Responsive image Audio

Cabasse Stream BAR - Home Theater und Streaming in High-fidelity

Foto © Cabasse

Erstmals zeigte Cabasse die neue Cabasse Stream BAR im Rahmen der High End 2016 in München, nun steht diese Soundbar mit integriertem Hi-Res Audio-Streaming Client auch im Mittelpunkt der Präsentation auf der IFA 2016 in Berlin.

Kurz gesagt...

Als Soundbar, die sowohl für TV als auch Musik-Streaming-Lösung hohe Ansprüche erfüllen soll präsentiert Cabasse die Cabasse Stream BAR.

Wir meinen...

Cabasse verspricht für die Cabasse Stream BAR einerseits satten, vollen Klang für Home Theater, wobei auch raumfüllender 3D Sound geboten werde. Für die Musik-Wiedergabe, allen voran aus dem Netzwerk, aber auch direkt vom Smartphone oder Tablet über Bluetooth, da soll die neue Cabasse Stream BAR besonders akkuraten Klang liefern. Dass die Franzosen hier mit einem besonders eleganten Design aufwarten, dürfte niemanden erstaunen, der ein wenig über das Produktsortiment des Unternehmens orientiert ist.
Hersteller:Cabasse
Vertrieb:C.AT.e.p.K.G./Kassler
Deutschand:ATR - Audio Trade HiFI Vertriebs GmbH
Schweiz:Multimedia AG
Preis:€ 1.000,-

Von Michael Holzinger (mh)
03.09.2016

Share this article


Die französische HiFi-Schmiede Cabasse zeichnet sich seit jeher durch außergewöhnliche Lösungen aus, dies betrifft einerseits das Design ihrer Produkte, aber ebenso den hohen Qualitätsanspruch, den man mit diesen erfüllen will. Gekonnt bewegt sich das Unternehmen dabei gekonnt sowohl im High-end-Segment, aber auch im Consumer-Bereich.

Mit der neuesten Lösung adressiert man ganz klar das Consumer-Segment, schließlich handelt es sich bei der neuen Cabasse Stream BAR um eine so genannte Soundbar, also eine Lösung, die modernen TV-Geräten zu einem zumindest adäquaten Ton verhelfen soll. Dass man es bei der neuen Cabasse Stream BAR allerdings nicht allein mit ein wenig Klanggewinn belässt, sondern sich die Messlatte weiter höher ansetzte, wird wohl kaum erstaunen.

Erklärtes Ziel der Entwickler sei es gewesen, eine Lösung zu realisieren, die gar nicht weniger als Ergebnisse liefert, die dem Schlagwort High-fidelity gerecht werden können, und zwar nicht allein als reine Soundbar fürs Fernsehen, sondern ebenso als kompaktes Audio-System. So verspricht das Unternehmen besonders ansprechende Ergebnisse bei Home Theater als auch Stereo.

So ganz neu ist die Cabasse Stream BAR nun nicht, schließlich präsentierten die Franzosen die Cabasse Stream BAR gemeinsam mit der Cabasse Stream BASE erstmals im Rahmen der High End 2016 in München im Mai diesen Jahres - wir berichteten exklusiv. Dennoch lässt man es sich nicht nehmen, diese nunmehr einem besonders breiten Publikum auch im Rahmen der IFA 2016 in Berlin zu demonstrieren, wo die Cabasse Stream BAR nun ganz offiziell ihre Premiere feiert.

Auffälligstes Merkmal der neuen Cabasse Stream BAR ist wohl, wie könnt es bei Cabasse anders sein, deren wirklich herausragendes Design. Ähnlich einer sehr lang gezogenen Rolle präsentiert sich diese, sehr schlank, überaus elegant, sodass sie sich wohl problemlos in jeden Wohnraum integrieren lässt. Dazu trag auch die sehr kompakten Abmessungen bei, schließlich misst die Cabasse Stream BAR lediglich 104,7 cm in der Breite, 6,6 cm in der Höhe, und 8,3 cm in der Tiefe und bringt damit 3,5 kg auf die Waage. Der zugehörige Subwoofer ist da schon etwas mächtiger ausgefallen, denn dieser weist Abmessungen von 33 x 20 x 40 cm auf und bring es auf immerhin 8,5 kg. Allerdings kann man diesen nahezu überall im Raum platzieren, denn selbstverständlich erfolgt die Verbindung zwischen Soundbar und Subwoofer mittels Funk.

In der Soundbar verrichten zwei Tweeter ihren Dienst, ebenso vier Low-mid bzw. Mid-range-Treiber. Diese werden von Verstärker-Modulen mit einer Leistung von zweimal 10 Watt plus zweimal 15 Watt befeuert und sind in der Lage, einen Frequenzbereich zwischen 180 und 22.000 Hz abzudecken. Der Subwoofer ist mit einem 17 cm Woofer ausgestattet, der mit 100 Watt befeuert wird und einen Frequenzbereich zwischen 35 und 180 Hz abbildet.

An Anschlüssen findet man an der Cabasse Stream BAR zunächst einen HDMI-Anschluss, um auf einfachste Art und Weise die Verbindung zu einem TV-Gerät herzustellen, wobei dieser neben ARC (Audio Return Channel) natürlich auch HDMI CEC unterstützt, sodass allein mit dieser Verbindung Audio-Signale vom TV-Gerät auf die Cabasse Stream BAR übertragen werden, und dieser direkt mit der Fernbedienung des Fernsehers gesteuert werden kann. Ein weiterer HDMI-Eingang steht für weitere Quellgeräte zur Verfügung.

Desweiteren stehen an der Cabasse Stream BAR vier digitale und ein analoger Eingang zur Verfügung, und auch ein USB-Port fehlt nicht, um entsprechende Speicher-Medien als Quelle zu nutzen. Mobile Devices werden über Bluetooth eingebunden, wobei bei entsprechend ausgestatteten Smartphones und Tablets auch der Codec apt-X unterstützt wird, um „CD-Qualität“ bei der Signalübertragung zu erzielen.

Besonders spannend ist, dass die Cabasse Stream BAR auch über ein WiFi Modul nach IEEE 802.11n verfügt, somit direkt ins Netzwerk eingebunden werden kann. Als Alternative kann dies auch mittels Kabel erfolgen, denn natürlich steht auch eine passende RJ45 Ethernet-Schnittstelle zur Verfügung.

Im Netzwerk dient die Cabassse Stream BAR als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client, und wird damit ihrem Namen vollends gerecht. Schließlich kann sie nahezu alle relevanten Audio-Formate verarbeiten, einschließlich Hi-Res Audio mit bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Übers Netzwerk kann man zudem auf verschiedene Online-Angebote zufreifen, und zwar Dienste wie Deezer, Qobuz, Spotify und TIDAL. Zudem stehen Abertausende Internet Radio-Stationen zur Verfügung.

Die Kontrolle übernimmt dabei natürlich in erster Linie eine App für Smartphones und Tablets, wobei man hierfür auf eine breite Auswahl verschiedenster Apps für alle relevanten Plattformen zugreifen kann. Zudem liegt der Cabasse Stream BAR eine passende Fernbedienung bei, die Cabasse Stream HT Remote Control, die alle Funktionen im direkten Zugriff bieten soll.

Share this article

Related posts