Cambridge Audio Minx TV - Big sound for big screen…

Erstmals präsentiert die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio mit der neuen Cambridge Audio Minx TV eine "Art" Soundbar, um für optimalen Klang für Fernseher zu sorgen. Diese ist so konzipiert, dass sie direkt unter dem Fernseher platziert werden kann, weshalb das Unternehmen von einer Settop-Box spricht. Mittels Bluetooth können zudem weitere Quellen, allen voran Smartphones und Tablets genutzt werden. Die Cambridge Audio Minx TV ist somit mehr als All-in-One System zu sehen.

Kurz gesagt...

Nun setzt auch die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio erstmals auf eine Soundbar, und zwar die so genannte Cambridge Audio Minx TV.

Wir meinen...

Mit Cambridge Audio widmet sich ein weiterer renommierter Hersteller dem Problem aktueller Fernseher, die Cambridge Audio Minx TV soll für adäquaten Ton bei TV-Geräten mit einer Bilddiagonale bis zu 47 Zoll sorgen, wobei sie neben einem optischen Digitaleingang auch für analoge Quellen genutzt werden kann. Smartphones und Tablets nehmen „Verbindung“ über Bluetooth auf.

Von Michael Holzinger (mh)
21.11.2013

Share this article


Die englische HiFi-Schmiede beschäftigt sich seit Jahr und Tag nicht allein mit der Entwicklung und Fertigung hochwertiger HiFi-Komponenten im Bereich Elektronik sowie AV-Systemen, sondern ebenso mit der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen. Auch hier kann man bereits auf eine breite Produktpalette verweisen, wobei das Angebot längst nicht mehr auf klassische HiFi-Lautsprecher-Systeme beschränkt ist. Ebenso hat man seit geraumer Zeit mit der so genannten Cambridge Audio Minx-Reihe besonders kompakte Systeme im Angebot, die sich an all jene Kunden richten, die eine besonders dezente Lösung suchen, die kaum Platz beansprucht, und sich nahtlos in jedes Wohnumfeld integrieren lässt, gleichgültig, ob Stereo, oder Mehrkanal.

Die Cambridge Audio Minx-Reihe umfasst zudem seit Beginn dieses Jahres auch so genannte All-in-One Lösungen, die sich entweder ins Netzwerk einbinden lassen, oder aber Musik direkt vom Smartphone oder Tablet mittels Bluetooth empfangen. Hier bietet Cambridge Audio sowohl Lösungen für zuhause, als auch unterwegs an.

Nunmehr präsentiert Cambridge Audio erstmals eine Lösung, die sich speziell um die Makel moderner Fernseher kümmert, die zwar eine Flut an Funktionen, eine große Bilddiagonale, ein besonders elegantes, meist sehr schlankes Design, aber einen miserablen Klang bieten.

Die neue Cambridge Audio Minx TV soll daher nicht weniger als „big sound for the big screen“ liefern, so die englische HiFi-Schmiede über das neueste Produkte der Cambridge Audio Minx-Reihe.

Man könnte das Cambridge Audio Minx TV wohl als so genannte Soundbar bezeichnen, allerdings ist diese derart ausgelegt, dass sie direkt unterhalb des Fernsehers platziert wird. Eine Wandmontage wie bei vielen anderen derartigen Lösungen ist hier also nicht vorgesehen. Zudem soll sich die Cambridge Audio Minx TV dadurch auszeichnen, dass sich auch weiteren Quellen Anschluss bietet, und somit wohl am ehesten als All-in-One Lautsprecher-System gilt.

Die Cambridge Audio Minx TV weist Abmessungen von 560 x 120 x 300 mm auf und bringt es auf ein Gewicht von immerhin 5,2 kg. Der Hauptgrund für diese doch recht üppigen Abmessungen liegt darin begründet, dass sich die Entwickler von Cambridge Audio dazu entschlossen, in dieses System nicht nur zwei so genannte Balanced Mode Radiatoren-Treiber (BMR) mit einem Durchmesser von jeweils 57 mm zu implementieren, die als Vollbereichslautsprecher fungieren, sondern ebenso einen Subwoofer, der immerhin einen Treiber mit einem Durchmesser von 165 mm aufweist und nach unten hin ausgerichtet ist, sodass es zu einer homogenen Abstrahlung in den Raum kommt. Während die beiden Vollbereichstreiber mit einer Leistung von jeweils 25 Watt pro Kanal versorgt werden, steht dem Subwoofer ein Verstärker mit einer Leistung von 50 Watt zur Verfügung.

Um die Wiedergabe des Systems den eigenen Ansprüchen entsprechend zu justieren, stehen vier Presets des integrierten Equalizers zur Verfügung. Hier kann man zwischen TV, Film, Musik und Voice wählen. Die Signalverarbeitung erfolgt über einen DSP, der nicht nur die optimale Ansteuerung der Treiber sicherstellen soll, sondern ebenso den eben genannten EQ bereit stellt.

Cambridge Audio setzt bei der Minx TV zunächst auf einen optischen Digitaleingang, um dieses System mit einem Fernseher, einem SAT-Receiver oder der Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters zu verbinden. Die Steuerung erfolgt mit einer im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung. Über diese definiert man nicht nur die Lautstärke, man kann auch den aktiven Eingang auswählen. Denn neben dem bereits genannten optischen Eingang steht bei der Cambridge Audio Minx TV auch ein analoger Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung, um eine weitere Quelle anschließen zu können. Darüber hinaus verfügt das System über ein integriertes Bluetooth Modul, sodass Musik drahtlos direkt vom Smartphone oder Tablet, ebenso von einem entsprechend ausgestattetem Notebook gestreamt werden kann.

Nach Angaben von Cambridge Audio ist das Minx TV für Fernseher mit einer Bilddiagonale zumindest bis zu 47 Zoll konzipiert. Natürlich können mitunter auch größere Bildschirme auf dem Gerät platziert werden, sofern deren Standfuss nicht mehr benötigt, als die hier zur Verfügung stehende Fläche von 490 x 300 mm, und sie das zulässige Gewicht von 30 kg nicht überschreiten.

Weitere Informationen rund um die neue Cambridge Audio Minx TV erhalten Sie direkt im Fachhandel sowie beim österreichischen Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH. Schweizer Kunden richten sich an High End Company AG.

Share this article