Foto © Melco Audio

DREI H übernimmt Vertrieb von Melco

HiFi, High-end und Heimkino, diese drei Begriffe sind Grundlage für die Namensbezeichnung DREI H. Drei H unterstreicht damit deutlich die Schwerpunkte, die man im Rahmen seiner Vertriebsarbeit setzen möchte. DREI H, das ist ein junges Unternehmen, das ab 1. März 2017 für den Vertrieb von Melco in Deutschland und Österreich verantwortlich zeichnet.

Kurz gesagt...

Die exquisiten Server-Lösungen des japanischen Spezialisten Melco werden ab 1. März 2017 in Deutschland und Österreich von DREI H betreut.

Wir meinen...

Mit DREI H übernimmt der junge Hamburger Vertrieb die Betreuung der exquisiten Netzwerk-Speicherlösungen der Marke Melco für Deutschland und Österreich. Hinter DREI H verbirgt sich ein alter Bekannter der Branche, nämlich Mika Dauphin, der auf eine langjährige Erfahrung verweisen kann und nunmehr mit seinem eigenen Unternehmen bemüht ist, hochwertige Lösungen von Premium-Marken für den Bereich HiFi und Home Cinema als Partner für den Fachhandel anbieten zu können.
Hersteller:Melco Audio
Vertrieb:DREI H

Von Michael Holzinger (mh)
21.02.2017

Share this article


Das japanische Unternehmen Melco Audio hat eine lange Tradition. Bereits im Jahr 1975 wurde es von Makoto Maki gegründet und widmete sich allen voran HiFi-Lösungen, und zwar sehr exklusiven HiFi-Lösungen im Bereich Verstärker sowie Schallplatten-Spieler. Es war vor allem die Intension des Unternehmensgründers, High-end Lösungen zu entwickeln, die seinen ganz persönlichen, durchaus hohen Ansprüchen genügen, sodass Makoto Maki für seine Vorstellungen rund um High-end HiFi gar als Visionär gefeiert wurde.

Allein, die Entwicklung des Unternehmens ging in eine gänzlich andere, durchaus überraschende Richtung, denn letztlich entwickelte sich aus Melco eine durchaus führende japanische Marke im Bereich der Netzwerk-Technologie und Computer-Peripherie-Lösungen, nämlich Buffalo Technologies Inc.

Schon in den Jahren ab 2000 erkannte Buffalo Technologies Inc., dass ihre NAS-Lösungen, also Netzwerk-Speichersysteme, auf die man in diesen Jahren einen Fokus setzte, und die man allen voran für den so genannten SOHO-Segment (Small Office- und Home Office) konzipierte, immer stärker für Multimedia-Anwendungen eingesetzt wurden. Bekanntermaßen gelten hier ganz besondere Ansprüche, vor allem bei besonders ambitionierten HiFi- und Home-Enthusiasten, die diese als zentrale Speicherlösung für Streaming-Systeme nutzten.

Also besann sich Buffalo Technologies Inc. seiner Historie in diesem Bereich, und ließ im Jahr 2010 die Marke Melco wieder auferstehen, und zwar für Speichersysteme, die ganz speziell für den Einsatz im Multimedia-Umfeld konzipiert sind. Erklärtes Ziel war es, Lösungen zu realisieren, die ganz und gar auf die Bedürfnisse und Anforderungen einer Kundenschicht bestehend aus ambitionierten, meist gar audiophilen HiFi-Enthusiasten zugeschnitten sind. Dies beginnt bei nüchtern betrachtet so banalen Dingen wie einem Design, das einem HiFi-System würdig ist, anstatt einer „schwarzen Box“, die man tunlichst versteckt, und geht bis hin zu besonders aufwendig gestalteten, auf Performance und störungsunempfindlichen Netzwerk-Schnittstellen, sowie ausgewählten Festplatten. Nach ausführlichen Marktstudien und intensiver Entwicklungsarbeit wurden die ersten Lösungen unter dem Label Melco im Jahr 2014 präsentiert.

Nun obliegt es einem neuen Vertrieb, diese Produkte für Deutschland und Österreich zu betreuen, und zwar dem Unternehmen DREI H aus Hamburg.

DREI H ist ein sehr junger Vertrieb, selbst wenn dahinter ein in der Branche seit Jahr und Tag bestens etablierter Mann steht, und zwar Mika Dauphin. Er gründete DREI H im September 2016, nachdem er bereits mehr als 20 Jahre Erfahrung bei führenden Unternehmen aus Einzelhandel, Vertrieben und Herstellern sammeln konnte. DREI H, das steht für nichts anderes als HiFi, High-end und Heimkino, und soll die Schwerpunkte des Vertriebs repräsentieren. Die Lösungen von Melco passen somit geradezu perfekt ins Vertriebsprogramm.

Ausdrücklich betont DREI H, dass der Vertriebswechsel rund um die Produkte von Melco natürlich keinerlei Auswirkungen auf bereits gekaufte Geräte habe. Kunden können sich, so DREI H, bei Support-Anfragen, Service- und Grantieabwicklung nunmehr an das Hamburger Unternehmen wenden. Kurz gesagt: Die exquisiten Server-Lösungen des japanischen Spezialisten Melco werden ab 1. März 2017 in Deutschland und Österreich von DREI H betreut.

Share this article

Related posts