 8,2 cm und eine Höhe von nur 3,3 cm auf. Mit einem Gewicht von rund 900 Gramm ist er somit ein perfekter Reisebegleiter, zumal er mit einem integrierten Akku ausgestattet ist, der nach Angaben des Herstellers einen Betrieb von immerhin bis zu sechs Stunden fernab der Steckdose erlauben soll. Selbstverständlich ist das passende Netzteil im Lieferumfang enthalten, das fürs Aufladen des Akkus sowie den stationären Betrieb benötigt wird. Interessant ist, dass dieses Gerät auch mittels externem Adapter problemlos im Auto geladen werden kann. Sehr praktisch, wenn man es tatsächlich mit auf Reisen nimmt.

Das Gehäuse des CEntrance HiFi-M8 ist aus Metall gefertigt, sodass es sehr robust und nicht zuletzt langlebig ausgeführt ist. Zudem wird dadurch eine optimale Basis für die hochwertige Elektronik geschaffen.

Trotz der sehr kompakten Abmessungen ist der CEntrance HiFi-M8 reichlich mit Anschlüssen bestückt. So steht zunächst ein USB Port zur Verfügung, über den das Gerät mit einem PC bzw. Mac verbunden werden kann. Somit fungiert es als externes Audio-Interface, wobei die Daten natürlich asynchron mit bis zu 24 Bit und 192 kHz übertragen werden. Eine nach Herstellerangaben hochpräzise Masterclock soll für eine tadellose Signalverarbeitung sorgen. Während für Apple OS X keine separaten Treiber benötigt werden, stellt der Hersteller für Microsoft Windows entsprechende Software-Tools zur Verfügung.

Ein weiterer USB-Anschluss dient dazu, um mobile Devices wie Smartphones und Tablets anzuschließen, wobei nach Angaben des Herstellers nicht nur mobile Lösungen mit dem Betriebssystem Google Android unterstützt werden, sondern ebenso die komplette Produktpalette aus dem Hause Apple. Dementsprechend zieren das Gerät die Logos „Made for iPod“, „Made for iPhone“ sowie „Made for iPad“. Der Hersteller leistete sich also den Luxus, die Kompatibilität mit Apple-Produkten von Apple selbst bestätigen zu lassen.

Um mobile Devices im Verbund mit dem portablen DAC zu nutzen, liegen dem Gerät Gummibänder bei, mit deren Hilfe etwa Smartphones huckepack auf den CEntrance HiFi-M8 „geschnallt“ werden können.

Nach Angaben des Unternehmens werden Audio-Daten in digitaler Form entgegen genommen, und zwar bit-perfekt, und somit in der nativen Auflösung. Zudem steht für weitere digitale Quellen ein optischer Digitaleingang zur Verfügung. Auch hier soll die besonders exakte Masterclock für erstklassige Resultate mit nicht messbarem Jitter sorgen. Welcher Wandler tatsächlich zum Einsatz kommt, darüber macht das Unternehmen keinerlei Angaben, verspricht aber, dass alle gängigen Auflösungen von 16 Bit und 44,1 kHz bis hin zu 24 Bit und 192 kHz unterstützt werden und die Qualität selbst höchsten audiphilen Ansprüchen genügen soll. Zudem betont man, dass man für die Signalverarbeitung auf einen Dualcore XMOS Microprozessor setze, der für die Flexibilität des Geräts verantwortlich sei, und für den die Entwickler des US-amerikanischen Unternehmens selbst den entsprechenden Code entwickelten, um eine besonders hohe Qualität zu garantieren.

An Ausgängen bietet der CEntrance HiFi-M8 zunächst einen symmetrischen XLR-Anschluss sowie einen unsymmetrischen Ausgang in Form eines 3,5 mm Stereo Mini-Klinkensteckers. Dieser ist als so genannter Combo-Anschluss ausgeführt, weist also zudem eine optische S/PDIF-Schnittstelle auf, sofern man digitale Signale an weitere Geräte weiterreichen will.

Eine Besonderheit stellt der integrierte Kopfhörer-Verstärker dar, der in Class A aufgebaut ist und damit besonders ansprechende Ergebnisse erlauben soll. Hierfür steht ein 6,3 mm Stereo Klinkenanschluss zur Verfügung. Dieser soll in der Lage sein, Kopfhörer mit einer Impedanz zwischen 16 und 600 Ohm zu betreiben, und eine Ausgangsleistung von immerhin maximal 1,4 Watt aufbieten, sodass selbst anspruchsvolle Modelle kein Problem für den CEntrance HiFi-M8 darstellen.

Alle Parameter des Geräts werden mittels kleiner Wahlschalter justiert. Hier lässt sich etwa die Ausgangsimpedanz, die Intensität der Bass- und Höhenwiedergabe einstellen und eine Loudness-Funktion aktivieren. Für die Kontrolle der Lautstärke steht ein Drehregler zur Verfügung.

Der neue CEntrance HiFi-M8 soll dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der Vertrieb Higoto GmbH gibt für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- an.

Share this article