CES 2012: : Die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio erweitert ihr Angebot an D/A-Wandlern um den Cambridge Audio DacMagic 100." /> Sempre Audio

Cambridge Audio DacMagic 100 - D/A-Wandler en miniature...

CES 2012: : Mit dem D/A-Wandler DacMagic hatte die englische HiFi-Schmiede lange Zeit eine echte Universal-Lösung im Angebot, die durch ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis überzeugte. Erst jüngst wurde dieses Werkzeug durch den Cambridge Audio DacMagic Plus abgelöst und nun folgt mit dem Cambridge Audio DacMagic 100 der kleine Bruder.

Von Michael Holzinger (mh)
07.01.2012

Share this article


Die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio nutzt die Consumer Electronics Show in Las Vegas in diesem Jahr unter anderem zur Präsentation des Cambridge Audio DacMagic 100 und somit dem kleinen Bruder des überaus erfolgreichen Cambridge Audio DacMagic bzw. dessen Nachfolger Cambridge Audio DacMagic Plus.

Ebenso wie bereits der DacMagic Plus soll auch der neue DacMagic 100 vom kürzlich stark erweiterten Entwickler-Team des Unternehmens in London konzipiert worden sein und sich durch eine besonders ansprechende Klangqualität auszeichnen. So spricht das englische Unternehmen von einem besonders detailreichen, sehr natürlichen Klang frei von störendem Jitter, sodass die erzielbare Qualität deutlich über der Preisklasse des Cambridge Audio DacMagic 100 angesiedelt sein soll.

Damit soll das Gerät in der Lage sein, selbst hochauflösende Audio-Daten etwa direkt vom PC oder Mac in erstaunlicher Klarheit und Präsenz wiederzugeben, so Cambridge Audio.

Die Entwickler setzten hierfür auf das neueste USB-Interface eigener Entwicklung, das ohne spezielle Treiberunterstützung, dem Standard entsprechend, Audio-Daten mit einer Auflösung von 24 Bit und 96 kHz entgegen nimmt. Durch optionale Treiber, die direkt von der Webseite des Herstellers zugänglich sein werden, sollen mit dem neuen Cambridge Audio DacMagic 100 aber auch Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz gewandelt werden können. Damit ist man mit Hilfe dieses als überaus kompaktes Gerät konzipierten D/A-Wandler bestens für die Wiedergabe so genannter Studio Master-Dateien gerüstet, die von immer mehr Plattformen zu teils erstaunlich günstigen Preisen angeboten werden. Diese Treiber sollen, nach Angaben des Herstellers, sowohl für Microsoft Windows als auch Apple MacOS X angeboten werden.

Neben einer USB-Schnittstelle verfügt das Gerät zudem über zwei koaxiale S/PDIF-Schnittstellen sowie eine optische TOS-Link Schnittstelle, sodass auch CD-Player, Streaming-Clients, SAT-Receiver oder Settop-Boxen eines Kabel TV-Anbieters die Vorzüge des Wandlers aus England nutzen können. Die Auswahl des Eingangs erfolgt mit Hilfe eines Tasters an der Frontseite, wobei der jeweils aktive Eingang mit Hilfe einer LED angezeigt wird. Ebenso wird die Auflösung des eingehenden Signals mit Hilfe entsprechender Leuchtdioden visualisiert. Neben einem Hauptschalter in Form eines weiteren Tasters an der Frontseite sowie eines so genannten Ground Lift Switch für den USB-Port an der Rückseite gibt es in diesem Fall keine weiteren Bedienelemente. Aber das gebotene sollte durchaus ausreichen.





Für die Signalwandlung setzt Cambridge Audio in bewährter Weise auf einen Baustein von Wolfson, und zwar den Wolfson WM8742 24 Bit DAC, der seine Signale über eine Ausgangsstufe an ein Pärchen Cinch-Buchsen an andere Geräte weiterleitet.

Der Cambridge Audio DacMagic präsentiert sich als besonders kompakte Lösung, wobei es die englische HiFi-Schmiede auch hier nicht verabsäumte, auf ein Gehäuse aus Edelstahl sowie eine Front aus Aluminium zu setzen. Bislang ist es nicht offiziell, aber Cambridge Audio wird dieses Gerät wohl in bewährter Weise in einer schwarzen sowie silbernen Ausführung anbieten.

Zumal der Cambridge Audio DacMagic 100 nicht nur als flexibles Stand-Alone-Gerät konzipiert wurde, sondern als perfekte Erweiterung für die digitale Docking-Station Cambridge Audio iD100 für Apple iPad, iPhone und alle Modelle der Apple iPod-Familie mit dem entsprechenden Universal Dock. Dementsprechend gleichen sich auch die Abmessungen des Cambridge Audio DacMagic 100 mit der iD100. Beide Geräte weisen also Abmessungen von jeweils 46 x 108 x 128 mm auf und dürften somit wirklich in jedem noch so prall gefüllten HiFi-Rack, aber nicht nur hier, ihren Platz finden.

Nach den derzeit vorliegenden Informationen will Cambridge Audio den neuen Cambridge Audio DacMagic 100 wohl bereits im Laufe des Februar 2012 auf den Markt bringen. Eine Preisempfehlung des österreichischen Vertriebs Audio Tuning Vertriebs GmbH liegt uns bislang nicht vor. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass der neue Cambridge Audio DacMagic 100 um rund € 250,- im Fachhandel zu finden sein wird.

Share this article

Related posts