High End 2012: Mit den AV-Receivern Denon AVR-2313 sowie Denon AVR-2113 präsentiert Denon zwei weitere AV-Receiver der neuen so genannten Denon AV-Art Serie und ebenso den Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter." /> Sempre Audio

Denon AV-Art - AV-Receiver AVR-2313 und AVR-2113 sowie Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter

High End 2012: Als perfekte Unterhaltungs-Zentrale bezeichnet Denon die beiden nunmehr im Rahmen der High End 2012 in München präsentierten AV-Receiver Denon AVR-2313 sowie Denon AVR-2113, die mit vollständiger 4K Unterstützung, erweiterten Netzwerk-Funktionen bis hin zu Apple AirPlay aufwarten können und durch den ebenfalls neuen Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter ideal ergänzt werden.

Von Michael Holzinger (mh)
02.05.2012

Share this article


Mit den beiden AV-Receivern Denon AVR-2313 sowie Denon AVR-2113 präsentiert der Spezialist für HiFi- und Heimkino-Produkte zwei weitere Geräte der so genannten Denon AV-Art Serie, unter deren Motto das heurige Line-Up des Unternehmens im Bereich Home Cinema-Systeme steht. Im Mittelpunkt der Lösungen der Denon AV-Art Serie steht, laut Herstellerangaben, eine besonders intuitive, einfache Bedienung, aber ebenso ein reduziertes und modernes Produkt-Design und hohe Wertigkeit. Damit will Denon eigenen Angaben zufolge nicht weniger, als neue Standards in Auftreten, Leistung und Funktion setzen.

Die beiden neuen AV-Lösungen, die Denon längst nicht mehr als normale AV-Receiver sondern vielmehr als Netzwerk AV-Receiver bezeichnet, sollen ganz dieser neuen Philosophie entsprechend konzipiert sein. Darüber hinaus präsentiert Denon mit dem neuen Blu-ray Player Denon DBT-1713UD ein nach Ansicht des Herstellers perfekt auf die Möglichkeiten der neuen AV-Receiver abgestimmtes Zuspielgerät, das man aber ebenfalls nicht einfach als Blu-ray Player, sondern vielmehr als Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter bezeichnet, um auf dessen Vielseitigkeit mit Nachdruck hinzuweisen.

Zu den wesentlichen neuen Ausstattungsmerkmalen beider AV-Receiver zählt neben der Unterstützung von Inhalten in 3D die vollständige Unterstützung von 4K, ein besonders einfaches Bedienkonzept sowie erweiterte Netzwerk-Funktionalität.

So soll es das Ziel der Designer gewesen sein, ein besonders klares Konzept zur Bedienung zu entwickeln, wobei man nur wenige wesentliche Tasten, darunter so genannte Quick-Select-Tasten an der Front der Geräte vorsah. Auch ein klares, besonders übersichtliches Benutzer-Interface ist Teil dieser Strategie und führt, ebenso wie große Buchstaben auf dem Display, eine klar strukturierte, bewusst übersichtlich gehaltene Infrarot-Fernbedienung sowie passende Apps für Smartphones zu einer intuitiven Bedienung.

In beiden neuen AV-Receivern kommen laut Herstellerangaben sieben voll-diskret aufgebaute Endstufen zum Einsatz, wobei der Denon AVR-2313 pro Kanal eine Leistung von 135 Watt, der Denon AVR-2113 eine Leistung von 125 Watt liefert. In bedien Geräten legte der Hersteller höchsten Wert auf möglichst kurze Signalwege um für eine stets optimale Bild- und Tonqualität zu sorgen. Insgesamt stehen bei beiden Geräten sechs HDMI-Eingänge zur Verfügung, wobei einer davon direkt an der Front etwa für Digital-Kameras oder Camcorder vorgesehen ist. Diese HDMI-Schnittstellen entsprechen der aktuellen Spezifikation und unterstützten 3D, Audio Return Channel und das HDMI CEC-Protokoll zur Steuerung weiterer AV-Komponenten. Während man beim Denon AVR-2113 mit nur einem HDMI-Ausgang auskommen muss, stehen beim Denon AVR-2313 zwei Ausgänge zur Verfügung um neben einem TV-Gerät auch gleichzeitig etwa einen Projektor anschließen zu können.

Sowohl der Denon AVR-2113 als auch der Denon AVR-2313 unterstützen nunmehr, wie bereits erwähnt 4K und somit eine Auflösung, die weit über das bislang bekannte Full HD mit 1.080p hinausgeht. Signale werden hier nicht nur durchgeschleift, sondern gegebenenfalls auf die volle Auflösung von 4K hochskaliert.

Für eine stets optimale Qualität sind die beiden AV-Receiver mit einem DSP-Paket aus dem Hause Audyssey ausgestattet. So findet man neben dem Einmess-System Audyssey MultiEQ XT auch Audyssey Dynamic Volume und Dynamic EQ. Der Denon AVR-2313 ist zudem mit Audyssey DSX ausgestattet, wodurch weitere Lautsprecher in der Höhe und Breite unterstützt werden. Zudem ist dieses Gerät nach Angaben des Herstellers Audyssey Pro Ready.

Beide AV-Receiver von Denon unterstützten natürlich alle gängigen Surround-Formate bis hin zu Dolby TrueHD sowie dts HD Master Audio.

Mobile Geräte lassen sich zunächst über USB-Schnittstellen einbinden, wobei diese natürlich an der Front zu finden sind. Darüber hinaus können ebenfalls beide Produkte über eine Ethernet-Schnittstelle ins Netzwerk eingebunden werden. Hier fungieren sie zunächst als Streaming-Client und sind UPnP bzw. dlna 1.5 zertifiziert. Sowohl über USB als auch übers Netzwerk unterstützen beiden AV-Receiver von Denon hochauflösende Audio-Daten, etwa im FLAC-Format. Zudem kann man auf abertausende Internet Radio-Stationen zugreifen, und zwar über den Dienst vTuner. Darüber hinaus stehen länderspezifisch Dienste wie etwa last.FM zur Verfügung und auf Fotos kann über FlickR direkt zugegriffen werden.

Ebenfalls bei beiden AV-Receivern zählt die Unterstützung von Apple AirPlay zur Grundausstattung, sodass Musik über WiFi direkt von einem Apple iPhone, iPod touch, iPad oder einem PC bzw. Mac mit Apple iTunes übertragen, also gestreamt werden kann.

Während der Denon AVR-2113 als 7.1 Mehrkanal AV-Receiver ausgeführt ist, ist der Denon AVR-2313 sogar ein 7.2 Mehrkanal AV-Receiver, wobei natürlich ein entsprechender 7.2 Vorverstärker-Ausgang zur Verfügung steht. Mit dieser Ausstattung erlauben beide Geräte die Ansteuerung von zwei Zonen, wobei der Denon AVR-2312 laut Herstellerangaben über einen erweiterten Multi-Zonenbetrieb verfügt und mittels einer RS232-Schnittstelle in Steuerungslösungen eingebunden werden kann.

Sowohl der AVR-2113 als auch der AVR-2313 sollen, wie bereits erwähnt, durch eine besonders intuitive Bedienung glänzen. Neben den bereits angeführten Ausstattungsmerkmalen wie Quick-Select Tasten, einem klar strukturierten On-screen Menü sowie einer neuen Denon Remote App für Apple iPhone und iPod touch zählt dazu auch ein neuer Installations-Assistent, der in insgesamt sieben Sprachen, darunter auch Deutsch, verfügbar ist und selbst unbedarfte Anwender Schritt für Schritt durch alle wesentlichen Installationsprozesse geleiten soll.

Als optimale Erweiterung für die beschrieben neuen AV-Receiver der Denon AV-Art Serie soll der ebenfalls neue Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter dienen, der nach Ansicht von Denon weit mehr ist, als ein neuer Blu-ray Player. So unterstützt dieses Gerät nach Angaben des Herstellers nicht nur 3D Blu-ray Discs, DVD und Audio CD, sondern als echter Universal-Player natürlich auch DVD-Audio sowie Super Audio CD. Die Entwickler aus dem Hause Denon setzten beim Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter eigenen Angaben zufolge auf einen besonders abgeschirmten Laufwerks-Mechanismus mit sehr kurzen Lade- und Startzeiten. Zudem soll der Player eine aufwändige Konstruktion mit vier unabhängigen Blöcken für eine stets störungsfreie Wiedergabe aufweisen und einen besonders leisen Betrieb ohne Lüfter erlauben.

Für die Bildverarbeitung auf hohem Niveau ist die so genannte Denon High Picture Quality Schaltung zuständig.

Der Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter kann neben all den audiophilen Formaten auch auf Online-Inhalte wie etwa YouTube zugreifen, wobei hier YouTube Leanback für Komfort sorgen soll. So mancher wird sich zudem über die Unterstützung von DivX Plus HD freuen und Musikfreunde kommen durch die Unterstützung von WAV- und FLAC-Dateien mit bis zu 24 Bit und 192 kHz entweder über USB oder das Netzwerk auf ihre Kosten. Denn der Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter kann selbstverständlich ebenfalls ins Netzwerk eingebunden werden und fungiert hier als UPnP und dlna 1.5 zertifizierter Streaming-Client für Audio, Fotos und Videos.

Sowohl die AV-Receiver als auch der neue Player sollen sich nach Angaben von Denon durch eine besonders geringe Leistungsaufnahme vor allem auch im Standby-Modus auszeichnen. So verfügen alle neuen Denon AV-Art Produkte über eine automatische Abschaltfunktion für zusätzliche Energieeinsparung. Das soll ein eigens kreiertes Denon Saving Energy bzw. ECO friendly Logo garantieren. Nun ja...

Nach Angaben von Denon werden alle drei genannten Geräte bereits mit Ende Mai im Fachhandel zu finden sein. Leider bietet der Hersteller die Geräte offensichtlich vorerst ausschließlich in Schwarz an. So soll der Denon AVR-2313 zum empfohlenen Verkaufspreis von € 899,- und der Denon AVR-2113 zum Preis von € 599,- angeboten werden. Der Denon DBT-1713UD Universal Disc Transporter wird zum empfohlenen Verkaufspreis von € 499,- erhältlich sein.

Share this article

Related posts