CES 2016: Es ist der bislang leistungsstärkste Verstärker, den Dan D´Agostino Master Audio Systems bislang entwickelte, gibt die US-amerikanische HiFi-Schmiede zu Protokoll." /> Sempre Audio
Foto © Dan D'Agostino Master Audio Systems LLC.

Dan D´Agostino Progression Mono Amplifier - Das Leistungs-Biest

CES 2016: Dan D´Agostino stellt mit dem neuen Dan D´Agostino Progression Mono Amplifier den nach eigenen Angaben bislang leistungsstärksten und mächtigsten Verstärker vor, den sein Unternehmen bislang entwickelte und fertigte. Gerade bei einer Legende wie Dan D´Agostino, der den Ruf genießt, aus dem Vollen zu schöpfen, ist dies ein sehr vielsagendes Versprechen…

Kurz gesagt...

Es ist der bislang leistungsstärkste Verstärker, den Dan D´Agostino Master Audio Systems bislang entwickelte, gibt die US-amerikanische HiFi-Schmiede zu Protokoll.

Wir meinen...

Wenn Dan D´Agostino einen Verstärker ankündigt, der leistungsstärker und mächtiger sei, als alles bisherige, dann weckt das nicht nur Neugier, sondern hohe Erwartungen. Und wir gehen davon aus, dass Dan diese mit dem neuen Dan D´Agostino Progression Mono Amplifier keineswegs enttäuschen wird. Spannend ist zudem, dass der Dan D´Agostino Progression Mono Amplifier nur der Beginn einer neuen Serie ist. Bereits jetzt kündigt die Entwickler-Legende einen einen Stereo Leistungsverstärker, einen Stereo Vorverstärker sowie eine Lösung ähnlich dem Dan D´Agostino Momentum Lifestyle MLife als Integrierter Verstärker, DAC und Streamer an.

Von Michael Holzinger (mh)
06.01.2016

Share this article


Dan D’Agostino gilt seit Jahrzehnten als eine der Entwickler-Legenden schlechthin wenn es um exquisite Verstärker-Systeme geht. Seinen tadellosen Ruf erarbeitete er sich bei verschiedenen Unternehmen, die ihr Renommee allen voran der Expertise des Entwicklers verdankten. In einem Alter, in dem so mancher längst an den wohlverdienten Ruhestand denken mag, wagte Dan D’Agostino einen doch recht radikalen Schritt, nämlich einen völligen Neubeginn mit dem Unternehmen Dan D’Agostino Master Audio Systems, seinem Unternehmen, bei dem ihm alle Freiheit offen stehen, um seine Ideen zu realisieren.

Allein ein kurzer Überblick über das bereits sehr breit aufgestellte Produktsortiment macht klar, dass sich Dan D’Agostino hier wirklich völlig frei entfalten kann, aus dem Vollen schöpft, und Lösungen entwickelt, die ihres gleichen suchen. Und genau so ein Produkt dürfte die neueste Kreation sein, die Dan D’Agostino im Rahmen der Consumer Electronics Show 2016 dieser Tage in Las Vegas erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, den Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier.

Schon das Versprechen, es handle sich um den bislang mächtigsten, leistungsstärksten Verstärker, den das Unternehmen bislang realisierte, lässt aufhorchen, denn schon die bisherigen Lösungen sind mit Sicherheit wahre Leistungsboliden, zudem eine wahre Materialschlacht, wobei dies im absolut positivsten Sinne zu verstehen ist. Was sollte man da also noch steigern?

Nun, bereits ein erster Blick ins Datenblatt zeigt es, hier wird an nichts gegeizt, schon gar nicht an allem, was irgendwie für Leistung sorgt. Nicht weniger als 800 Watt liefert der neue Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier bereits an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm, dies wird glatt verdoppelt, wenn man die Impedanz auf 4 Ohm halbiert. Eine weitere Verdopplung der Leistung auf 3.200 Watt liefert der Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier bei einer Impedanz von lediglich 2 Ohm.

Der komplette Signalpfad ist diskret aufgebaut, wobei ausschließlich strengst selektierte Bauteile zum Einsatz kommen, die von Dan D’Agostino persönlich für diesen Verstärker Modell für Modell ausgewählt werden. Natürlich findet die Fertigung allein in Handarbeit im Werk in Arizona statt, was angesichts des immensen Material- und Zeitaufwands beachtlich ist.

Zumal hier eine Batterie von nicht weniger an 84 Ausgangstransistoren zum Einsatz kommt, sowie eine Stromversorgung basierend auf einem Transformator mit 4.000 VA und einer Siebkapazität von 400.000 Mikrofarad.

Ein immenser Aufwand wurde hier auch für die akkurate Kühlung aufgewendet, wobei deren Aufbau zwar prinzipiell vom Dan D’Agostino Momentum Amplifier übernommen wurde, allerdings speziell für den Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier neu adaptiert werden musste. Hier kommen somit zwei Reihen der aus Aluminium gefertigten Kühlkörper zum Einsatz.

Das Design des Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier entspricht natürlich ganz der Design-Linie des Unternehmens, und präsentiert sich somit als edel geformter, aber dennoch überaus massiver Metall-Block, an dessen Front eine Leistungsanzeige angebracht ist, die sich im Stile edler Schweizer Luxus-Uhren präsentieren soll und in dieser Version noch akkurater mit einem Ausschlag von immerhin bis zu 270° die Leistungsdaten des Verstärkers visualisiert.

Der Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier bringt rund 68 kg auf die Waage, was umso beeindruckender ist, da man ja hier nicht nur einen, sondern zumindest zwei an der Zahl benötigt. Zudem gilt es zu bedenken, dass der Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier in der Breite rund 45 cm, in der Tiefe rund 50 cm, und in der Höhe etwa 19 cm misst. Eine entsprechend solide und vor allem großzügig dimensionierte Grundlage sollte hier also durchaus gegeben sein.

Es versteht sich von selbst, dass der Hersteller das Versprechen abgibt, dass der Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier wirklich jedes Lautsprecher-System stets vollständig und perfekt unter Kontrolle habe, mehr noch, für nahezu jeden Lautsprecher bestens geeignet sei.

"With the Momentum series amplifiers, I focused on combining high power output with a relatively small form factor. But I knew some of our customers had a desire for a larger, more powerful amp at a somewhat more affordable price, that's why we created the Progression series.

These components are a little more affordable than the Momentum series, in large part because we used aluminum instead of copper for the heatsinks. Progression doesn't quite match the sonics of Momentum, but these components still have most of the hallmarks of Momentum, including through-hole construction for the best sound quality and durability, and the same unmistakable, elegant look. Like all our products, the Progression series components will be built by hand in our Arizona factory."

Wann der neue Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier tatsächlich im Fachhandel zu finden sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Selbst eine Demonstration auf der CES 2016 gab es noch nicht, vielmehr spricht der Hersteller davon, dass „…at CES, the Progression mono amplifier will be shown on static display“ Allerdings geht man doch von einer Auslieferung erster Geräte bereits im Frühjahr 2016 aus. Es könnte also gut sein, dass dieser Verstärker erstmals im Rahmen der High End 2016 in München auch tatsächlich zu hören sein wird. Dann dürfte auch der Preis feststehen, über den sich Dan D’Agostino derzeit noch nicht äußern will.

Vielleicht gibt es dann auch weitere Details zu den Lösungen, die Dan D’Agostino in einem Beisatz ankündigt, nämlich einen auf dem Dan D’Agostino Progression Mono Amplifier basierenden Stereo Verstärker, wohl dem Dan D’Agostino Progression Amplifier, sowie einen Stereo Vorverstärker, dem Dan D’Agostino Progression Preamplifier, sowie einer Lösung, die sich ähnlich dem Dan D’Agostino Momentum Lifestyle MLife als Integrierter Verstärker, DAC und Streamer präsentiert.

Share this article