Foto © Cambridge Audio

Cambridge Audio TVB2 - Die „diskrete“ Soundbar…

Die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio erweitert einmal mehr ihr Angebot im Bereich Soundbar-Systeme, und zwar um ein Modell, das die Engländer als Premium-Lösung bezeichnen, und die sich mit besonders schlankem Design präsentieren soll, sodass der Hersteller bei der neuen Cambridge Audio TVB2 von einer geradezu diskreten Soundbar spricht.

Kurz gesagt...

Als besonders elegante, kompakte, und somit „most discreet“ Soundbar mit drahtlos angebundenem Subwoofer soll sich die neue Cambridge Audio TVB2 präsentieren, die der Hersteller als Lösung der Premium-Klasse bewirbt.

Wir meinen...

Mit der neuen Cambridge Audio TVB2 stellt die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio eine besonders elegante, gleichzeitig aber auch sehr vielseitige Soundbar vor, die praktischerweise sogar mit einem über Funk angesteuerten Subwoofer verfügt. Nicht zuletzt dadurch soll sie mit bemerkenswertem Klang aufwarten können, und zwar bei TV als auch Musik. Insofern ist sie als All-in-One-System ausgelegt, sodass neben dem Fernseher, Blu-ray Player, Settop-Boxen etwa auch mobile Devices als Quelle genutzt werden können, und zwar über Bluetooth inklusive NFC zur einfachen Verbindung.

Von Michael Holzinger (mh)
08.02.2016

Share this article


Man kann es ja nicht oft genug betonen, jedes aktuelle TV-Gerät erfordert eine zusätzliche Audio-Lösung, um Bild- und Tonqualität in Einklang zu bringen. Das TV-Gerät selbst kann hier beim Ton schlichtweg nicht mithalten, dafür fehlt bei den besonders flachen Displays schlichtweg das Volumen für eine halbwegs akzeptable Klangabbildung der in Fernsehern integrierten Speakern.

So mancher TV-Hersteller versucht zwar selbst hier entsprechende Angebote zu offerieren, die ebenfalls mit besonders schlanken, teils gar wirklich grazilen Abmessungen aufwarten können, aber letztlich verbirgt sich in derartigen Lösungen nichts anderes an Technik, als in den TV-Geräten selbst. Der erhoffte Zugewinn an Qualität wird somit nicht erreicht, lediglich der TV-Hersteller hat ein paar Euro mehr verdient…

Empfehlenswerter wäre es, sich auch bei Audio-Lösungen für TV-Geräte bei Experten umzusehen, der sein Handwerk tatsächlich versteht, und vielfach sogar aus sehr kompakten Geräten ansprechenden Klang zaubern kann. Genau das nämlich hat sich Cambridge Audio für die neueste Soundbar vorgenommen, die Cambridge Audio TVB2.

Die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio spricht bei dieser Lösung gar von einer Premium Soundbar, obwohl die Cambridge Audio TVB2 besonders kompakte Abmessungen aufweisen soll, sodass sie sich möglichst dezent und unauffällig in jeden Wohnraum, unter jedes TV-Gerät integrieren lässt. Es sei die, Zitat „…most discreet Soundbar available“, so das Versprechen des Herstellers.

So misst die neue Cambridge Audio TVB2 lediglich 880 mm in der Breite, weist eine Tiefe von 46 mm auf, und bringt es auf eine Höhe von 74,5 mm. Das besonders elegante Gehäuse, bei dem man nahezu nur den Lautsprecher-Grill an der Front und Oberseite sieht, trägt viel dazu bei, dass sich die Cambridge Audio TVB2 tatsächlich sehr dezent präsentiert und wohl kaum unter einem TV-Gerät mit großzügiger Bilddiagonale auffällt, zumindest optisch.

Selbstverständlich lässt sich die Cambridge Audio TVB2 sowohl auf einem TV-Möbel unterhalb des Fernsehers platzieren, kann aber ebenso direkt an der Wand montiert werden, sofern auch der Fernseher derart montiert ist. Die entsprechende Montage-Vorrichtung soll im Lieferumfang enthalten sein. Mit einem Gewicht von lediglich 1,63 kg muss man sich auch nicht allzu viele Gedanken über die Tragfähigkeit der Wand machen…

Die neue Cambridge Audio TVB2 ist als so genanntes All-in-One-System ausgelegt, und somit nicht allein für den optimalen TV-Sound konzipiert. Vielmehr soll sie als zentrale Schnittstelle im Wohnzimmer fungieren, und somit weiteren Quellgeräten offen stehen.

Dazu ist sie zunächst mit immerhin drei HDMI-Eingängen ausgestattet, und verfügt über einen HDMI-Ausgang. Sie kann Daten in Full HD ebenso verarbeiten, wie Signale in 4K, wobei sie neben einer Pass-throug-Funktion auch über einen Upscaler verfügt, Inhalte in Full HD also auf 4K hochskalieren kann. Somit lassen sich verschiedenste Quellen wie etwa SAT-Receiver, Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters, Blu-ray Player oder Spielkonsolen an die Cambridge Audio TVB2 anschließen. Selbstverständlich verfügt der HDMI-Ausgang über die Unterstützung eines ARC, eines so genannten Audio Return Channels, sodass Audio-Signale vom TV-Gerät allein über das HDMI-Kabel an die Soundbar weitergereicht werden.

Für weitere Quellen steht ein optischer Digital-Eingang sowie ein analoger AUX-Eingang zur Verfügung, letzterer ausgeführt als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse.


Wer Smartphones und Tablets als Quelle nutzen will, der kann dies über das integrierte Bluetooth Modul tun, wobei das Koppeln über NFC besonders einfach und schnell vonstatten geht. Der Hersteller spricht hierbei von Instant Touch Pairing.

Im Inneren der Cambridge Audio TVB2 verrichten nach Angaben des Herstellers besonders ausgeklügelte Treiber ihren Dienst, und zwar so genannte BMR Speaker Driver in der vierten Generation. BMR steht bei Cambridge Audio für Balanced Mode Radiator, wobei diese BMR Technology für einen besonders detailreichen Klang, eine dynamische Wiedergabe, und eine optimale Abstrahlung sorgen soll, und zwar trotz sehr kompakter Abmessungen. Der Hersteller verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass die gleiche Treiber-Technologie sich bereits in vielen anderen Lautsprecher-Systemen des Unternehmens bewährt habe, und selbst im Flaggschiff-Modell Cambridge Audio Aeromax 6 zum Einsatz komme.

Zwei jeweils 57 mm Balanced Mode Raditor Driver kommen hier zum Einsatz, die von einer DSP-basierten Signalverarbeitung sowie einem Verstärker in Class D mit einer Leistung von 120 Watt angesteuert werden. Die DSP-basierte Signalverarbeitung erlaubt etwa vier EQ Modes, je nach wiederzugebenden Inhalten. So steht ein spezieller TV-Modus, ein separater Musik-Modus, aber ebenso ein Film- und Voice-Mode zur Verfügung.

Die neue Cambridge Audio TVB2 besteht aber nicht nur aus der Soundbar selbst, zu dem System gehört auch ein aktiver Subwoofer, der deutlich mächtiger ausgefallen ist, als die sehr schlanke Soundbar. So misst der Subwoofer der Cambridge Audio TVB2 immerhin 180 x 364 x 278 mm und bringt es auf 4,9 kg. Er ist mit einem 165 mm Treiber ausgestattet, der nach unten hin abstrahlt.

Erfreulicherweise setzten die englischen Entwickler auf eine kabellose Ansteuerung des Subwoofers, erledigen dies also mittels Funk, sodass für den Betrieb allein eine Steckdose in unmittelbarer Nähe ausreicht, und der Subwoofer ansonst frei im Raum platziert werden kann. Die Reichweite der Funkstrecke wird vom Hersteller mit den typischen zehn Metern angegeben.

Direkt an der Soundbar stehen alle relevanten Bedienelemente zur Verfügung, und zwar an Seite der Cambridge Audio TVB2. Hier findet man Sensor-Tasten für die Lautstärke-Regelung ebenso wie einen Eingangswahlschalter und den Standby-Taster. Zudem ist im Lieferumfang eine Infrarot-Fernbedienung enthalten, die man allerdings nur für spezielle Aufgaben nutzen muss. Über eine Lernfunktion kann die Cambridge Audio TVB2 auf die Kommandos der Fernseher-Fernbedienung gesteuert werden.

Natürlich verfügt die Cambridge Audio TVB2 über einen Auto-Standby-Modus, der diese nach kurzer Zeit deaktiviert und sofort „wiedererweckt“, sobald ein Signal anliegt. Der Verbrauch im Standby-Modus wird vom Hersteller mit 4 W angegeben.

Share this article

Related posts