Cambridge Audio Minx Xi - Schickes All-in-One als Streaming-Lösung

Einmal mehr erhält die Cambridge Audio Minx-Reihe Nachwuchs, aber diesmal ist es weder ein kompaktes Lautsprecher-System für Stereo oder Surround, noch ein mobiles Lautsprecher-System, sondern vielmehr ein schickes All-in-One, das primär auf Streaming ausgelegt ist, aber ebenso digitale als auch analoge Quellen akzeptiert.

Von Michael Holzinger (mh)
17.08.2013

Share this article


Die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio begründete bereits vor geraumer Zeit mit der so genannten Minx-Produktreihe zunächst eine überaus flexible, auf kleinste Abmessungen getrimmte Lautsprecher-Serie, die sowohl für Stereo-, in erster Linie aber natürlich für Surround-Anwendungen konzipiert war. Danach präsentierte das Unternehmen in der Minx-Reihe kompakte All-in-one Lautsprecher-Systeme, die zunächst als hochwertige Streaming-Lösungen für Apple AirPlay, aber ebenso Bluetooth dienten, gefolgt von den neuesten Modellen, die auch für den mobilen Einsatz ausgelegt sind. Diese dienen somit allesamt als perfekte Lösung für mobile Devices wie Smartphones und Tablets.

Im Herbst kann die Cambridge Audio Minx-Reihe einmal mehr Nachwuchs verzeichnen, und abermals steht dabei das Thema Streaming im Mittelpunkt, allerdings handelt es sich diesmal um ein All-in-one System, das ausschließlich für den Einsatz zuhause konzipiert ist, und zwar als sehr schickes Micro HiFi-System. Der Name dieses kleinen Devices wird Cambridge Audio Minx Xi lauten.

Ein wenig erinnert das neue Cambridge Audio Minx Xi an den allerersten Streaming-Client aus dem Hause Cambridge Audio, den Cambridge Audio NP30 Network Music Player, der nach wie vor Teil des aktuellen Line-ups der Engländer ist, wenngleich mit dem Cambridge Audio Stream Magic 6 ein neuer, weiterer dedizierter Streaming-Client zur Verfügung steht. Auch ein gewisse Ähnlichkeit zum nicht mehr verfügbaren Cambridge Audio One ist nicht ganz von der Hand zu weisen, wenngleich das Konzept beim neuen Cambridge Audio Minx Xi ein völlig anderes ist. Vielleicht könnte man das Cambridge Audio Minx Xi als Neuinterpretation eines Micro HiFi-Systems ansehen, denn damit würde man wohl genau richtig liegen.

So präsentiert sich das Cambridge Audio Minx Xi als sehr, sehr kompakte Lösung, die mit einem überaus eleganten Gehäuse aufwartet. Das weisse Äußere bildet einen wunderbaren Kontrast zur schwarzen Front aus Aluminium. Als weitere Option wird es aber auch eine ausschließlich in Schwarz gehaltene Version geben, wobei in jedem Fall das Gehäuse auf Hochglanz poliert sein wird. An der Front steht eine Vielzahl an Funktionstasten zur Verfügung, und vor allem ein Drehgeber sowie ein großzügig ausgelegtes Display, die die Bedienung direkt am Gerät erleichtern.

Bereits direkt an der Front findet sich zudem ein USB-Port, sodass entsprechende Speichermedien hier sehr komfortabel angeschlossen werden können und somit als Quelle für Audio-Daten dienen. Auch ein analoger Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo-Klinkenbuchse findet sich hier, sodass mobile Devices ebenfalls direkt angeschlossen werden können. Besonders erfreulich ist, dass die Entwickler von Cambridge Audio nicht auf einen Kopfhörer-Ausgang verzichteten, denn gerade derart kompakte Systeme werden etwa gerne als Zweitsystem im Arbeitszimmer oder Schlafzimmer genutzt, und da kann es schon vorkommen, dass man Musik einfach über Kopfhörer genießen will.

Auch die Rückseite ist reichlich mit Anschlüssen versehen, allen voran ein weiterer USB-Port, der etwa für einen optionalen Bluetooth Dongle Cambridge Audio BT100 genutzt werden kann. Damit ist es möglich, Audio-Signale direkt vom Smartphone oder Tablet ohne Netzwerk-Infrastruktur zu übertragen, wobei dieser Bluetooth Dongle selbstverständlich den Codec apt-X und somit eine Übertragung in „CD-Qualität“ erlaubt. Über einen weiteren USB-Port kann man etwa eine entsprechende Festplatte anschließen, sodass man direkt Zugriff auf abertausende Audio-Daten hat.

Für analoge Quellen stehen zwei AUX-Eingänge in Form von Cinchbuchsen-Pärchen zur Verfügung und digitale Signale lassen sich über einen optischen als auch koaxialen S/PDIF-Eingang zuführen.

Für den Anschluss von Lautsprechern stehen entsprechende Klemmen zur Verfügung, die natürlich Kabel, adrett versehen mit Bananas aufnehmen. Wer etwas Unterstützung im untersten Frequenzbereich wünscht, etwa weil an der Cambridge Audio Minx Xi kompakte Regal-Lautsprecher-Systeme ihren Dienst verrichten, der findet selbstverständlich einen entsprechenden Subwoofer-Ausgang als Cinchbuchse.

Da es sich bei der Cambridge Audio Minx Xi um einen dlna-zertifizierten UPnP-Streaming-Client handelt, muss das gute Stück natürlich ins Netzwerk eingebunden werden, was entweder über eine RJ45-Ethernetbuchse, oder über das integrierte WiFi Modul erfolgen kann.

Einmal im Netz, kann dieses System natürlich zunächst auf abertausende Internet Radio-Stationen zugreifen, aber ebenso auf Inhalte, die über einen PC, Mac oder eine NAS, eine Network Attached Storage-Lösung zugänglich sind. Die Steuerung erfolgt dabei, wie bereits erwähnt, entweder direkt am Gerät, über eine im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung, oder aber über die App Cambridge Audio Stream Magic Control, die das Unternehmen kostenlos für Smartphones als auch Tablets anbietet. Und zwar sowohl für Apple iOS als auch Google Android.

Die Signalverarbeitung erfolgt beim neuen Cambridge Audio Minx Xi mit Hilfe eines sehr hochwertigen Wandlers basierend auf einem Wolfson WM8728 DAC. Auch sonst gelten selbst bei diesem Micro HiFi-System natürlich die gewohnt hohen Standards bei der Signalverarbeitung, wie man es von den Engländern seit Jahr und Tag gewohnt ist. So setzt man auch hier auf ausgewählte Bauteile, kurze Signalwege eine solide Stromversorgung basierend auf einem Ringkern-Transformator, die ausreichend Leistung bereit hält, dass die Cambridge Audio Minx Xi 40 Watt an Lautsprechern mit einer Impedanz von 8 Ohm entfalten kann.



Bislang ist leider nur bekannt, dass Cambridge Audio für die neue Cambridge Audio Minx Xi eine Markteinführung im Herbst 2013 plant. Offiziell gibt es bislang noch keine detaillierten Angaben, gerüchteweise spricht man allerdings nur grob vom 3. oder 4. Quartal. Allerdings konnten wir bereits einen ersten durchaus ausführlichen Blick auf das System werfen, und auch ein wenig probehören. Und dieser erste Eindruck war überaus positiv, zumal der Preis wohl auch sehr attraktiv ausfallen dürfte, wenngleich auch diesbezüglich bislang keine offiziellen Informationen vorliegen. Diese reichen wir nach, sobald das neue Cambridge Audio Minx Xi offiziell angekündigt wurde.

Update 18. September 2013: Nunmehr wurde das Cambridge Audio Minx Xi offiziell angekündigt. Es soll bereits im Oktober 2013 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- erhältlich sein.


Share this article