Responsive image Mobil

Campfire Polaris - Hybrid In-ear Monitor

Foto © Campfire Audio

Neueste Technologie soll bei den In-ear Kopfhörern Campfire Polaris für außergewöhnlich hohe Klangqualität selbst bei der Wiedergabe hochauflösender Inhalte sorgen. Diese neuen Modelle werden von Campfire Audio als so genannte Hybrid In-ear Monitor bezeichnet, und zwar die Campfire Polaris.

Kurz gesagt...

Mit einem so genannten Pure Hybrid Design warten die neuen In-ear Kopfhörer aus dem Hause Campfire Audio auf, die Campfire Polaris.

Wir meinen...

Mit einem Hybrid-Treiber-Konzept kann der neue Campfire Polaris In-ear Kopfhörer aufwarten. Ein Balanced Armature-Treiber für den Hochtonbereich wird hierbei mit einem dynamischen Treiber im mittleren und unteren Frequenzbereich kombiniert, wobei die eigentliche Besonderheit des Campfire Polaris darin besteht, dass innerhalb des aus Aluminium gefertigten Gehäuses für jeden Treiber separate, im 3D-Druckverfahren hergestellte Kammern eingesetzt werden und damit für eine besonders akkurate Abbildung Sorge tragen.
Hersteller:Campfire Audio
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:€ 699,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.08.2017

Share this article


Campfire Audio hat sich das Ziel gesetzt, Kopfhörer auf allerhöchstem Niveau zu entwickeln und fertigen. Wie so oft begann auch bei Campfire Audio alles aus Eigenbedarf. Man war überzeugt davon, dass die Lösungen, die der Markt bereit hält, nicht den eigenen Erwarten entspricht und begann daher, diese Vorstellungen in eigene Produkte umzusetzen, wobei es zunächst eigentlich nur darum ging, die Produkte, die man als ALO Audio entwickelte, nämlich Kabel und Verstärker zu testen. Mit Produkten, die am Markt erhältlich waren, hatte man immer den Eindruck, dass etwas fehlen würde, gibt das Unternehmen zu Protokoll, daher entschied man sich, erste Prototypen an Kopfhörern zu realisieren, wobei man in diesem Fall keinerlei Gedanken an etwa ästhetische Merkmale verschwendete. Es galt allein Lösungen zu entwickeln, die den eigenen Ansprüchen für ein Testumfeld bestmöglich entsprachen.

Die dabei in Handarbeit erzielten Ergebnisse waren laut Campfire Audio aber derart beeindruckend, dass man sich letztlich dazu entschied, aus diesen allerersten Prototypen ein marktreifes Produkt zu entwickeln. Das Ergebnis sei die aktuelle Produktlinie, so Campfire Audio, die nunmehr mit dem neuen Campfire Polaris ein weiteres Modell präsentieren.

Vor allem wenn man diese soeben in Kürze skizzierte Entstehungsgeschichte bedenkt, ist es umso erstaunlicher, dass Campfire Audio sich allein auf In-ear Kopfhörer konzentriert. Schließlich würde man annehmen, dass gerade in einem Testumfeld nicht In-ear, sondern vielmehr On-ear oder gar Over-ear Kopfhörer zum Einsatz kommen. Nicht so bei Campfire Audio, wobei aber wohl dadurch klar wird, warum die In-ear Modelle dieses Unternehmens sich als wirklich sehr komplexe Lösungen präsentieren.

Und dies gilt auch für den neuen Campfire Polaris, den der Hersteller als so genannten Hybrid In-ear Monitor bezeichnet, und auch damit bereits klar den hohen Anspruch zum Ausdruck bringt.

Die Besonderheit des neuen Campfire Polaris besteht darin, dass hier gleich zwei exklusive Technologien von Campfire Audio in einem Produkt vereint sind. So setzte man hier für die Abbildung im obersten Frequenzbereich auf einen so genannten Balanced Armature Driver mit TAEC, wobei diese Abkürzung für Tuned Acoustic Expansion Chamber steht. Beim zweiten Treiber handelt es sich um einen dynamischen Treiber mit Berylium-Membran und 8,5 mm Durchmesser und Polarity Tuned Chamber. Dies bedeutet letztlich nichts anderes, dass der neue Campfire Polaris einerseits zwei Treiber nutzt, und diese jeweils separate Kammern aufweisen, die zudem für die jeweilige Aufgabe optimiert wurden.

Während das Gehäuse des neuen Campfire Polaris aus Aluminium mittels CNC-Fertigung realisiert wurde, werden die beiden eben erwähnten separaten Kammern für die beiden Treiber mittels 3D Print hergestellt, was eine besonders akkurate Anpassung und damit eine bestmögliche Klangabstrahlung frei von jedweden störenden Einflüssen erlaubt. Damit soll sichergestellt sein, dass wirklich alle Details direkt ans Ohr des Anwenders geleitet werden, und sich ein über den gesamten Frequenzbereich hinweg harmonisches Klangbild mit einer dynamisch akkuraten Abbildung ergibt. Der Frequenzbereich des Campfire Polaris soll 10 bis 19.000 Hz betragen, die Empfindlichkeit gibt der Hersteller mit 114 dB und die Impedanz mit 22 Ohm an.

Um dem Aluminium-Body des Campfire Polaris noch mehr Stabilität und „Ruhe“, gleichzeitig aber auch Robustheit, Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen und damit Langlebigkeit zu garantieren, kommt hier zudem eine spezielle Beschichtung mit Keramik, so genanntes Cerakote Top zum Einsatz.

Dass ein derart aufwendiges Innenleben bei einem In-ear Kopfhörer natürlich durchaus etwas größere Abmessungen erfordert, liegt auf der Hand. Dennoch spricht das Unternehmen beim neuen Campfire Polaris von einem ergonomischen Design, das bestmöglichen Tragekomfort selbst bei intensiver Nutzung garantieren soll. Dafür soll nicht zuletzt die spezielle Trageweise sorgen, bei der der Campfire Polaris nahezu das komplette Ohr abdeckt, und mittels der Kabelführung über das Ohr nach hinten sicher in Position gehalten wird.

Apropos Kabel, das Kabel des Campfire Polaris lässt sich mittels MMCX Verbindungen abnehmen und besteht aus vier hochreinen Kupferleitern, sodass es maßgeblich zum tadellosen Klang des In-ear Kopfhörers beiträgt, so das Versprechen des Herstellers. Das Kabel weist eine Länge von 1,35 m auf und mündet in einem 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker.

Eine weitere Besonderheit aller Lösungen aus dem Hause Campfire Audio, und damit auch des neuen Campfire Polaris besteht darin, dass diese Lösungen nach wie vor in kleinen Stückzahlen in Handarbeit gefertigt werden, und zwar direkt beim Unternehmen in Portland im US-Bundesstaat Oregon. Jeder Kopfhörer kann somit mit aufeinander abgestimmten Treibern ausgestattet und auch einer individuellen Qualitätskontrolle unterzogen werden.

Im Lieferumfang des Campfire Polaris findet man zahllose Ohrpass-Stücke in den unterschiedlichsten Größen und verschiedensten Materialien. So findet man nicht nur Silikon-Ausführungen, sondern ebenso Schaumstoff-Varianten und kann daher stets die für die eigenen Bedürfnisse optimale Version auswählen. Ein Reinigungsstift gehört ebenso zum Lieferumfang wie ein praktisches Transport-Case. Der neue Campfire Polaris ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- im Fachhandel zu finden.

Share this article