David Bowie „Loving the alien“ (1983-1988)

Es ist bereits die vierte ihrer Art, die Werkschau des Ausnahmekünstlers geht somit fast in die Zielgerade, denn mit David Bowie „Loving the alien“ werden nunmehr die Jahre 1983 bis 1988 beleuchtet. In bewährter Art und Weise hat man auch hier die Wahl zwischen einer 11 CDs umfassenden Ausgabe, einer 15 LP Box, und natürlich dem digitalen Download inklusive Hi-res Audio.

Von Michael Holzinger (mh)
15.10.2018

Share this article


So genannte Sammler-Boxen, die das Gesamtwerk eines einzelnen Künstlers oder auch einer Band repräsentieren sollen, stehen seit Jahr und Tag hoch im Kurs. Man könnte fast meinen, dass dies derzeit gar bereits ein wenig zu inflationär gehandhabt wird, denn ganz offen gesagt, nicht jeder Künstler oder jede Band bietet ausreichend Stoff für eine umfangreiche Werkschau, oder aber man übertreibt es ein wenig mit der schieren Anzahl der verschiedenen Darreichungsformen. Denn immer und immer wieder die gleichen Aufnahmen in unterschiedlichen Ausführungen…

Ein wenig anders gelagert ist dies wohl bei jener Kollektion, die im Jar 2015 initiiert wurde, und die sich die Aufgabe gestellt hat, das Gesamtwerk eines wahren Ausnahmekünstlers über die gesamte Spanne seines Schaffens abzubilden, nämlich David Bowie.

David Bowie gilt als derart kreativer Künstler, der sich in seiner Jahrzehnte andauernden Karriere mehrmals „neu erfunden“ hat, der stets in der Lage war, nicht nur seine treuen Fans zu überraschen, sondern ebenso stets aufs Neue weitere hinzu zu gewinnen. Sein Schaffensdrang über all die Jahrzehnte hinweg rechtfertigt also zweifelsfrei eine wirklich umfangreiche Werkschau, die, wie im konkreten Fall, sich gar über mehrere Sammlerboxen hinweg erstreckt.

Alles begann mit „Five years“, und deckte die Jahre 1969 bis 1973 ab, gefolgt von „Who can I be now“, einer Sammlung, die sich mit den Jahren 1974 bis 1976 beschäftigte. Danach folgte „A new career in a new town“, die den Jahren 1977 bis 1982 gewidmet war.

Der Reigen an Sammler-Editionen geht nun weiter mit der bereits vierten Box, die dieser Tage erhältlich ist und „Loving the alien“ getauft wurde. Sie beschäftigt sich mit dem Schaffen von David Bowie in den Jahren 1983 bis 1988 und damit einer überaus spannenden Phase seiner Karriere.

In diesen Jahren gelang David Bowie erneut das Kunststück, mit seinen Alben erneut den Zeitgeist einer komplett neuen Generation zu treffen und sich somit erneut an die Spitze der internationalen Charts zu spielen.

Mehr noch, im Rückblick kann man diese Jahre als kommerziell erfolgreichste Periode im Schaffen von David Bowie bezeichnen.

Neben den Studio-Alben dieser Jahre, die allesamt neu gemastert, teils gar komplett neu abgemischt wurden, findet man auch in dieser Box erneut Live-Aufnahmen und Alben, die als Compilation verschiedenste Tracks umfassen, die etwa Single-Versionen oder Soundtracks umfassen, allesamt ebenfalls remastert, teils auch als neuer Remix.

So beinhaltet „Loving the alien“ die Alben „Let’s dance“, das bislang unveröffentlichte Live-Album aus dem Jahr 1983 „Serious moonlight“, „Tonight“, „Never let me down“ in der Original-Version als auch in einer neuen Version, die exklusiv in dieser Box zu finden sein soll, das Live-Album „Glass spider“ aus dem Jahr 1987, zudem „Dance“ und die Compilation „Re:call4“.

Damit kommt die CD-Version der Sammlerbox auf nicht weniger als elf Tonträger, wobei sich die CDs nicht in Silber, sondern in Gold präsentieren sollen. Dieser Ausführung liegt ein gebundenes Buch mit 128 Seiten bei. Alle Cover sind als originalgetreue Mini-Vinyl-Replica gestaltet.

Die Vinyl-Version weist den gleichen Inhalt auf, wobei hier aber 15 Tonträger in 180 g Vinyl in audiophiler Qualität geboten werden sollen. Das Booklet weist hier 84 Seiten auf, wobei natürlich auch hier selten gezeigte und vorher unveröffentlichte Fotos von Fotografen wie Denis O’Regan, Greg Gorman, Herb Ritts und vielen anderen zu finden sind, ebenso historische Pressestimmen und technische Anmerkungen von den damaligen Produzenten Nile Rodgers, Hugh Padgan, Mario McNulty und Justin Shirley-Smith.

Share this article

Cover

Responsive image

Facts

Album

David Bowie „Loving the alien“ (1983-1988)

Künstler

David Bowie

Komponist

David Bowie, Diverse

Genre

Pop, Rock

Jahr

2018

Format

Audio CD, Vinyl, Download, Hi-res Download