Responsive image HiFi News

Cayin N3Pro - DAP mit Single Ended oder Röhren-Ausgangsstufe

Foto © Zhuhai Spark Electronic Equipment Co. Ltd.

Einen portablen Hi-res Player, der nicht nur mit feinem D/A-Wandler, sondern zudem der Möglichkeit aufwartet, die Klangcharakteristik durch zwei unterschiedlich konzipierte Ausgangsstufen den eigenen Vorlieben anzupassen, bietet Cayin Audio nunmehr mit dem neuen Cayin N3Pro an.

Kurz gesagt...

Beim neuen portablen Hi-res Audio-Player Cayin N3Pro sticht allen voran ein Merkmal hervor, das der Hersteller als Dual Timbre beschreibt und auf die Wahl zwischen Solide State und Röhre verweist.

Wir meinen...

Cayin Audio nahm sich den Cayin N8 HR-Player als Vorbild, als es an die Entwicklung des neuesten Spross ging, dem Cayin N3Pro, der zwar auf dem Papier als Nachfolger des Cayin N3 antritt, bei seiner Ausstattung aber viel mehr dem Flaggschiff als einer Lösung im Einsteiger-Bereich ähnelt. Wie beim großen Bruder setzt man auch hier auf einen tadellosen DAC, beeindruckende Funktionalität und damit Flexibilität, aber allen voran auf ein Merkmal, das man als Dual Timbre bezeichnet, sprich, eine Ausgangsstufe, die in Solid State als auch Röhre ausgeführt ist.

Von Michael Holzinger (mh)
15.09.2020

Share this article


Es ist durchaus beachtlich, wie sich der Markt portabler Hi-res Audio-Player, so genannter Digital Audio Player oder kurz auch nur DAP genannt, in den letzten Jahren entwickelte. Die Lösungen, die von verschiedenen Spezialisten offeriert werden, präsentieren sich immer ausgefeilter, weisen herausragende Wandler, tadellose Ausgangsstufen und überaus flexible Einsatzmöglichkeiten und gleichzeitig eine tadellose, komfortable Steuerung auf. Gleichzeitig purzeln die Preise, sodass die gebotene Qualität immer mehr Anwendern zur Verfügung steht.

Ein Unternehmen, das in diesem Segment zwar nicht zu den wirklichen „Big Playern“ zählt, aber dennoch immer wieder mit interessanten Produkten aufwarten kann, ist das chinesische Unternehmen Zhuhai Spark Electronic Equipment Co. Ltd., das seine Lösungen unter der Bezeichnung Cayin Audio offeriert.

Bereits im letzten Jahr kündigte man mit dem Cayin N8 HR-Player einen herausragenden DAP an, der ganz klar die Rolle als Flaggschiff einnahm. Das Unternehmen Cayin Audio sprach beim besagten Cayin N8 HR-Player von einer Referenz, denn dieser Player sei als Master Quality Digital Audio Player einzustufen, wobei man dabei natürlich die Ausstattung insgesamt versteht, allerdings speziell zwei Merkmale ganz besonders hervor hebt. Und zwar einen D/A-Wandler, der in der Lage ist, Signale mit bis zu 32 Bit und 384 kHz bzw. DSD256 zu verarbeiten, zudem aber allen voran eine Ausgangsstufe, die wahlweise als Transistor bzw. Röhren-Ausgangsstufe betrieben werden kann.

Cayin Audio nahm sich den Cayin N8 HR-Player als Vorbild, als es an die Entwicklung des neuesten Spross ging, dem Cayin N3Pro, der zwar auf dem Papier als Nachfolger des Cayin N3 antritt, bei seiner Ausstattung aber viel mehr dem Flaggschiff als einer Lösung im Einsteiger-Bereich ähnelt. Wie beim großen Bruder setzt man auch hier auf einen tadellosen DAC, beeindruckende Funktionalität und damit Flexibilität, aber allen voran auf ein Merkmal, das man als Dual Timbre bezeichnet, sprich, eine Ausgangsstufe, die in Solid State als auch Röhre ausgeführt ist.

Wie bereits beim Cayin N3 spricht das chinesische Unternehmen zwar auch beim neuen Cayin N3Pro von einem mit Abmessungen von lediglich 115 x 63,5 x 18,9 mm besonders kompakten, und mit lediglich 195 g auch besonders leichtem DAP, dieser sei aber ungleich leistungsstärker und spiele zudem auf gänzlich anderem Qualitätsniveau auf, als der bisherige DAP der Einstiegsklasse.

So bildet beim neuen Cayin N3Pro ein komplett symmetrisch ausgelegter Aufbau die Basis, und dies beginnt bereits beim D/A-Wandler, denn es kommen gleich zwei 32 Bit AKM AK4493EQ zum Einsatz. Damit lassen sich Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 384 kHz, zudem DSD mit bis zu DSD256 verarbeiten.

Der DAC steht aber nicht nur für Inhalte zur Verfügung, die auf mittels microSD Cards mitgeführten Audio-Daten mit einer Kapazität von maximal 1 TByte hinterlegt sind, der Cayin N3Pro kann zudem auch als externer mobiler D/A-Wandler eingesetzt werden, und zwar mittels USB C.

Über USB C kann der Cayin N3Pro auch direkt an einen externen DAC angeschlossen werden, fungiert damit als so genannter Transport, wobei dann Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 768 kHz und DSD bis hin zu DSD512 wiedergegeben werden können.

Kontakt zur Außenwelt kann der neue Cayin N3Pro zudem auch über Bluetooth und WiFi aufnehmen, wobei das Unternehmen in diesem Zusammenhang von einem Hi-res Wireless DAC spricht. So steht bei WiFi ein Modul nach IEEE 802.11n zur Verfügung, bei Bluetooth vertraut man auf ein Bluetooth 5.0 Modul, das neben SBC und AAC auch LDAC und damit Duplex Bluetooth mit bis zu 24 Bit und 96 kHz unterstützt.

Für ausreichend Performance soll ein Ingenic Semiconductor XBurst 1 GHz MIPS Prozessor sorgen, als Betriebssystem vertraut man auch hier auf das eigens entwickelte Cayin OS.

Im Mittelpunkt des Bedienkonzepts steht natürlich einmal mehr ein berührungssensitives 3,2 Zoll IPS Display mit einer Auflösung von lediglich 480 x 360 Bildpunkten. Darüber hinaus verfügt der Player aber auch über eine Reihe „echter“ Bedienelemente, die die grundlegenden Funktionen wie etwa die Wiedergabesteuerung und die Kontrolle der Lautstärke in direkter Art und Weise garantieren.

Wer unterwegs die Wiedergabe mittels Smartphone steuern will, dem steht beim neuen Cayin N3Pro HiByLink Remote über Bluetooth zur Verfügung.

Kommen wir nun zu jenem Ausstattungsmerkmal, das den neuen Cayin N3Pro in seiner Klasse so besonders macht, und zwar die Ausgangsstufe. Der Cayin N3Pro ist zwar nicht der erste portable Player, der die Auswahl zwischen zwei unterschiedlichen Technologien bietet, aber der erste, der dies in dieser Preisklasse erlaubt. So muss man etwa für den großen Bruder Cayin N8 HR-Player, den die Entwickler als Grundlage heran zogen, viel, viel tiefer in die Tasche greifen.

Wie bereits erwähnt, spricht der Hersteller selbst von einem so genannten Dual Timbre auf der Basis von Vacuum Tubes und Solid State, sprich, man kann zwischen einer Transistor- und einer Röhren- Ausgangsstufe wählen, wobei als Röhren zwei Raytheon JAN6418 zum Einsatz kommen.

Der Cayin N3Pro kennt mehrere Betriebsarten, bei zwei davon kommen die besagten Röhren zum Einsatz. Der Hersteller bezeichnet diese als Triode und Ultra-Linear, wobei beide einen eher warmen Charakter aufweisen sollen, einmal mehr, einmal etwas dezenter. Dann steht natürlich noch der reine Solid State-Betrieb zur Auswahl, wobei hierbei nicht nur eine 3,5 mm Stereo Klinke für unsymmetrische Einbindung von Kopfhörern genutzt werden kann, sondern ebenso ein 4,4 mm 4-Pin Anschluss für symmetrisch angesteuerte Kopfhörer. Bei den zwei Modis für Röhren steht dieser Anschluss nicht zur Verfügung.

Über den symmetrischen Ausgang soll der neue Cayin N3Pro eine beachtliche Leistung von 800 mW an 32 Ohm liefern, beim 3,5 mm Anschluss in Solid State stehen immer noch 250 mW an 32 Ohm zur Verfügung. Auf Basis der Röhren liefert der Cayin N3Pro 250 mW an 32 Ohm.

Der Cayin N3Pro bietet zudem zwei Line Out als auch einen Digital-Ausgang in Form einer S/PDIF-Schnittstelle.

Dass der neue Cayin N3Pro überaus kompakt und leicht ist, haben wir ja schon erwähnt. Dazu trägt das aus Aluminium gefertigte Gehäuse bei, das zudem für Robustheit und eine feine Haptik sorgen soll. Das Erscheinungsbild des schwarzen Players ist als überaus elegant zu werten, zumal die Bedienelemente in edlem Messing-Ton erstrahlen.

Abschließend sei noch erwähnt, dass der neue Cayin N3Pro mit einer Spieldauer von bis zu elf Stunden, wobei dies für den Betrieb im Solid State Modus gilt. Setzt man auf Röhren, so soll die Spieldauer bis zu neun Stunden betragen.

Im Lieferumfang des Players findet man ein USB C Kabel sowie ein transparentes Case. Optional sollen passende Leder-Etuis angeboten werden.

Der neue portable Hi-res Player aus dem Hause Zhuhai Spark Electronic Equipment Co. Ltd. ist nunmehr auch hierzulande ab sofort erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 648,-. Bis Ende des Jahres gewährt der Vertrieb jedoch ein besonderes Angebot, in dieser Zeit soll der Player nämlich zum Einfühurungsangebot von lediglich € 598,- angeboten werden.

Share this article

Related posts