High End 2012: Mit den neuen AV-Receivern AVR-1513 sowie AVR-1713 will Denon nicht weniger als neue Maßstäbe in Design und Technik setzen und präsentiert die erstem Modelle der so genannten Denon AV-Art Serie." /> Sempre Audio

Denon AVR-1513 und AVR-1713 - AV-Art. created by Denon

High End 2012: Mit den beiden Modellen Denon AVR-1513 sowie Denon AVR-1713 präsentiert der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern die ersten Lösungen des diesjährigen AV-Receiver Line-ups. Die beiden AV-Receiver stellen laut Denon die Einstiegsklasse der neuen so genannten AV-Art Serie dar und sollen nicht weniger, als neue Maßstäbe in Design und Technik setzen.

Von Michael Holzinger (mh)
26.04.2012

Share this article


Es sei das erklärte Ziel von Denon, eine Erfahrung der besonderen Art zu schaffen, so das Unternehmen in einer Aussendung zu den nunmehr erstmals präsentierten AV-Receivern der Einstiegsklasse Denon AVR-1513 sowie Denon AVR-1713. Dabei stellt der Denon AVR-1513 den neuen Einstieg in die Welt der AV-Receiver bei Denon dar, mit dem Denon AVR-1713 hingegen findet man bereits die volle Funktionalität inklusive Netzwerk-Integration und somit eine Lösung der neuen Produkt-Kategorie Integrated Network AV-Receiver.

Sowohl der Denon AVR-1513 als auch der Denon AVR-1713 sind zudem die ersten Lösungen der neuen Produktlinie AV-Art. created by Denon, die das japanische Unternehmen im Laufe dieses Jahres nach und nach präsentieren will, wobei natürlich zunächst die High End 2012 in München Anfang Mai 2012 im Mittelpunkt stehen wird. Das Konzept hinter diesen neuen Produkt-Reihe beschreibt Denon mit dem Bestreben, eine Erfahrung der besonderen Art zu schaffen. So soll laut Denon die gesamte neue Serie eine völlig neue Philosophie verkörpern, und zwar die Kunst, herausragende Surround-Technologie zu erschaffen, welche gleichzeitig einfach zu bedienen und somit für den Kunden direkt und intuitiv zugänglich ist. Zudem sei es das erklärte Ziel der Designer gewesen, bei Produkten der neuen AV-Art. created by Denon Reihe ein Aussehen zu kreieren, das beim ersten Blick bereits einen besonders wertvollen Eindruck vermittelt.

So fällt sowohl beim neuen Denon AVR-1513 als auch beim Denon AVR-1713 sofort auf, dass diese, für AV-Receiver geradezu untypisch, sehr wenige Bedienelemente an ihrer Frontseite aufweisen. Auch die Infrarot-Fernbedienung, die beiden Geräten mit auf den Weg gegeben wird, weist erstaunlich wenige, dafür erfreulich groß geratene Tasten und somit ein durchaus sehr klares, übersichtliches Design auf. Zudem sollen so genannte Quick-Select Tasten den schnellen und direkten Zugriff ermöglichen und große Buchstaben auf dem Display stets beste Lesbarkeit garantieren.

Der Denon AVR-1513 ist als 5.1 Mehrkanal-System ausgelegt, wobei dessen diskret aufgebauten Endstufen pro Kanal eine Leistung von 110 Watt entfalten. Er verfügt über vier HDMI-Eingänge sowie einen Ausgang, die natürlich dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und somit neben 3D auch Deep Color und x.v.Color unterstützen. Einer der Eingänge findet sich übrigens direkt an der Front des AV-Receivers, sodass etwa mobile Geräte sehr komfortabel direkt angeschlossen und als Quelle genutzt werden können. Audio-Daten werden natürlich ebenfalls in allen relevanten Formaten bis hin zu Dolby TrueHD und dts HD Master Audio verarbeitet. Zudem kümmert sich der so genannte Denon Compressed Audio Restorer um komprimierte Daten, sodass Audio-Files im MP3 oder WMA-Format in deutlich besserer Qualität wiedergegeben werden, so Denon.

Für eine besonders komfortable Bedienung sollen nicht nur die bereits erwähnten Schnellwahl-Tasten, ein besonders großes und somit gut ablesbares Display und die „aufgeräumte“ Fernbedienung sorgen, sondern ebenso ein neu gestaltetes grafisches Benutzer-Interface mit HDMI-Bildüberlagerung.

Der Denon AVR-1713 weist eine ähnliche Ausstattung auf, verfügt aber über voll-diskrete Endstufen mit einer Leistung von 120 Watt pro Kanal. Zudem stehen hier fünf HDMI-Eingänge zur Verfügung, wobei davon ebenfalls einer direkt an der Front des AV-Receivers zu finden ist. Ein Installations-Assistent soll hier für eine besonders einfache und schnelle Einrichtung sorgen, wobei dazu auch das Audyssey MultiEQ XT Einmess-System zur Verfügung steht. Darüber hinaus stehen auch die Algorithmen Audyssey Dynamic Volume sowie Audyssey Dynamic EQ zur Verfügung, um ein stets optimales Klangbild zu erzielen.

Darüber hinaus handelt es sich beim Denon AVR-1713 bereits um einen Netzwerk AV-Receiver, der also mittels LAN-Anschluss auf Online-Inhalte aber auch Inhalte im lokalen Netzwerk zugreifen kann. Dazu ist dieser AV-Receiver von Denon mit einem dlna 1.5 zertifizierten Streaming-Client ausgestattet und erlaubt somit das Streamen von Inhalten in den verschiedensten Formaten bis hin zu FLAC HD und kann zudem auch auf Dienste wie Internet Radio über vTuner, Online Musik-Angebote wie last.fm oder FlickR Foto-Streaming zugreifen. Zudem ist der Denon AVR-1713 für Apple AirPlay gerüstet, sodass er direkt über Apple iPhone, iPod touch, iPad oder jeden PC bzw. Mac mit Apple iTunes als Abspielgerät ausgewählt werden kann. Zudem steht hier eine USB-Schnittstelle zur Verfügung, an der die mobilen Geräte aus dem Hause Apple direkt als Quellgerät angeschlossen werden können. Natürlich lassen sich hier aber auch USB Speicher-Sticks und entsprechende Festplatten als Datenquelle nutzen.

Durch die Integration des AV-Receivers ins Netzwerk steht für die komfortable Bedienung natürlich nicht nur die bereits erwähnte Infrarot-Fernbedienung zur Verfügung, mit Hilfe der Denon Remote App verwandelt sich auch jedes entsprechende Smartphone in eine komfortable, vielseitige Fernbedienung für den Denon AVR-1713. Bislang steht diese allerdings nur für Apple iOS zur Verfügung. Die Umsetzung für das Betriebssystem Google Android soll nach Angaben des Herstellers im Laufe des Jahres fertig gestellt und dann ebenso wie die App für Apple iOS kostenlos angeboten werden.

Sowohl der Denon AVR-1513 als auch der Denon AVR-1713 sollen sich, so der Hersteller, durch einen nochmals reduzierten Energieverbrauch, vor allem auch im Standby-Betrieb auszeichnen. Dazu soll nicht zuletzt eine neue automatische Ausschaltfunktion beitragen.

Obwohl die beiden AV-Receiver nach Angaben von Denon bereits im Laufe des Mai 2012 im Fachhandel erhältlich sein sollen, gibt der Hersteller bislang noch keine Preise für die beiden Geräte bekannt. Fest steht derzeit nur, dass der Denon AVR-1513 sowie der Denon AVR-1713 in Schwarz angeboten werden.

Share this article

Related posts