Cambridge Audio 650R - Update für die dritte Dimension

Updates bei Komponenten der Unterhaltungselektronik sind nicht nur dazu da, um etwaige Fehler und Macken auszubügeln, die eventuell bei der finalen Qualitätskontrolle durchgerutscht sind. So mancher Hersteller liefert mit teils sogar kostenlosen Service-Updates auch neue Funktionen, die dafür sorgen, dass die Komponenten auf dem neuesten Stand und somit wertbeständig sind.

Von Michael Holzinger (mh)
24.03.2011

Share this article


Ein derartiges Service bietet etwa auch die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio für ihren AV-Receiver Cambridge Audio 650R an. Bereits seit einiger Zeit steht für dieses Gerät mit der Firmware V 03 ein Update zur Verfügung, das vor allem die Unterstützung für Inhalte in 3D mit sich bringt.

Damit kann der AV-Receiver dazu genutzt werden, um Inhalte von Blu-ray über HDMI an einen entsprechenden Fernseher oder einen Beamer durchzureichen. Der englische Hersteller sorgt mit diesem Update also dafür, dass der AV-Receiver von Cambridge Audio somit auf dem neuesten technischen Stand ist und daher nach wie vor zu einem der wohl attraktivsten Angebote für anspruchsvolle und gleichzeitig preisbewusste Home Cinema-Freunde zählt.

Zudem bringt das Update natürlich auch in diesem Fall die ein oder andere Fehlerbereinigung mit sich, wobei es aber vor allem um eher vernachlässigbare kleine Macken handelt, die nur in Einzelfällen auftraten.

Das schöne an der Sache ist, dass dieses Update nun allen Besitzern eines Cambridge Audio 650R kostenlos zur Verfügung steht. Der österreichische Generalimporteur von Cambridge Audio, die in Wien ansässige Firma Audio Tuning Vertriebs GmbH bietet Kunden und Händlern an, die Geräte kostenlos einzusenden, um das Update auszuführen. Der richtige Ansprechpartner ist also einmal mehr der Fachhandel, der dies sicher gerne für Sie übernimmt.

Natürlich sind alle neu ausgelieferten Cambridge Audio 650R AV-Receiver bereits mit der neuesten Firmware ausgestattet und somit „ab Werk“ für die Wiedergabe von Inhalten in 3D gerüstet. Ein entsprechender Aufkleber auf der Verpackung weist auf dieses Zusatz-Feature hin.

Michael Holzinger

Share this article