Responsive image Audio

Cambridge Audio Yoyo L - Google Chromecast und HDMI inklusive…

Foto © Cambridge Audio

Mit der so genannten Cambridge Audio Yoyo Series bietet die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio eine Reihe so genannter All-in-One Lautsprecher-Systeme an, der Hersteller selbst spricht von Bluetooth Speakern, die sich durch hervorragenden Klang auszeichnen sollen. Diese Produktreihe wird nun nach oben hin erweitert, und zwar durch den Cambridge Audio Yoyo L, der nicht allein auf Bluetooth begrenzt ist, sondern ebenso Streaming übers WLAN erlaubt und zudem mit weiteren interessanten Merkmalen aufwarten kann.

Kurz gesagt...

Mit dem neuen Cambridge Audio Yoyo L erweitert Cambridge Audio die Streaming Speaker Serie Cambridge Yoyo um ein Modell, das sich am oberen Ende des Angebots einreiht.

Wir meinen...

Als besonders vielseitige, sehr elegante und zudem flexible kompakte Audio-Lösung bezeichnet Cambridge Audio den Cambridge Audio Yoyo L und damit den neuesten Spross der Cambridge Audio Yoyo Series. Hier steht nicht nur ein kompaktes All-in-One für Bluetooth zur Verfügung, der Cambridge Audio Yoyo L lässt sich auch ins WLAN einbinden, erlaubt hier allen voran Streaming über Google Chromecast, zudem auch Spotify inklusive Spotify Connect, ist mit einer analogen als auch digitalen Audio-Schnittstelle, zudem auch mit einer HDMI-Schnittstelle ausgestattet.
Hersteller:Cambridge Audio
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Cambridge Audio
Schweiz:High-End Company AG
Preis:€ 399,-

Von Michael Holzinger (mh)
26.06.2018

Share this article


Tunlichst kompakte Audio-Lösungen, die problemlos überall im Wohnumfeld platziert werden können, stehen nach wie vor hoch im Kurs der Anwender. Allen voran wenn es sich um Lösungen handelt, die rund um Smartphones und Tablets ihr volles Potential ausspielen können, da sie so auf einfachste Art und Weise Musik aus verschiedensten Quellen darbieten.

Dieses Produktsegment bedienen zahllose Hersteller, einerseits natürlich allen voran Unternehmen der Consumer Electronic, aber längst auch ausgewiesene HiFi-Spezialisten wie etwa die renommierte englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio. Seit Jahr und Tag widmet man sich dem Bereich so genannter All-in-One Systeme auf vielfältige Art und Weise, kann stets verschiedene Produkte vorweisen, die zumeist auf Bluetooth setzen, wie etwa die Cambridge Audio Yoyo Series.

Die Cambridge Audio Yoyo Series bezeichnet das Unternehmen selbst als Serie von Bluetooth Lautsprechern, die das handwerkliche Können, die Leidenschaft für Sound und die technische Neugier ausgewiesener HiFi-Ingenieure vereine, kurzum, als Lösungen, die im Bereich der kompakten Bluetooth Speaker jene Qualität zuteil werden lassen, die eben nur ein Spezialist realisieren kann.

Neben den Lösungen Cambridge Audio Yoyo M und Cambridge Audio Yoyo S, beide als tragbare Bluetooth Speaker ausgelegt, soll zudem der Cambridge Audio Yoyo L zur Verfügung stehen, der jedoch ein wenig aus der Reihe tanzt. Klar, auch hier steht eine kompakte All-in-One Lösung zur Verfügung, und selbstverständlich setzt man auch hier auf Bluetooth, allerdings nicht ausschließlich, vielmehr ist der Cambridge Audio Yoyo L auch für die Integration ins Netzwerk ausgelegt, bietet somit im Verbund mit einigen weiteren Ausstattungsmerkmalen ungleich mehr Möglichkeiten als seine kleinen Brüder. Daher spricht der englische Hersteller auch beim Cambridge Audio Yoyo M von einem Heim-Audio-Komplettsystem.

Es sei eine Schaltzentrale für den gesamten Audio-Bedarf zu Hause, so das Versprechen des Herstellers, der zudem die außergewöhnliche Leistung und Klangqualität des Cambridge Audio Yoyo L hervor hebt. „Verpackt“ ist dies alles in eine sehr kompakte Lösung, die nicht mehr misst, als 269 x 269 x 125 mm.

Um als derartige Schaltzentrale zu fungieren, weist das Cambridge Audio L einiges an Schnittstellen auf, wie etwa einen digitalen Eingang in Form einer optischen S/PDIF-Schnittstelle, somit einen so genannten TOS-Link, ebenso einen analogen Eingang, ausgeführt als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse. Besonders hervorheben muss man aber wohl die HDMI-Schnittstelle, die für die Verbindung mit einem TV-Gerät ausgelegt ist und daher über einen so genannten ARC, also einen Audio Return Channel verfügt, sodass der Fernsehton auf der Cambridge Audio Yoyo L übertragen wird.

Dazu passt auch, dass die Steuerung des Cambridge Audio Yoyo L nicht nur mit der im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung erfolgen kann, sondern ebenso mit jener des TV-Geräts. Dafür ist das Cambridge Audio Yoyo L mit einer entsprechenden Lernfunktion ausgestattet.

Wer Smartphones, Tablets oder portable Audio-Player direkt als Quelle nutzen will, dem steht beim Cambridge Audio Yoyo L natürlich, wie bereits erwähnt, Bluetooth zur Verfügung. Damit ist eine direkte, simple Musikwiedergabe ohne Netzwerk-Infrastruktur möglich. Dank NFC klappt das Koppeln mit den mobilen Devices hier besonders einfach, sofern Smartphone oder Tablet natürlich ebenfalls damit ausgestattet sind. Der Vollständigkeit wegen sei an dieser Stelle angeführt, dass über einen USB-Port Smartphones direkt am Cambridge Audio Yoyo L geladen werden können.

Dennoch, man sollte das Cambridge Audio Yoyo L natürlich ins Netzwerk einbinden, was problemlos über das integrierte WiFi Modul erfolgen kann.


Damit stehen nämlich eine Reihe weiterer Möglichkeiten zur Verfügung, allen voran Multiroom Audio-Streaming über das integrierte Google Chromecast. Darüber steht eine Unmenge an verschiedensten Online-Musik-Diensten zur Verfügung, auf die man allesamt direkt zugreifen, und diese über das Cambridge Audio Yoyo L wiedergeben kann. Auch die direkte Ansteuerung mittels Spotify inklusive Spotify Connect ist beim Cambridge Audio Yoyo L möglich.

Ausgelegt ist der Cambridge Audio Yoyo L als kompaktes Stereo-System, wobei sich hier insgesamt sechs Hochleistungs-Lautsprecher verbergen sollen. So stehen direkt an der Front zwei Breitband-Treiber zur Verfügung, zwei weitere verbergen sich an den Seiten. Ergänzt werden diese durch zwei Subwoofer. Allesamt werden von Verstärker-Modulen in Class D befeuert, wobei der Hersteller einen raumfüllenden, satten Klang verspricht. Dabei soll natürlich ganz und gar die Unternehmensphilosophie gelten, dass dem Sound nichts hinzugefügt, aber auch nichts weggelassen wird.

Dass es sich beim Cambridge Audio Yoyo L um eine sehr kompakte Lösung handelt, haben wir ja bereits erwähnt, schon dadurch soll er sich überall im Haus problemlos platzieren lassen. Dass er dabei stets eine ideale Figur auch das Design betreffend abgibt, dafür sorgt ein nach Herstellerangaben edles, ansprechendes Design. Ein wesentliches Element dafür ist die Textilbespannung, die die gesamte Seitenfläche einnimmt, und die, wie bereits bei den übrigen Lösungen der Cambridge Audio Yoyo Series vom britischen Traditionshersteller Marton Mills stammt. Dieser setzt nicht nur auf einen optisch ansprechenden Stoff, sondern achtetet auch darauf, dass es sich um eine besonders schalldurchlässige Lösung handelt, die somit den Klang nicht trübt. Da das Material zudem einer so genannten NanoSphere Behandlung unterzogen wurde, ist es Wasser- und Schmutz-abweisend.

Über die Steuerung mittels Fernbedienung haben wir ja bereits gesprochen, zudem sei natürlich die Kontrolle mittels Smartphones und Tablets angeführt. Darüber hinaus findet man direkt am Cambridge Audio Yoyo L, und zwar an der Oberseite, ein Sensor-Tastenfeld mit allen relevanten Bedienelementen.

Der Cambridge Audio Yoyo L wird in zwei Farbvarianten angeboten, und zwar einerseits Dunkelgrau sowie Hellgrau. Im Lieferumfang ist neben der Fernbedienung und einem Stromkabel auch ein so genanntes TOS-Link-Kabel, also ein optisches Digitalkabel, ein 3,5 mm Klinkenkabel, zudem auch ein HDMI-Kabel enthalten, sodass man sofort loslegen kann. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 399,- angegeben. Er steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung.

Share this article