Foto © Dali Speaker A/S

Dali FAZON F5 im Test - Wenn Lautsprecher zur Skulptur werden...

Eine klassische, gerade Linienführung sucht man bei der Dali FAZON F5 vergeblich. Die gibt‘s nur bei der Verpackung, der Lautsprecher selbst überzeugt - nicht nur - durch ein herausragendes, überaus elegantes Design, das ihn zur wahren Zierde in jedem Wohnraum macht.

Kurz gesagt...

Es fällt nicht einfach, den Charakter der Dali FAZON F5 in einem Satz zu beschreiben. Audiophile Klang-Skulptur trifft es wohl am besten...

Wir meinen...

Edles Design, gepaart mit allen Tugenden, die ein hochwertiges Lautsprecher-System auszeichnen, findet man bei der Dali FAZON F5 in einem erstaunlich kompakten Stand-Lautsprecher-System. Somit verwöhnt das dänische Unternehmen mit diesem System nicht nur das Ohr, sondern auch das Auge des Kunden.
Hersteller:Dali Speaker A/S
Vertrieb:Audiophil GbR
Deutschand:Dali GmbH Deutschland
Preis:€ 1.499,-

Von Michael Holzinger (mh)
22.02.2012

Share this article


sempre-audio.at Empfehlung der Redaktion
Entwickler von Lautsprecher-Systemen sind wahrlich zu beneiden. Denn in ihrem Metier gibt es defakto keine Vorgaben, keine die Kreativität beengenden Grenzen und schon gar keine allgemein gültigen Richtlinien. Einzig dem möglichst perfektem Klang sind sie verpflichtet, doch schon dieses hehre Ziel lässt sich auf vielerlei Arten interpretieren, handelt es sich doch um eine zutiefst subjektive Vorgabe.

So steht Entwicklern im Bereich von Lautsprecher-Systemen schon allein eine immens große Auswahl an zumeist gänzlich unterschiedlichen Konzepten zur Verfügung. Zudem können sei aus einer unüberschaubaren Anzahl an Materialien auswählen und natürlich werden auch beim Design die Grenzen nur durch die eigene Kreativität bestimmt.

Andererseits haben sich natürlich einige Konzepte über die Jahre als optimale Lösungen herauskristallisiert und bilden daher die Basis für den Großteil an Lautsprecher-Systemen, an denen sich viele Hersteller, vor allem die wirklich großen der Branche, orientieren. Auch beim Design zeigen nur wenige davon wirklich Mut zu neuen Lösungsansätzen, das Gross der Hersteller beschränkt sich zumeist auf altbewährtes und gibt der Kreativität seiner Designer nur wenig Spielraum. Somit sind es vor allem die kleinen, aber umso feineren Lautsprecher-Manufakturen, die all die Möglichkeiten tatsächlich zu nutzen verstehen und mit ihren außergewöhnlichen Lösungsansätzen und Entwürfen stets neue Akzente setzen.

Mut zur Individualität...

Viel zu oft sind wir HiFi-Freunde somit dem Vorurteil ausgesetzt, dass Lautsprecher-Systeme zwar nett klingen, aber leider fade Kisten sind, die fast als Störfaktor im Wohnraum wirken. Denn es gibt sie ja sehr wohl, die Lösungen, die nicht nur das Herz audiophiler Musikliebhaber erfreuen, sondern auch optisch eine wahre Zierde sind. Und ja, es gibt sie erfreulicherweise auch von „großen“ Herstellern, wie etwa dem dänischen Unternehmen Dali A/S.

Dali, dieser Firmenname steht nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, als Hommage an den katalanischen Künstler, sondern vielmehr ganz nüchtern als Abkürzung für Danish Audiophile Loudspeaker Industries, wenngleich vor allem die Dali FAZON F5, die uns diesmal beschäftigt, durchaus so wirkt, als wäre sie direkt einem Gemälde Salvador Dalí entsprungen. Vielleicht ist es aber gerade auch diese Assoziation, die den Autor dieser Zeilen als Verehrer des katalanischen Malers, so am Design des dänischen Lautsprecher-Systems fasziniert.

Familienbande...

Die Dali FAZON F5 steht keineswegs alleine dar, vielmehr bildet sie den bislang krönenden Abschluss der so genannten Dali FAZON-Serie, über die wir bereits vielfach berichten durften. So bietet das dänische Unternehmen etwa mit der Dali FAZON SAT ein überaus kompaktes Lautsprecher-System an, das neben einem überzeugenden Klang vor allem durch sein Design, aber auch durch die Wahl des Materials fürs Gehäuse - nämlich Aluminium - auffällt, das wiederum die Basis für die außergewöhnliche Formgebung des Lautsprecher-Systems Dali FAZON SAT bildet. Nur durch dieses Material ist es möglich, ein derart kompaktes, mit geschwungener Linienführung aufwartendes Design zu realisieren und dennoch ein Lautsprecher-System zu kreieren, dass hohen Ansprüchen an die Klangqualität standhält. Mit dem Dali FAZON LCR bietet das dänische Unternehmen ein zweites, ähnlich konzipiertes Lautsprecher-System an, das nicht nur als eigenständiger Lautsprecher in klassischer Stereo-Konfiguration eingesetzt werden kann, sondern etwa als Center-Speaker in einem Mehrkanal-Setup fungiert.

Über all dem steht nun die Dali FAZON F5, die erstmals im Gegensatz zu den bisherigen Modellen der FAZON-Serie nicht als Kompakt-Lautsprecher, sondern als Stand-Lautsprecher konzipiert ist.

Natürlich wäre es naheliegend, das überaus gelungene Design der kleinen Dali aus der FAZON-Serie auch auf den Stand-Lautsprecher zu übertragen. Auch das wäre durchaus ein Erfolg gewesen, da sind wir uns ganz sicher. Aber, ganz ehrlich, das wäre dann doch zu banal gewesen.

Vielmehr gewährte Dali auch hier seinen Entwicklern und Designer freie Hand, um ihre Kreativität auszuleben, und so ein Lautsprecher-System zu entwickeln, das tatsächlich als eigenständige Lösung in allen Belangen überzeugt, und gleichzeitig als krönender Abschluss der FAZON-Serie auftritt.

Ein erster Kontakt...

Langweilige „Kisten“, so der oft gehörte Vorwurf, wenn es um Lautsprecher-Systeme geht. Und leider muss man diesem, bei gänzlich nüchterner Betrachtung, auch vielfach zustimmen. Wie bereits erwähnt zeigen nur wenige Hersteller tatsächlich den entsprechenden Mut, aus den seit Jahr und Tag festgeschriebenen Grenzen auszubrechen und auch, oder gerade beim Design gänzlich neue Wege zu gehen. Dali zeigt diesen Mut, und zwar nicht nur im bereits angeführten Kompakt-Segment, sondern ebenso beim Stand-Lautsprecher-System Dali FAZON F5. Gerade Linien sucht man bei diesem Lautsprecher-System vergeblich. Die gibt‘s eigentlich nur bei der Verpackung.

Nicht ohne Stolz, und wie wir nun festhalten können, völlig zu recht spricht Dali bei der FAZON F5 von einer außergewöhnlichen Mischung aus Handwerkskunst, Ästhetik und Leistung. Den Eindruck, den man erhält, wenn dieses Lautsprecher-System erstmals leibhaftig vor einem steht, können Bilder nur schwer beschreiben.

Durch einen sehr dezent wirkenden, gleichzeitig aber dennoch sehr massiven Standfuss wird der Eindruck erweckt, als würden die Lautsprecher geradezu über dem Boden schweben. Das Auge des Betrachters kann sich dabei an keiner geraden Linie festhalten, sondern folgt vielmehr der elegant geschwungenen Linienführung, die das Lautsprecher-System aus jeder Perspektive aufweist. Der Korpus wirkt dadurch in keinster Weise massiv, wenngleich das Gehäuse durchaus ein beachtliches Volumen darstellt, das auf dem leicht nach vorne geneigten, ebenfalls rund ausgeführten Standfuss thront. Eine nach oben als auch nach unten sich verjüngende Front, eine nach hinten hin ansteigende Oberseite und seitlich oval erscheinende, am Ende abgerundete Rückseite, so stellt sich das Gehäuse der Dali FAZON F5 dar. Hier gibt es wirklich keinerlei Ecken und Kanten, alles fließt geradezu harmonisch ineinander.

Massiv-Bauweise...

Eigentlich ist es ja geradezu ein Frevel, in Anbetracht der harmonischen Formgebung der Dali FAZON F5 von massiver Bauweise zu sprechen, aber es ist eben Fakt. Einmal mehr ist es Aluminium, was Dali als Werkstoff für das Gehäuse auswählte. Mit nur wenigen anderen Werkstoffen, aber sicher nicht mit klassischen Materialien im Lautsprecher-Bau wäre diese spezielle Form der Dali FAZON F5 zu realisieren. Aluminium sorgt aber nicht nur für die absolute Freiheit der Designer, es ist auch aus rein technischer Sicht ein überaus interessanter Werkstoff, denn er ist immens stabil. Hergestellt wird das Gehäuse der Dali FAZON F5 im so genannten Aluminium-Druckguss-Verfahren, sodass nahezu das gesamte Chassis aus einem einzigen Bauteil besteht, der zudem im Inneren mehrfach verstrebt ist und somit absolut solide gefertigt ist. So solide und massiv, dass selbst ein schweres Fahrzeug dem Gehäuse nichts anhaben kann, wie Dali, nicht ganz ernst gemeint, auf der Webseite des Unternehmen beweist. 1,2 Tonnen eines Offroaders „lasten“ da auf dem Gehäuse, das sich davon offensichtlich ziemlich unbeeindruckt davon zeigt.

Die spezielle Formgebung des Gehäuses erfreut nicht nur das Auge, sie bringt auch aus akustischer Sichtweise einige Vorteile mit sich. So weist das Gehäuse keine parallelen Wände im Inneren auf, die umfangreiche Bedämpfungen erfordern würden. Zudem wird durch die hohe Steifigkeit des Materials und die zusätzlichen Verstrebungen nahezu keine Energie der Treiber in das Gehäuse abgeleitet, sondern unmittelbar in den Hörraum abgestrahlt.

Schlussendlich ist es ebenfalls dem Werkstoff Aluminium zu verdanken, dass all dies nicht durch einen immensen Materialaufwand erkauft werden muss, sondern mit vergleichsweise geringer Wandstärke und somit einem in Summe vergleichsweise geringen Gewicht realisiert werden kann. Denn selbst der Standfuss der Dali FAZON F5 ist natürlich aus Aluminium gefertigt, sodass auf diesem Weg das bereits erwähnte sehr schlanke Design erzielt wird.

Wer hier auf der Suche nach klassischen Oberflächen ist, der wird enttäuscht sein. Denn anstatt verschiedenster altbekannter Holz-Oberflächen bietet das dänische Unternehmen vielmehr Hochglanz-Finish in Rot, Weiss und Schwarz. Die Front ist in jedem Fall in Schwarz ausgeführt, was vor allem bei den Ausführungen in Weiss und Rot für einen überaus eleganten Kontrast zum Gehäuse sorgt. Bei der Variante in Schwarz ist es zumindest der am Rande der Front als auch Oberseite eingelassene, verchromte schmale Steg, der einen dezenten, aber dennoch sehr markanten Akzent setzt.

Nüchtern betrachtet...

Auch wenn es in Anbetracht des herausragenden Design der Dali FAZON F5 schwer fällt, darf natürlich nicht auf eine etwas nüchterne Betrachtung der Eigenschaften aus Ausstattungsmerkmale des dänischen Lautsprecher-Systems verzichtet werden.

Die Dali FAZON F5 basiert in weiten Teilen auf der Dali Mentor 5, zumindest, wenn es um die Ausstattung bei den Treibern geht. Allerdings verweist der Hersteller ausdrücklich darauf, dass die Treiber natürlich nicht eins zu eins übernommen, sondern vielmehr den speziellen Anforderungen des neuen Gehäuses angepasst wurden. Im Zuge dieser Adaptionen konnte zudem ein optimiertes Abstrahlverhalten in den Hörraum erzielt werden, was wiederum dafür sorgen soll, dass die FAZON F5 flexibler, da weitaus unkritischer in der Aufstellung sei.

Auf den Punkt gebracht handelt es sich bei der Dali FAZON F5 um ein so genanntes 2,5 Wege-Bassreflex-System. So setzt das Unternehmen in diesem Fall für die unteren und mittleren Frequenzbereiche auf zwei so genannte 5 Zoll Wood Fibre Cone-Treiber, also jene Lautsprecher, die mit ihrer mit Holzfasern verstärkten Papiermembran für den inzwischen geradezu für Dali typischen rotbraunem Look sorgen. Die Holzfaser-verstärkte Membran soll eine hohe Steifigkeit bei gleichzeitig sehr geringem Gewicht und gepaart mit einem langen, aber sehr exakten Hub für eine besonders dynamische, rasch ansprechende, gleichzeitig sehr verzerrungsfreie Wiedergabe aller musikalischer Feinheiten selbst bei geringen, aber auch bei hohen Pegeln sorgen. Die Frequenzweiche der Dali FAZON F5 setzt bei einer Trennfrequenz von 800 bzw. 3.000 Hz ein. Für den oberen Frequenzbereich ist ein so genannter Soft Textile Dome verantwortlich, dessen Membran einen Durchmesser von 28 mm aufweist und in einem massiven Aluminium-Druckguss-Chassis verbaut ist. Dessen spezielle Formgebung soll für ein optimales Abstrahlverhalten sorgen und ein leistungsstarker Ferro-Fluid-Antrieb eine exakte Kontrolle der Membran erlauben.

Die Treiber sind in einer aus zwei Schichten bestehenden Sandwich-Konstruktion mit einer Polymer-Isolationsschicht aufgebauten Front eingelassen. Dadurch soll keinerlei Energie der Treiber in Form störender Resonanzen oder Vibrationen an das Gehäuse gelangen.

Das unterste Frequenzspektrum bedient ein Bassreflex-System, dessen Öffnung nach hinten herausgeführt wird und selbstverständlich ein strömungsoptimiertes Bassreflex-Rohr aufweist, sodass eine perfekte Ankopplung an die Abbildung der Treiber erzielt wird.

Trotz des nach hinten herausgeführten Bassreflex-Systems soll die Dali FAZON F5 durchaus für eine vergleichsweise wandnahe Aufstellung geeignet sein. So gibt der Hersteller an, dass der empfohlene Abstand zur Wand lediglich 25 cm beträgt.

Das Lautsprecher-System weist eine Impedanz von 6 Ohm auf und ist nach Angaben des Herstellers für Verstärker mit einer Leistung zwischen 40 und 180 Watt ausgelegt. Der Wirkungsgrad beträgt durchaus respektable 87,5 dB und es lässt sich ein Frequenzbereich von 49 bis 23.000 Hz abbilden.

Detailverliebt...

Nach diesen kurzen, aber natürlich sehr wesentlichen Zahlenspielen wollen wir uns nun aber wieder den schönen Dingen zuwenden, denn davon hat die Dali FAZON F5 jede Menge zu bieten, schon bereits optisch.

So muss man in diesem Fall ein Detail ganz besonders hervorheben, was normalerweise nur eine Randnotiz ist. Nämlich der Anschluss-Terminal der Dali FAZON F5. Nichts wäre schlimmer, als würde die perfekte Optik des Lautsprecher-Systems durch ein falsch platziertes Anschluss-Terminal zerstört, also hat das dänische Unternehmen für die Dali FAZON F5 etwas Außergewöhnliches erdacht.

Dieses Lautsprecher-System ist für Single-Wire ausgelegt, wobei sich die entsprechenden Anschlüsse an der Rückseite des Standfuss befinden. Diese sind tadellos ausgeführt, eignen sich zunächst aber nur für den Anschluss von mit Bananas versehenen Kabel. So soll gewährleistet sein, dass selbst bei dieser einfachen Anschlussvariante die Kabel möglichst dezent angebracht werden können. Aber es geht in diesem Fall noch schicker. Der Anschluss-Terminal der Dali FAZON F5 lässt sich nämlich auch auf der Innenseite bestücken, sodass von Außen gar keine Kabel zu sehen sind. Diese werden einfach durch eine Aussparung an der Unterseite in den Standfuss geführt und am Terminal befestigt. Die Klemmen sind sehr robust ausgeführt und geben auch Kabel mit einem größeren Querschnitt sicheren Halt.

Auch beim Lautsprecher-Grill wurde auf alle Details geachtet, um das elegante Aussehen nicht zu beeinträchtigen. So endet der Lautsprecher-Grill nicht am unteren und oberen Ende der Front, er wird vielmehr weiter geführt, sodass sich die geschwungene Linienführung auch hier fortsetzt und etwa die gesamte Oberseite des Lautsprecher-Systems nahtlos vom Grill abgedeckt wird. Entscheidet man sich hingegen dafür, auf diesen Grill zu verzichten, so stört keine Verankerung den hervorragenden Gesamteindruck, da selbstverständliche eine Halterung mittels Magneten gewählt wurde.

Wie klingt‘s?

Kommen wir nun zum wohl Wesentlichstem, dem Klang des Lautsprecher-Systems. Nun, der Hersteller selbst zeigt sich davon überzeugt, mit der Dali FAZON F5 ein sehr vielseitiges System entwickelt zu haben, das für die verschiedensten Musik-Genres eingesetzt werden kann. Eine Einschätzung, der wir uns nach ausgiebigen Hör-Sessions nur anschließen können.

Zunächst gewehrten wir dem System in unserem Hörraum „leichte“ Kost. Bunt gemischt fütterten wir das Testsystem mit Pop, Rock, viel Jazz und Blues und so mancher Aufnahme aus der Kategorie Singer/Songwriter und auch der ein oder anderen Klassik-Aufnahme, und zwar sowohl in kleiner Besetzung als auch im wahrsten Sinne des Wortes ganz großer Oper. Aber eben nichts „giftiges“, also Aufnahmen, die ein HiFi-System durchaus an seine Grenzen führen können. Hierbei erstaunte uns aber bereits der immens ausgewogene, entspannte Vortrag der Dali FAZON F5. So wird ja Systemen auf der Basis von Werkstoffen wie etwa Aluminium von Verfechtern des klassischen Lautsprecherbaus vielfach eine zu sterile, kalte Wiedergabe attestiert. Schlichtweg ein Vorurteil, das so in keinster Weise haltbar ist, wie uns die Dali FAZON F5 eindrucksvoll demonstrierte. Genau das Gegenteil ist der Fall. Satt, dynamisch wohl akzentuiert in den Bässen, absolut musikalisch stimmig mit warmen Mitten und fein aufgegliederten Höhen gab die Dali FAZON F5 alles zum Besten, was ihr da von uns vorgesetzt wurde. Ein Eindruck, der sich mit komplexeren, anspruchsvolleren Aufnahmen nur bestätigte, denn auch hier zeigte sich das System aus Dänemark geradezu gelassen und unbeeindruckt von den mitunter durchaus schwierig zu meisternden Aufgaben.

Was uns ganz besonders gefiel, ist die Art und Weise, wie das Lautsprecher-System selbst an und für sich schlechte Aufnahmen meisterte. Allzuoft zeigen sich Lautsprecher-Systeme gnadenlos gegenüber derartigen Fehltritten von Tontechnikern, sodass der Musik-Genuss sehr rasch zum Verdruss, geradezu zur Qual wird, sofern ein Lautsprecher-System zu analytisch an die Sache herangeht. Wohlweislich hat sich Dali dazu nicht verleiten lassen, denn schließlich will man mit diesem Lautsprecher-System eine Zielgruppe ansprechen, deren oberste Prämisse eben nicht die rein audiophile Lehre, sondern vielmehr ein Genuss mit allen Sinnen ist. So gnädig das Lautsprecher-System gegenüber schlechten oder mässigen Aufnahmen ist, so erfreut zeigt es sich bei wahren Gusto-Stücken, die es in ihrer gesamten Pracht in den Raum stellt.

Dabei spielt das System unserer bescheidenen Einschätzung nach deutlich über seiner tatsächlichen Größe, denn eins haben wir Ihnen bislang verschwiegen: auch wenn wir die Dali FAZON F5 als Stand-Lautsprecher-System bezeichneten, so darf man diese nicht mit herkömmlichen „Kalibern“ dieser Gattung vergleichen. Mit Abmessungen von lediglich 91,9 cm in der Höhe, einer Breite von 28,1 cm und einer Tiefe von lediglich 32,3 cm und einem Gewicht von 13,9 kg muss man die Dali FAZON F5 der kleinsten Gruppe dieser Produkt-Kategorie zuordnen. Und auch das wird wohl die potentielle Zielgruppe ganz und gar nicht stören, sondern vielmehr drastisch erweitern.

Dali beschreibt das Konzept der FAZON F5 also völlig zu recht als einen Lösungsansatz, der mit vorherrschenden Regeln bricht. Der dänische Hersteller offeriert hier ein System, das für viele designverliebte Kunden die Welt hochwertiger HiFi-Lösungen eröffnen kann. Die kompakten Abmessungen, das bis ins letzte Detail durchdachte Design, gepaart mit einer ausgezeichneten Klangqualität über alle Genres hinweg dürften der richtige Weg sein, um mit einem durchaus etwas „aus der Art“ geschlagenem Lautsprecher-System die Herzen möglichst vieler Anwender zu erobern.

Fazit

Dementsprechend sei die Dali FAZON F5 nicht nur bekennenden HiFi-Freunden wärmstens empfohlen, die auf der Suche nach einem möglichst kompakten, aber dennoch mit allen relevanten Tugenden aufwartendem Lautsprecher-System sind, sondern ganz besonders jenen, denen ausgefallenes, ansprechendes Design ein wichtiges Anliegen ist und die deshalb dem Irrglauben verfallen, auf ein Paar „echte“ HiFi-Lautsprecher verzichten zu müssen.

Auf den Punkt gebracht

Edles Design, gepaart mit allen Tugenden, die ein hochwertiges Lautsprecher-System auszeichnen, findet man bei der Dali FAZON F5 in einem erstaunlich kompakten Stand-Lautsprecher-System. Somit verwöhnt das dänische Unternehmen mit diesem System nicht nur das Ohr, sondern auch das Auge des Kunden.

9,0 (Herausragend)

The Good

  • Erstklassiges
  • eigenständiges Design
  • besonders kompakt
  • dennoch sehr leistungsfähiges Lautsprecher-System
  • sehr gutmütig in der Aufstellung und somit sehr einfach in den Wohnraum integrierbar
  • sehr musikalischer Vortrag
  • durchaus pegelfest
  • sehr detaillierter
  • dynamischer Vortrag

The Bad

  • kein Nachteil ersichtlich
7 Klang
7 Bedienung
9 Design
9 Preis/Leistung

Share this article

Related posts