Foto © Cambridge Audio

Cambridge Audio präsentiert Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player

#CES2015: Als Basis für den neuen Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player diente prinzipiell der Cambridge Audio Stream Magic 6, allerdings soll der neueste Spross der Cambridge Audio Azur 851-Range auf gänzlich anderem Niveau aufspielen, und gleicht bei den technischen Eckdaten eher dem ebenfalls neuen Cambridge CXN Network Music Player.

Kurz gesagt...

Keinerlei Kompromisse, dies verspricht Cambridge Audio für den neuesten Referenz-Streaming-Client der Cambridge Audio Azur 851-Range, den Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player.

Wir meinen...

Mit dem Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player hat auch die Cambridge Audio Azur 851-Reihe einen mehr als würdigen Streaming-Client, der als geradezu perfekter Spielpartner für die im letzten Jahr auf der CES 2014 vorgestellten, und nach wie vor top-aktuellen Lösungen Cambridge Audio Azur 851E Preamplifier sowie den Cambridge Audio Azur 851W Power Amplifier dienen kann.
Hersteller:Cambridge Audio
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:taurus high-end gmbh
Schweiz:High End Company AG
Preis:€ 1.699,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.01.2015

Share this article


Es war exakt vor einem Jahr, als die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio in Las Vegas erstmals den Cambridge Audio Azur 851D als Flaggschiff bei D/A-Wandler, sowie den Cambridge Audio Azur 851E Preamplifier sowie den Cambridge Audio Azur 851W Power Amplifier erstmals präsentierte, und zwar im Rahmen der CES 2014.

Nunmehr, anlässlich der CES 2015, da haben die englischen Spezialisten eine weitere überaus spannende Lösung aus der Cambridge Audio Azur 851-Reihe auf ihren Weg in die US-amerikanische Wüstenmetropole mit ins Reisegepäck gestopft, den Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player.

Bislang musste man sich auch in der Top-Range mit dem Cambridge Audio Stream Magic 6 respektive der bislang aktuellsten Version Cambridge Audio Stream Magic 6 V2 „begnügen“, angesichts dessen Leistungsdaten und erstklassiger Qualität war dies aber ein durchaus gangbarer Weg. Nun aber sieht´s dann doch etwas anders aus, denn mit dem neuen Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player soll in in jeder Beziehung würdiger Vertreter der Top-Range der renommierten englischen HiFi-Schmiede zur Verfügung stehen, der aus technischer Sicht viele Neuerungen mit sich bringt, die die Entwickler von Cambridge Audio auch dem ebenfalls neuen Cambridge CXN Network Music Player aus der nagelneuen Cambridge CX-Serie verpassten.

Allein das Gehäuse des neuen Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player kann als Indiz dafür gesehen werden, mit welch großem Aufwand sich die Entwickler hier einer möglichst tadellosen Signalverarbeitung auf allerhöchstem Niveau widmeten. Solide aus Metall mit neuer Konstruktion gefertigt, mit einer geradezu massiven Front versehen, soll jedweder klangschädigende Einfluss im Ansatz unterbunden werden, und nichts die diffizile Signalverarbeitung negativ beeinflussen.

Besonders auffallend ist natürlich das nunmehr mit einer Diagonale von 4,3 Zoll recht großzügig ausgelegte grafikfähige Farbdisplay des Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player, das zentral an der Front angeordnet ist, und das rechts und links von zahlreichen Tasten, und auf der rechten Seite zudem von einem massiven Drehgeber flankiert wird. Damit lassen sich nun tatsächlich alle relevanten Informationen perfekt darstellen, inklusive Cover-Artwork.

Ins Netzwerk wird der Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player in bewährter Art und Weise mittels Netzwerk-Kabel eingebunden, aber auch WiFi steht zur Verfügung. Im Netzwerk dient der Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player zunächst als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client, sodass Inhalte etwa von einer entsprechend ausgestatteten NAS (Network Attached Storage Lösung), oder aber von einem PC oder Mac mit entsprechender Software, wiedergegeben werden können. Der Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player unterstützt hierbei eine Vielzahl an Datenformaten, und zwar neben den verlustbehafteten Formaten wie MP3, AAC und WMA auch Ogg Vorbis, darüber hinaus auch Apple Lossless, FLAC, WAV und AIFF, und zwar mit Datenraten bis zu 24 Bit und 192 kHz. Darüber hinaus versteht sich der Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player aber auch auf Inhalte in DSD, sodass die immer zahlreicher zur Verfügung stehenden High-res Downloads in diesem Datenformat ebenfalls wiedergegeben werden können.

Als Besonderheit stehen beim Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player zahlreiche USB-Schnittstellen zur Verfügung, sodass man nicht zwingend aufs Netzwerk angewiesen ist, sonder Daten auch direkt von entsprechenden Speichermedien, sei es nun ein USB-Speicherstick oder eine externe Festplatte, wiedergegeben werden können. Immerhin zwei USB-A Ports findet man beim Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player an der Rückseite, wie bereits erwähnt einen an der Front, aber ebenso einen USB-B Port, sodass er auch direkt an einem PC oder Mac als erstklassiges, externes Audio-Interface, selbstverständlich mittels asynchroner Datenübertragung, genutzt werden kann.

Für weitere digitale Quellen stehen sowohl eine koaxiale als auch optische S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung, sodass der Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player auch als digitale Vorstufe genutzt werden kann.

Kurz noch zur Netzwerk-Funktionalität: natürlich kann man mit dem Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player auch auf Internet Radio-Stationen zugreifen, und selbst Spotify inklusive Spotify Connect wird unterstützt. Zudem ist der Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player Apple AirPlay-kompatibel, sodass nicht nur Apple iPhone, iPod touch und iPad, sondern auch ein PC oder Mac mit Apple iTunes als Quelle dienen können, und er auf diesen Weg auch Teil eines Multiroom-Streaming-Systems sein kann.

Mobile Devices lassen sich zudem über einen optionalen Bluetooth Dongle einbinden, den Cambridge Audio BT100 Bluetooth Audio Receiver, der mit einer Unterstützung von apt-X aufwarten kann, um eine bestmögliche Signalqualität ohne klangschädigende Datenreduktion sicher zu stellen.

Gleichgültig, ob nun gestreamte Inhalte aus dem Netz, Daten vom PC oder Mac, Signale einer beliebigen digitalen Quelle, die eigentliche Signalverarbeitung erfolgt mittels Upsampling durch Cambridge Audio ATF2 auf 32 Bit und 384 kHz (Adaptative Time Filtering). Als Wandler steht ein zweifach ausgeführter Analog Devices AD1955 DAC im so genannte Dual Differential-Mode zur Verfügung, der somit den linken und rechten Kanal separat verarbeitet, bevor die Daten einer tadellos ausgeführten analogen Ausgangsstufe zugeführt werden, sodass die Ergebnisse nach Ansicht von Cambridge Audio selbst anspruchsvollsten, audiophilen Musik-Liebhabern genügen können.

Die Steuerung erfolgt im einfachsten Fall mittels der im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung, zudem bietet die englische HiFi-Schmiede aber eine aktualisierte App für Smartphones und Tablets an, und zwar sowohl für Apple iOS, als auch Google Android. Schon bisher konnte Cambridge Audio durch seine Apps im Vergleich zu so manchem Mitbewerber punkten, wir gehen davon aus, dass auch die aktuellste Version der nunmehr als Cambridge Connect App bezeichneten Remote-Software überzeugen kann.

Der neue Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player wird wohl noch im Laufe des ersten Quartals 2015 auf den Markt kommen, seine offizielle Europa-Premiere also rund um die High End 2015 in München feiern können. Nach derzeit vorliegenden Informationen wird der neue Cambridge Audio Azur 851N Network Music Player wohl zum empfohlenen Verkaufspreis von € 1.699,- im Fachhandel zu finden sein.

Share this article