Responsive image Audio

Das neue Trio der Legacy Series - Tannoy Legacy Cheviot, Tannoy Legacy Arden und Tannoy Legacy Eaton

Foto © Tannoy Ltd.

Herausragend waren sie „gestern“, und herausragend sollen sie auch heute sein, so das Versprechen der Lautsprecher-Schmiede Tannoy, die nunmehr mit der Tannoy Legacy Series drei Modelle mit direktem Bezug in die 1970er Jahre präsentiert, Tannoy Legacy Cheviot, Tannoy Legacy Arden und Tannoy Legacy Eaton.

Kurz gesagt...

Basierend auf dem legendären Tannoy HPD Design der 1970er Jahre präsentiert sich die neue Tannoy Legacy Series mit den Modellen Tannoy Legacy Cheviot, Tannoy Legacy Arden und Tannoy Legacy Eaton.

Wir meinen...

Mit der neuen Tannyo Legacy Series lässt das schottische Unternehmen Tannoy ganz bewusst die gute alte Zeit der HiFi wieder auferstehen, und zwar keinesfalls mit völlig neu konzipierten Modellen, vielmehr ist man geradezu penibel darauf bedacht, Lautsprecher-Systeme zu präsentieren, die bis auf wenige Details haargenau den legendären Systemen der 70er Jahre entsprechen. Bei der „neuen“ Tannoy Legacy Cheviot, Tannoy Legacy Arden und Tannoy Legacy Eaton soll man also ganz bewusst, bereits auf den allerersten Blick erkennen, welch Konzept hier dahinter steht, und das ist allen voran ein Tannoy Dual Concentric Driver im HDP Design.
Hersteller:Tannoy Ltd.
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:TAD-Audiovertrieb GmbH
Preis:Tannoy Legacy Eaton € 5.299,- pro Paar
Tannoy Legacy Cheviot € 6.199,- pro Paar
Tannoy Legacy Arden € 7.599,- pro Paar

Von Michael Holzinger (mh)
02.06.2017

Share this article


Tannoy Ltd. gilt als eines der traditionsreichsten Unternehmen überhaupt, wenn es um Lautsprecher-Systeme geht. Dazu trägt natürlich maßgeblich bei, dass es sich um den ältesten Lautsprecher-Produzenten handelt, der immerhin auf eine Historie von nunmehr über 90 Jahren verweisen kann. Man hat in all den Jahren den Markt teils maßgeblich mitbestimmt, und die Geschichte des Unternehmens ist geradezu gespickt mit Produkten, die einerseits als Maßstäbe für die Lautsprecher-Entwicklung insgesamt galten, und auch vielen, die von eingeschworenen HiFi-Enthusiasten geradezu als Legenden verehrt werden.

Dazu gehören natürlich allen voran Systeme, die aus der wahren Blütezeit der HiFi stammen, also jene Lösungen, die etwa in den 1970er Jahren auf den Markt kamen. Dies war auch technologischer Sicht eine spannende Zeit, denn das hohe Interesse der Kunden in jenen Jahren und der damit einhergehende kommerzielle Erfolg erlaubte auch den Unternehmen sich einen entsprechenden Spielraum für neue Entwicklungen zu schaffen.

So kommt es nicht von ungefähr, dass Tannoy nun die neue Tannoy Legacy Series präsentiert, und mit den dabei vorgestellten Lautsprecher-Systemen, der Tannoy Legacy Cheviot, Tannoy Legacy Arden und Tannoy Legacy Eaton, einen direkten Bezug in die 1970er Jahre herstellt, und zwar die Tannoy HDP Series.

Man stelle immer wieder fest, dass Kunden von Lautsprecher-Systeme längst vergangener Tage schwärmen, so das Unternehmen. Ebenso habe man natürlich das Vintage-Segment im Auge, schließlich gelten auch hier viele Lösungen aus eigenem Haus geradezu als Legende in diesem Bereich. Immer und immer wieder käme in dieser Szene und in der Kommunikation mit Kunden die Sprache auf besagte HDP Series, so Tannoy, und das nicht ohne Grund. Man erachtet diese Produktlinie nach wie vor als einen Durchbruch bei der Lautsprecher-Entwicklung und ist der Ansicht, mit den damaligen Lösungen eine neue Messlatte gesetzt zu haben, und zwar sowohl im Studio-Umfeld, als auch im klassischen, damals ja noch „jungen“ HiFi-Segment. So könne man etwa mit Stolz behaupten, dass zahllose Hits berühmter Künstler in dieser Zeit mit Hilfe der Tannoy HDP Series aufgenommen wurden, und gleichzeitig konnten Kunden diese über die gleichen Lautsprecher-Systeme hören. Man dürfe also mit Fug und Recht von „Timeless Sound“ sprechen, zeigt sich das Unternehmen überzeugt.

Nun lässt man also genau diesen zeitlosen Klang wieder auferstehen, so Tannoy, und zwar in Form der Tannyo Legacy Series und keinesfalls mit völlig neu konzipierten Modellen, vielmehr ist man geradezu penibel darauf bedacht, Lautsprecher-Systeme zu präsentieren, die bis auf wenige Details haargenau den legendären Systemen der 70er Jahre entsprechen, bei der „neuen“ Tannoy Legacy Cheviot, Tannoy Legacy Arden und Tannoy Legacy Eaton soll man also ganz bewusst, bereits auf den allerersten Blick erkennen, welch Konzept hier dahinter steht.

Jedes Element, das essentiell für den Sound der 70er-Baureihe war, und zwar bezüglich Dynamikbereich und Klarheit, aber auch betreffend dem typischen klassischen Design, wurde für die neuen Modelle übernommen. Lediglich an jenen Stellen, die man aus heutiger Sicht mit all den Erfahrungen der Jahre danach anders konzipieren sollte, wurde behutsam optimiert, um nur ja nichts vom Original-Charakter zu verfälschen.

So steht bei allen drei Modellen allen voran der Tannoy Dual Concentric Driver basierend auf der HDP 1974 Pedigree Technology im Mittelpunkt, denn er war es, so der Hersteller, der für den typischen natürlichen Sound maßgeblich verantwortlich zeichnete.

Die neue Tannoy Legacy Series wird mit der Tannoy Legacy Arden einen Stand-Lautsprecher aufweisen, der als Zweiwege-System basierend auf besagtem Dual Concentric Driver mit 15 Zoll und HDP 1974 Pedigree Technology basiert. Ein ausgeklügeltes Crossover Network mit zwei separaten Kanälen soll die optimale Basis für diesen Treiber darstellen, sodass dieser mit absolut natürlichem Klang aufwarten könne. Es biete einen weiten Frequenzbereich, völlig frei von Verfärbungen und optimaler Ansprache. Über ein direkt an der Front zu findendes Control Panel kann der Anwender selbst die Wiedergabe jederzeit mittels so genannter 2 Band Energy Control beeinflussen, um damit eine Anpassung für die jeweilige Aufstellung bzw. den Raum vornehmen. Ausgelegt ist dieses Lautsprecher-System für Verstärker mit einer Leistung von bis zu 600 Watt

Um bestmögliche Ergebnisse zu garantieren, setze man auf ein besonders massives Gehäuse mit mehrfacher innerer Verstrebung sowie so genannter Differential Materials Technology, kurz DMT genannt, um die Treiber an das Gehäuse anzubinden. Der Speaker ruht auf 8 mmm Spikes, die eine optimale Entkopplung sicher stellen sollen.

Das rückwärtige Panel ist mit besonders hochwertigen Anschlüssen versehen, und zwar 24 Karat vergoldeten Steckern aus dem Hause WBT, wobei Bi-wiring natürlich vorgesehen ist.

Auch die Tannoy Legacy Cheviot ist als Stand-Lautsprecher-System ausgelegt, wobei hier ein 12 Zoll Dual Concentric Treiber basierend auf HDP Design zum Einsatz kommt. Dieser ist für Verstärker mit einer Leistung von 500 Watt ausgelegt, so der Hersteller, der die übrigen wesentlichen Merkmale hier wie bei der soeben angeführten Tannoy Legacy Arden beschreibt.

Auch die dritte im Bunde, die neue Tannoy Legacy Eaton präsentiert sich mit ähnlicher technischer Ausstattung, allein, hierbei handelt es sich um einen so genannten Regal-Lautsprecher, wobei man aber durchaus mit etwas mächtigeren Abmessungen bei diesem mit 10 Zoll Dual Concentric Driver mit HDP Design und ausgelegt für 400 Watt rechnen sollte.

Ganz besonders betont der Hersteller übrigens, dass die Modelle Tannoy Cheviot, Tannoy Arden und Tannoy Eaton allesamt ausschließlich in Handarbeit gefertigt werden, und zwar in Coatbridge in Schottland.

So werde jeder Lautsprecher der Tannoy Legacy Series mit einem Zertifikat ausgestattet, der dessen Einzigartigkeit bestätigt und als Prüfsiegel gelten soll.

Tannoy beschreibt die neue Tannoy Legacy Series mit den Schlagworten „Studio quality, in your home“, und unterstreicht damit einmal mehr den hohen Anspruch, den diese Modelle erfüllen sollen.

Seit der Präsentation im Rahmen der Messe hifideluxe 2017 in München steht fest, dass die neuen Produkte bereits binnen weniger Tage im Fachhandel zu finden sein werden. So werden etwa die Modelle Tannoy Legacy Cheviot, Tannoy Legacy Arden bereits jetzt im Juni 2017 im Fachhandel stehen, allein für die Tannoy Legacy Eaton muss man sich noch ein wenig in Geduld üben, aber auch nicht mehr allzu lange, denn bereits im Juli 2017 soll auch dieses Modell der neuen Tannoy Legacy Series erhältlich sein.

Auch die empfohlenen Verkaufspreise stehen nunmehr fest. So muss man für die neue Tannoy Legacy Eaton € 5.299,- pro Paar investieren. Die neue Tannoy Legacy Cheviot schlägt mit € 6.199,- pro Paar zu Buche und wer sich für die neuen Tannoy Legacy Arden begeistert, der muss dafür € 7.599,- pro Paar veranschlagen.

Share this article