Responsive image Audio

Dali ALTECO C-1 - Universal-Lautsprecher für Surround und Stereo

Foto © Dali Speaker A/S

Gleichgültig, ob als besonders kompakte Lösung für klassisches Stereo, oder aber für den Einsatz im Heimkino-Umfeld etwa für Höhenkanäle von Dolby Atmos und DTS:X bzw. als Surround-Speaker, die neue Dali ALTECO C-1 soll sich als besonders universelle Lösung präsentieren, die zudem zum besonders attraktiven Preis angeboten wird.

Kurz gesagt...

Als echten Universal-Speaker präsentiert Dali Speaker A/S den neuen Dali ALTECO C-1, der sich gleichermaßen für Surround als auch Home Cinema eignen soll.

Wir meinen...

Ja, auch die neue Dali ALTECO C-1 kann als so genannter Dolby-enabled Speaker eingesetzt werden, um platziert auf den beiden Front- oder Surround-Speakern Dolby Atmos und DTS:X zu ermöglichen, allerdings setzt der dänische Spezialist bewusst auf eine möglichst neutrale Abstimmung, um die Einsatzmöglichkeiten dieser Lösung deutlich flexibler zu gestalten. So lässt sich die neue Dali ALTECO C-1 etwa auch als Deckenlautsprecher an den Seiten des Heimkinos einsetzen, ebenso als klassisches Stereo-System.
Hersteller:Dali Speaker A/S
Vertrieb:Audiophil GbR
Deutschand:Dali Deutschland GmbH
Preis:€ 149,- pro Stück

Von Michael Holzinger (mh)
19.09.2017

Share this article


Heimkino-Enthusiasten begnügen sich längst nicht mehr mit den altbekannten Surround-Konfigurationen, wie sie etwa Dolby Digital oder dts vorgaben, also zwei Front-Speaker, ein Center- und zwei Surround-Speaker plus Subwoofer. Mit Dolby Atmos und DTS:X haben so genannte immersive Surround-Formate Einzug ins Heimkino gehalten, die eine Wiedergabe auf gänzlich neuem Niveau erlauben und eine zusätzliche Ebene ins Spiel bringen. Zwar gab es bereits diverse Ansätze, das Surround-Abbild im Home Cinema durch etwa zusätzliche Höhen-Lautsprecher-Systeme realistischer zu gestalten, aber erst mit besagten Formaten Dolby Atmos und DTS:X setzte sich dies auf breiter Front tatsächlich durch.

Dies liegt allen voran darin begründet, dass bei Dolby Atmos und DTS:X gänzlich anders produziert wird. Hier lassen sich tatsächlich Klänge frei im Raum platzieren, sodass damit deutlich überzeugendere Ergebnisse garantiert sind, als bislang.

Dies erfordert natürlich eine entsprechende Ausstattung, wobei sich allen voran Dolby Atmos und DTS:X bereits in nahezu allen modernen AV-Receivern finden, selbst im mittleren und gar preisgünstigen Segment. Doch allein der beste AV-Receiver hilft natürlich nichts, man benötigt natürlich auch die entsprechenden zusätzlichen Lautsprecher-Systeme, die das Surround-Erlebnis aus der horizontalen Ebene um die neue zusätzliche Höhenabbildung erweitern.

Derartige Lautsprecher-Systeme bieten zahlreiche renommierte Hersteller an, wobei sich nun auch das dänische Unternehmen Dali Speaker A/S hinzu gesellt, und zwar mit der neuen Dali ALTECO C-1, die zwar bereits erstmals im Rahmen der High End 2017 zu bestaunen war, nun aber ihre offizielle Premiere feiert.

Ganz besonders spannend dabei ist, dass Dali Speaker A/S die neue Dali ALTECO keineswegs als so genannten Dolby Atmos-enabled Speaker bezeichnet, sondern ausdrücklich von einer besonders flexiblen Lösung spricht, die Dali ALTECO C-1 gar als Universal-Lautsprecher-System bezeichnet.

So präsentiert sich das kompakte Lautsprecher-System aus Dänemark zwar mit einer für Dolby Atmos-enabled Speaker typischen angeschrägten Schallwand, lässt sich also problemlos als so genannter Aufsatz-Lautsprecher direkt auf den bestehenden Front- und Surround-Speakern platzieren, um als Höhenlautsprecher für Dolby Atmos als auch DTS:X, nebenbei erwähnt natürlich auch für Auro-3D, einsetzen. Allerdings gingen die Entwickler des dänischen Spezialisten einen anderen Weg als andere…

Die neue Dali ALTECO C-1 ist nämlich ganz und gar auf einen möglichst linearen Frequenzgang ausgelegt, und soll damit, ganz der Klangphilosophie von Dali Speaker A/S, jederzeit eine ausgewogene und originalgetreue Wiedergabe sicherstellen.

Somit eigne sich die neue Dali ALTECO C-1 eben nicht nur als Dolby Atmos-enabled Speaker als Aufsatz-Lautsprecher für die bestehenden Lautsprecher-Systeme, sondern kann ebenso als Surround-Speaker, etwa für die Abbildung der hinteren Kanäle, aber auch bei seitlicher Anbringung im Home Cinema, ja selbst ein Einsatz als besonders kompakter Speaker in einem klassischen Stereo-Umfeld ist damit möglich.

Der Unterschied liegt darin, dass die Entwickler bei der neue Dali ALTECO C-1 bewusst auf eine tunlichst linear arbeitende Frequenzweiche setzten, die spezielle Frequenzgangkorrektur, wie sie bei Dolby Atmos-enabled Speaker in Form der HRTF-Technologie (Head Related Transfer Function) üblich ist, nahm man nicht vor.

Die neue Dali ALTECO C-1 überlässt somit alles dem AV-Receiver und nimmt nur die Signale der zentralen Signalbearbeitung „entgegen“.

Ausgelegt ist die neue Dali ALTECO C-1 als Zweiwege-System und setzt auf einen 21 mm Hochton-Treiber, ausgelegt als Gewebe-Kalotte. Diesen kombinierte man mit einem Tiefmittelton-Treiber, der in geradezu traditioneller Art und Weise für Dali Speaker A/S auf eine Membran gefertigt aus mit Holzfaserverstärktem Papier setzt. Diese weist einen Durchmesser von 115 mm auf. Zudem achtete man bei diesem Chassis darauf, dass dieses tunlichst geringe mechanische Verluste aufweist und damit eine akkurate Abbildung garantiert.

Mit einer Empfindlichkeit von 83 dB und einer Nennimpedanz von 6 Ohm ist dieses Lautsprecher-System für Verstärker mit einer Leistung zwischen 40 und 100 Watt ausgelegt. Es soll einen Frequenzbereich zwischen 74 Hz und 26 kHz abbilden können, wobei die Frequenzweiche bei 2,1 kHz ansetzt.

Interessant ist, dass der Hersteller für die neue Dali ALTECO C-1 einen Abstand zur Wand zwischen 1 und 50 cm angibt, wobei dies natürlich vom jeweiligen Einsatzzweck abhängt.

So ganz ohne „Eingriff“ ins Geschehen kommt die neue Dali ALTECO C-1 dann doch nicht in allen Fällen aus.

Über einen Schiebeschalter lassen sich bei der neuen Dali ALTECO C-1 zwei Sound-Modi wählen, und zwar einerseits Down Firing, wobei hier der Schall durch eine Phasenverschiebung im Hochton-Bereich um 25 Grad nach unten gerichtet abgestrahlt wird, anderseits den Klangmodus Up, um den Schall geradeaus abzustrahlen.

Der Down Firing Modus ist natürlich ideal, wenn man die Dali ALTECO C-1 als Decken-Lautsprecher-System einsetzt, sei es nun an der Front, hinteren Surround, oder aber an den Seiten des Heimkinos. Up wiederum ist dann zu wählen, wenn man die Dali ALTECO C-1 auf bestehenden Speakern für Dolby Atmos und DTS:X einsetzt, aber ebenso, wenn man sie im traditionellen Stereo-Betrieb zur Anwendung bringt.

Mit Abmessungen von 190 x 160 x 255 mm bringt es die Dali ALTECO C-1 auf ein Gewicht von 2,8 kg. Erhältlich ist die neue Dali ALTECO C-1 wahlweise in dezentem Schwarz oder mit einem Finish in Nussbaum. In beiden Fällen findet man einen passenden Lautsprecher-Grill im Lieferumfang, der sich in Schwarz präsentiert.



Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt Dali Deutschland GmbH für die neue Dali ALTECO C-1 € 149,- pro Stück an. Sie ist ab sofort im Fachhandel zu finden. Ende des Jahres soll dieses Modell übrigens in einer weißen Ausführung erhältlich sein.

Share this article