Deezer 4.7.4 für Apple iOS und Deezer 3.138 für Google Android

Mit Deezer stehen abertausende Musik-Titel jederzeit und überall zur Verfügung, vor allem dann, wenn man dieses Angebot auf einem Smartphone nutzt. Die entsprechende App Deezer für Apple iOS steht nunmehr in der Version 4.7.4, jene für Google Android in Version 3.138 zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
23.04.2013

Share this article


Deezer zählt zu den führenden Online Musik-Diensten, wohl nicht zuletzt deshalb, weil ein nicht unwesentlicher Mobilfunk-Provider im Rahmen einer Kooperation dessen Dienst Kunden offeriert und somit dafür sorgt, dass die entsprechende App auf zahllosen Smartphones zur Grundausstattung zählt.

Sowohl für die Plattform Google Android als auch Apple iOS steht nunmehr eine neue Version der App zur Verfügung, und zwar Deezer 4.7.4 für Apple iOS, sowie Deezer 3.138 für Google Android.

Während sich die Neuerungen bei der nunmehr aktuellen Version für Google Android auf eine einzige Optimierung beschränken, und zwar auf die Verbindung mit dem Social Media-Angebot Facebook, umfasst die neue Version für Apple iOS zumindest zwei wesentliche neue Merkmale. So kann man nun laut Angaben des Anbieters bis zu 1.000 Songs zu einer Playlist zusammen fassen und bis zu 500 Alben als Lieblingsalbum klassifizieren. Zudem wurde das Playback synchronisierter Songs optimiert. Desweiteren ist die App Deezer für Apple iOS nun auch in einer kroatischen Version zur Verfügung.

Auch für Apple iPad steht übrigens nunmehr eine neue Version zur Verfügung. Diese trägt die Bezeichnung Deezer HD 0.6.3 und bietet, so der Entwickler Blogmusik SAS, kleine Verbesserungen, wobei nicht näher darauf eingegangen wird, um welche es sich dabei handelt.

Deezer kann 15 Tage lang kostenlos als Deezer Premium+ und somit im vollen Umfang genutzt werden. Ist dieser Testzeitraum vorüber, so kann man zumindest jeweils 30 Sekunden eines der über 20 Millionen Musiktitel anspielen. Wenngleich diese „Einschränkung“ klar in der Beschreibung ersichtlich ist, sehen dies offensichtlich viele Anwender als sehr negativ an. Daraus ergibt sich eine erstaunlich negative Durchschnittsbewertung von lediglich 3,8 im Google PLAY Store. Nicht anders ist es offensichtlich im Apple iTunes App Store, auch hier halten sich die negativen und positiven Kommentare nahezu die Waage, und auch hier wird die monatliche Gebühr stets als Argument für diese schlechte Bewertung angeführt. Irgendwie nicht ganz nachvollziehbar für uns, denn natürlich will ein derartiger Dienst Geld verdienen. Warum man also eine App, die von einem kostenpflichtigen Dienst angeboten wird, wegen genau dieser Kosten als negativ bewertet, entzieht sich irgendwie unserer Kenntnis...

Share this article