IFA 2013: Allen voran mit Flexibilität und gutem Klang aus einer sehr kompakten Soundbar will Canton bei der neuen Canton DM 50 punkten können." /> Sempre Audio

Canton DM 50 - Kompakte und ultraflache Soundbar

IFA 2013: Lösungen für guten TV-Klang stehen auch bei Canton ganz oben auf der Prioritätenliste. Daher erweitert man die so genannte Canton Digital Movie-Serie um eine Reihe neuer Soundbars, etwa das besonders kompakte, der Hersteller spricht gar von ultraflache Canton DM 50.

Kurz gesagt...

Allen voran mit Flexibilität und gutem Klang aus einer sehr kompakten Soundbar will Canton bei der neuen Canton DM 50 punkten können.

Wir meinen...

Nur 7 cm hoch, 54,5 cm breit, und 30 cm tief, so präsentiert sich die neue Canton DM 50. Eine Soundbar, die nicht an der Wand montiert wird, sondern auf der ein Fernseher direkt platziert werden kann. Natürlich ist auch die Aufstellung in oder auf einem Lowboard möglich, sodass man hiermit eine sehr dezente Lösung vorfindet. Und klingen tut sie durchaus beeindruckend, davon konnten wir uns bereits vorab überzeugen.

Von Michael Holzinger (mh)
09.09.2013

Share this article


Der Trend hin zu immer flacheren Fernsehern, die schon allein auf Grund des damit einhergehenden mangelndem Volumen nicht dazu in der Lage sind, neben erstklassigen Bildern auch den entsprechenden Klang zu liefern und somit eine zusätzliche Audio-Lösung geradezu erzwingen, wollen nicht nur die TV-Hersteller selbst für sich nutzen, sondern ebenso renommierte Lautsprecher-Produzenten wie das deutsche Unternehmen Canton Elektronik GmbH & Co KG.

Das Unternehmen aus Weilrod bietet hierzu bereits seit geraumer Zeit unter anderem die Serie Canton Digital Movie an, die verschiedenste Lösungen umfasst, und nunmehr im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin nochmals erweitert wird.

Und zwar unter anderem mit dem Canton DM 50, einer nach Angaben des Herstellers besonders flexibel aufstellbaren Kompakt-Soundbar.

Ziel dieser Lösung ist es, ein realistisches Heimkino-Erlebnis in Stereo als auch Virtual Surround zu liefern, und auch für eine ansprechende Musikwiedergabe soll diese neue Canton DM 50 dienen können, und zwar mit sehr geringem Platzbedarf und einer unproblematischen Installation und besonders einfachen Bedienung.

Ausgelegt ist diese Lösung als System, das direkt unter dem Fernseher platziert wird, also nicht etwa an der Wand montiert, sondern als „Standfuss“ für das TV-Gerät dient. Das Canton DM 50 ist laut Herstellerangaben für Fernseher mit einer Bilddiagonale bis zu 40 Zoll ausgelegt, wenngleich es ein Gewicht von bis zu 40 kg trägt und somit durchaus auch mit größeren Fernsehern zurecht kommen sollte. Schließlich werden diese ja nicht nur immer flacher, sondern damit auch leichter.

Als Besonderheit hebt Canton die sehr schlanken Abmessungen des Canton DM 50 hervor. So misst dieses lediglich 54,5 cm in der Breite, 30 cm in der Tiefe, und nur 7 cm in der Höhe. Entscheidend ist also hier nicht das Gewicht oder die Bilddiagonale des Fernsehers, sondern ob der Standfuss des Geräts auf der Soundbar Platz findet.

Das Gehäuse der Canton DM 50 ist aus MDF gefertigt und soll besonders solide ausgeführt sein. Dies ist besonders wichtig, da hier ein komplettes 2.1 Lautsprecher-System und somit auch ein als Downfire und somit nach unten hin abstrahlender Subwoofer integriert wurde. Die Speaker des Systems werden mit immerhin 200 Watt befeuert und sollen damit ausreichend Performance bis hinunter zu 40 Hz liefern. Bei einem Hersteller wie Canton versteht es sich als Selbstverständlichkeit, dass hier tatsächlich hochwertige Treiber zum Einsatz kommen, wobei hier bei der Abstimmung besonders viel Wert auf Sprachverständlichkeit gelegt wurde, die natürlich auch einer ansprechenden Musikwiedergabe zugute kommt.

Das System kann Signale in Dolby Digital sowie dts verarbeiten, verfügt über eine so genannte LipSync-Funktion und bietet nicht nur über eine getrennte Bass- und Höhen-Regelung, es kann zudem mittels dreier Presets akustisch an den Aufstellungsort angepasst werden.

An Eingängen stehen hier sowohl ein optischer als auch koaxialer S/PDIF-Eingang, aber ebenso ein analoger Eingang zur Verfügung. Zudem wurde die Canton DM 50 mit einem Bluetooth 4.0 Modul ausgestattet, sodass Inhalte etwa direkt vom Smartphone und Tablet gestreamt werden können. Dank Unterstützung von apt-X erfolgt dies ohne verlustbehaftete Datenreduktion und somit „CD-Qualität“. Wer einen weiteren Subwoofer nutzen will, der kann diesen über einen separaten Subwoofer Out anschließen.

Einstellungen sowie die Wahl des aktiven Eingangs werden mit Hilfe einer im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung vorgenommen, wobei die relevanten Informationen über ein 14 Segment LED dargestellt werden, dass sich hinter dem Lautsprecher-Grill verbirgt. Die Kontrolle der Lautstärke kann direkt mit Hilfe der Fernseher-Fernbedienung vorgenommen werden.

Die Canton DM 50 wird in verschiedenen Varianten angeboten. So hat man die Wahl zwischen einer Ausführung in seidenmatt Schwarz, Silber sowie weißer Lackierung. So soll gewährleistet sein, dass sich diese Soundbar nahtlos und elegant in jedes Wohnambiente integrieren lässt.

Die neue Canton DM 50 wird nach Angaben des Unternehmens im Laufe des Oktober 2013 im Fachhandel zu finden sein. Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt das Unternehmen für die neue Canton DM 50 € 399,- an. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb Wolfgang Spatt GmbH.

Share this article

Related posts