IFA 2013: Mit der neuen Soundbar Canton DM 9 will das deutsche Unternehmen nicht nur Filmton in guter Qualität liefern, sondern auch Musik-Wiedergabe auf hohem Niveau bieten." /> Sempre Audio

Canton DM 9 - Flache Virtual-Surround Soundbar der Digital Movie-Reihe

IFA 2013: Schlank und möglichst flach, so muss sich eine Soundbar dieser Tage präsentieren. Wobei dies natürlich für deren Abmessungen gilt, denn „flach“, so klingen die Fernseher, die mit möglichst hochwertigen Audio-Systemen eines ausgewiesenen Spezialisten aufgewertet werden. Etwa mit dem neuen Canton DM 9, dem neuesten Produkt der Canton Digital Movie-Reihe.

Kurz gesagt...

Mit der neuen Soundbar Canton DM 9 will das deutsche Unternehmen nicht nur Filmton in guter Qualität liefern, sondern auch Musik-Wiedergabe auf hohem Niveau bieten.

Wir meinen...

Natürlich ist eine geschäftige Messehalle in keinster Weise dazu geeignet, die Klangqualität eines Lautsprecher-Systems zu beurteilen. Dennoch erwies sich die neue Canton DM 9 bereits beim allerersten Kontakt als durchaus überzeugende Lösung. Denn wenn sie selbst in diesem Umfeld auftrumpfen kann, dann wohl umso mehr im behaglichen Wohnzimmer. Über mangelnde Pegelfestigkeit und Durchsetzungskraft muss man sich hier also keinerlei Gedanken machen...

Von Michael Holzinger (mh)
09.09.2013

Share this article


Das Marktsegment der so genannten Soundbar-Systeme führt in vielen Ländern ganz klar die Verkaufsstatistik im Bereich Lautsprecher an, und zwar mitunter sehr markant, sodass man von einem überaus lukrativen Geschäftsumfeld sprechen kann. Dies kann und darf sich natürlich kein renommierter Lautsprecher-Produzent entgehen lassen, zumal es eine hervorragende Möglichkeit ist, neue Kundenschichten auch für die übrige Produktpalette gewinnen zu können.

Es ist somit keineswegs erstaunlich, dass nun immer mehr etablierte Lautsprecher-Produzenten in dieses hart umkämpfte Marktumfeld vordringen, um dieses nicht gänzlich allen voran den Fernseher-Produzenten selbst zu überlassen, die natürlich ebenfalls im Bereich Soundbars ein lukratives Marktumfeld und somit eine Alternative zum seit Jahr und Tag schwächelnden Kerngeschäft TV sehen.

Das deutsche Unternehmen Canton Elektronik GmbH & Co KG zählte mit zu den ersten etablierten Lautsprecher-Produzenten, die sich auf dieses heiße Pflaster vorwagten und etwa mit der so genannte Canton Digital Movie-Reihe entsprechende Produkte anboten. Einmal mehr wird diese Produktreihe nun erweitert, und zwar unter anderem durch die Canton DM 9, eine nach Herstellerangaben besonders flache Virtual-Surround Soundbar.

Während die ebenfalls in Berlin im Rahmen der Internationalen Funkausstellung neu vorgestellte Canton DM 50 als Lösung konzipiert wurde, die direkt unter einem Fernseher aufgestellt wird, eignet sich die neue Canton DM 9 als „klassische“ Soundbar, die also etwa direkt an der Wand montiert werden kann.

Dennoch bzw. gerade deswegen soll es sich auch hier um eine besonders flache Lösung handeln, die kaum Platz in Anspruch nimmt. So gibt der deutsche Hersteller die Abmessungen der neuen Canton DM 9 mit 89 cm in der Breite, 12 cm in der Höhe, und lediglich 7 cm in der Tiefe an. Damit passt diese Lösung tatsächlich spielend unter jedwedes Fernsehgerät, kann also auch direkt darunter aufgestellt werden, wenn dieser auf einem Lowboard aufgestellt, und nicht an der Wand montiert ist. Canton gibt an, dass die Canton DM 9 prinzipiell für Fernseher mit einer Bilddiagonale von bis zu 46 Zoll ausgelegt ist, wobei es hierbei wohl eher um optische Aspekte geht. Die Leistung betreffend reicht es wohl auch spielend für Displays mit größerer Bilddiagonale.

Denn es sind immerhin satte 200 Watt, die die neue Canton DM 9 nach Herstellerangaben entfalten kann, und zwar über ein 2.1-System basierend auf hochwertigen Treibern, die direkt aus der Entwicklung herkömmlicher Lautsprecher-Systeme stammen, sowie zwei Hochleistungs-Chassis für den Bassbereich. Im untersten Frequenzbereich sorgt zudem ein Bassreflex-System sowie zusätzliche Passivmembranen für entsprechende Souveränität und Durchsetzungskraft. Außerdem kann bei Bedarf ein weiterer Subwoofer angeschlossen werden.

Das Gehäuse der Canton DM 9 ist aus MDF gefertigt und weist an der Rückseite eine integrierte Wandmontage-Vorrichtung auf. Der Kunde kann hier zwischen einer Ausführung in Schwarz sowie seidenmatt Weiss wählen.

Die Canton DM 9 ist für die Wiedergabe in Stereo, Dolby Digital und dts konzipiert und soll für einen raumfüllenden Klang sorgen. Drei Presets stehen für die Anpassung an die Raumverhältnisse sowie die Platzierung der Soundbar zur Auswahl und mit einer separaten Regelung für Bass und Höhen kann die Wiedergabe den eigenen Vorstellungen entsprechend angepasst werden und eine optionale LipSync-Funktion sorgt für eine exakte Sprachsynchronisation. Diese Einstellungen werden allesamt mit einer im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung vorgenommen, die auch zur Wahl des Eingangs dient. Die Lautstärke wird wohl in den meisten Fällen direkt mit der Fernbedienung des Fernsehers justiert. Dies ist durch eine Lernfunktion gesichert. Alle relevanten Informationen werden über ein hinter dem Lautsprecher-Grill platziertes 14-Segment-Leucht-Display dargestellt.

An Eingängen steht hier ein optischer sowie koaxialer S/PDIF-Eingang sowie ein analoger Eingang zur Verfügung. Zudem können Inhalte direkt vom Smartphone oder Tablet auf die Canton DM 9 gestreamt werden, und zwar über ein integriertes Bluetooth 4.0 Modul, das den Codec apt-X unterstützt und somit eine verlustfreie Übertragung in „CD-Qualität“ sicherstellt.

Nach Angaben des Herstellers soll die neue Canton DM 9 bereits in wenigen Wochen im Fachhandel zu finden sein. So gibt das Unternehmen Oktober 2013 als Liefertermin für die Canton DM 9 an. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis beträgt nach Angaben des Vertriebs Wolfgang Spatt GmbH € 449,-.

Share this article

Photo highlights

Related posts