Foto © Creek Audio Ltd.

Creek Evolution 100A Stereo Vollverstärker - Der große Bruder des Evolution 50A

Schlank wie der kleine Bruder Creek Evolution 50A, so präsentiert sich auch der neue Creek Evolution 100A, ein Stereo Vollverstärker, der als bislang krönender Abschluss der so genannten Creek Evolution 50 Series dieser Tage erhältlich sein soll, und schlichte Eleganz mit Bedienkomfort und feinstem Klang vereint.

Kurz gesagt...

Als bislang krönender Abschluss der Evolution 50 Series steht nun in Kürze der Creek Evolution 100A Stereo Vollverstärker, und damit der große Bruder des Creek Evolution 50A zur Verfügung.

Wir meinen...

Mit dem neuen Creek Evolution 100A steht ein weiterer Stereo Vollverstärker in der Creek Evolution 50 Series zur Verfügung, und somit der große Bruder des Creek Evolution 50A. Ebenso wie sein kleiner Bruder kann auch der neuen Evolution 100A optional aufgerüstet werden, etwa mit einer Phono-Vorstufe, einem UKW-Tuner, sowie einem DAC-Board, das sogar mit Bluetooth und USB-Port, und ebenfalls einem UKW-Tuner aufwartet, und den Stereo Vollverstärker zum modernen Receiver macht.
Hersteller:Creek Audio Ltd.
Vertrieb:Input Audio
Preis:€ 2.000,-

Von Michael Holzinger (mh)
22.10.2014

Share this article


Die englische HiFi-Schmiede Creek Audio Ltd. versteht sich seit Jahr und Tag geradezu meisterhaft darauf, feine Lösungen zu präsentieren, die edle HiFi-Systeme mit dem gewissen typisch britischem Understatement erlauben. Auslandende Leistungsprotze sind nicht das Metier des nach wie vor als Familienbetrieb geführten Unternehmens aus Hertfordshire. Vielmehr verfolgt man das Ziel, ausgefeilte, durchaus zeitlos elegant wirkende Produkte zu entwickeln, die sich allen voran durch ein sehr ausgewogenes Preis/ Leistungsverhältnis auszeichnen.

Dies lässt alles lässt sich etwa bei der so genannten Creek Evolution 50 Series festmachen, die bislang aus dem Audio CD-Player Creek Evolution 50CD sowie dem perfekt dazu passenden Stereo Vollverstärker Creek Evolution 50A bestand.

Beide Systeme zeichnen sich durch sehr kompakte Abmessungen aus, sie entsprechen zwar in der Breite den üblichen Gardemaßen der HiFi, sind aber jeweils nur wenige Zentimeter hoch, sodass man ein sehr dezentes, aber überaus elegant wirkendes HiFi-System realisieren kann, das wohl in Hinblick auf die damit erzielbare Qualität in den meisten Fällen keine Wünsche offen lassen dürften.

Wer jedoch ein wenig mehr Leistung als die vom Creek Evolution 50A gelieferten 55 Watt pro Kanal an 8 Ohm wünscht, für den steht nunmehr in Kürze der Creek Evolution 100A zur Verfügung, der sich im gleich schicken, bewusst zurückhaltendem Design präsentiert, aber eben ein wenig mehr Leistung zur Verfügung stellt.

Wie bereits erwähnt, präsentiert sich auch der neue Creek Evolution 100A in einem so genannten Slim-Case, einem aus Metall gefertigten Gehäuse, das in Silber oder Schwarz angeboten wird. Auch die Bedienelemente, allen voran die zwei symmetrisch rund ums zentrale Display angeordneten Drehgeber. Zudem wird das weiss erstrahlende OLED-Display von jeweils vier beleuchteten Tastern links und rechts flankiert, alle wesentlichen Funktionen lassen sich also unmittelbar und direkt abrufen. Das Display lässt sich übrigens dimmen, oder aber auch ganz abschalten.

David Gamble, Senior Engineer bei Creek Audio Ltd., setzt auch beim neuen Creek Evolution 100A auf ein besonders effektives, ausgefeiltes Schaltungsdesign in Glass G, bestückt mit handselektierten, hochwertigen Bauteilen. Um stets ausreichend Leistungsreserven zur Verfügung stellen zu können, steht dem neuen Stereo Vollverstärker ein massives 300 Watt Netzteil basierend auf einem Ringkern-Transformator mit separaten Wicklungen für die Vor- und Endstufe, sowie die digitalen Schaltkreise zur Verfügung.

Der Creek Evolution 100A leistet nach Angaben des Herstellers 110 Watt an 8 Ohm pro Kanal, weisen die Lautsprecher-Systeme eine Impedanz von nur 4 Ohm auf, so stehen 170 Watt pro Kanal zur Verfügung.

An Eingängen bietet der neue Stereo Vollverstärker der englischen HiFi-Schmiede fünf Cinchbuchsen-Pärchen sowie einen symmetrischen Eingang, ausgeführt als XLR-Buchsen. Dieser dient in erster Linie natürlich für den aus Sicht der Engländer perfekt zum Creek Evolution 100A passenden Audio CD-Player mit integriertem DAC aus der gleichen Serie, dem Creek Evolution 50CD. Zwei der Eingänge, einmal symmetrisch, einmal unsymmetrisch, können optional direkt auf die Leistungsendstufe des Creek Evolution 100A geleitet werden. Ebenso steht ein Preamp-Out zur Verfügung.

Ebenfalls optional kann ein Eingang als Phono-Vorstufe konfiguriert werden. Hierzu bietet die englische HiFi-Schmiede das so genannte Creek SEQUEL 2 Modul an, das in drei verschiedenen Versionen (40 dB MM, 48 dB MC und 54 dB MC) erhältlich ist, und direkt auf der Platine eingesetzt wird. Als weitere optionale Module steht bereits das so genante Creek AMBIT Modul zur Verfügung, das aus dem Creek Evolution 100A einen Receiver macht, diesen also mit einem UKW-Tuner aufrüstet. In Kürze soll zudem das Modul Creek RUBY erhältlich sein, ein DAC-Modul, das zwei koaxiale S/PDIF-Schnittstellen für Signale mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, zwei optische S/PDIF-Schnittstellen für Daten mit bis zu 24 Bit und 96 kHz, einen USB-Port, Bluetooth und einen UKW-Tuner bietet. Beide Module ersetzen einen analogen Eingang des Creek Evolution 100A, sodass immer noch vier weitere für zusätzliche Quellen zur Verfügung stehen.

Bereits ab Werk ist der Creek Evolution 100A mit einem hochwertigen Kopfhörer-Verstärker ausgestattet, der als separate Baugruppe auf einer eigenen Platine ausgeführt ist, und direkt über die Front durch einen 6,3 mm Stereo Klinkenstecker zugänglich ist. An der Rückseite stehen zwei Paar Lautsprecher-Buchsen zur Verfügung, wobei man direkt am Gerät oder mittels Fernbedienung zwischen A/B umschalten können soll. Trigger-Anschlüsse dürfen natürlich auch nicht fehlen an der Rückseite.

Die Wahl der Eingänge erfolgt entweder elektronisch, oder mittels besonders hochwertiger Relais. Die Kontrolle der Lautstärke erfolgt digital gesteuert auf analoger Ebene, und es steht eine Balance als auch Tone Control zur Verfügung. Im Lieferumfang ist eine passende Fernbedienung enthalten.

Der neue Creek Evolution 100A soll bereits in wenigen Tagen im Fachhandel zu finden sein. Wie bereits erwähnt, wird es den Stereo Vollverstärker mit Abmessungen von 430 x 60 x 280 mm und einem Gewicht von 9 kg sowohl in einer silbernen als auch schwarzen Ausführung geben. Der Preis für den neuen Creek Evolution 100A wird wohl bei rund € 2.000,- liegen.

Share this article

Related posts