Responsive image Audio

Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H

Foto © Denon Deutschland - A Division of Sound United

Mit den zwei neuen Netzwerk AV-Receivern Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H adressiert Denon das gehobene Einstiegssegment bzw. die Mittelklasse im Heimkino, bietet somit 7.2-Kanal Lösungen an, die für alle aktuellen Formate bei Bild und Ton gerüstet sind, gleichzeitig als vielseitige multimediale Schaltzentrale für Quellen verschiedenster Art gerüstet sind, vom Schallplatten-Spieler bis hin zu Multiroom Audio-Streaming.

Kurz gesagt...

Die Vorgänger waren wahre Bestseller, nun stehen die aktuellen Modelle der Generation 2018 an, und zwar in Form des neuen Denon AVR-X1500H sowie des neuen Denon AVR-X2500H.

Wir meinen...

Um diesen Erfolg der bisherigen Modelle im Bereich der gehobenen Einstiegsklasse der Denon X-Serie auch weiterhin zu garantieren, haben die Entwickler die beiden neuen Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H noch einmal weiterentwickelt, so das Versprechen des Herstellers, sodass man hier Lösungen vorfindet, die den Übergang zwischen besagter gehobenen Einstiegsklasse und der Mittelklasse darstellen, somit mit allen relevanten Ausstattungsmerkmalen aufwarten, die man hier in der Generation 2018 erwarten darf. Der Hersteller spricht daher von so genannten smarten Heimkino-Receivern.
Hersteller:Denon Deutschland - A Division of Sound United
Vertrieb:Denon Deutschland - A Division of Sound United
Preis:Denon AVR-X1500H € 499,-
Denon AVR-X2500H € 649,-

Von Michael Holzinger (mh)
19.06.2018

Share this article


Das Produktsortiment führender Anbieter im Bereich Home Cinema ist seit Jahr und Tag sehr, sehr breit aufgestellt. Beginnend von Einstiegslösungen bis hin ins Premium-Segment kann jeder der etablierten Hersteller im Bereich AV-Receiver eine Vielzahl an Lösungen vorweisen, schließlich gilt es, die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Anwender bestmöglich abzudecken. Doch es gibt Produkte, die sich als besonders erfolgreich erweisen, bei denen der Hersteller mit der richtigen Mischung aus Ausstattung und Preis genau den Nerv vieler Anwender trifft. Dies traf etwa auf jene Lösungen zu, die der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Denon nunmehr durch zwei neue Netzwerk AV-Receiver ablöst, und zwar mit den neuen Modellen Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H. Deren Vorgänger, so der Hersteller, galten als wahre Bestseller, und diesen Erfolg will man nunmehr mit der neuesten Generation fortführen.

Um diesen Erfolg der bisherigen Modelle im Bereich der gehobenen Einstiegsklasse der Denon X-Serie auch weiterhin zu garantieren, haben die Entwickler die beiden neuen Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H noch einmal weiterentwickelt, so das Versprechen des Herstellers, sodass man hier Lösungen vorfindet, die den Übergang zwischen besagter gehobenen Einstiegsklasse und der Mittelklasse darstellen, somit mit allen relevanten Ausstattungsmerkmalen aufwarten, die man hier in der Generation 2018 erwarten darf. Der Hersteller spricht daher von so genannten smarten Heimkino-Receivern.

Beide Modelle, also sowohl der Denon AVR-X1500H und natürlich auch der Denon AVR-X2500H, sind als 7.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver ausgelegt. Selbst der Denon AVR-X1500H als kleineres der beiden neuen Modelle, bietet bereits 145 Watt pro Kanal und damit ausreichend Leistung, um eine Vielzahl an Lautsprecher-Systemen stets unter Kontrolle zu halten und selbst mittelgroße Räume beschallten zu können. Der Denon AVR-X2500H kann gar mit 150 Watt pro Kanal aufwarten, wobei beide Modelle laut Herstellerangaben eine besonders hohe Klangqualität bieten, man spricht gar vom einzigartigen Denon Sound.

Dazu gehört auch, dass Denon nunmehr bei den beiden neuen Netzwerk AV-Receiver auf besonders hochwertige Wandler vertraut. So kommen bei den Modellen Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H AK4458VN 32 Bit 192 kHz D/A-Wandler aus dem Hause AKM für alle Kanäle zum Einsatz, von denen man sowohl bei reinem Home Cinema, aber natürlich auch bei der Wiedergabe aus anderen digitalen Quellen unmittelbar profitiert.

Dass beide Modelle als 7.2-Kanal-Systeme natürlich alle relevanten Surround-Formate bis hin zu Dolby Atmos und DTS:X unterstützen, liegt auf der Hand, wobei hierbei bis zu 5.1.2-Kanal möglich ist. Zudem sind beide Modelle auch mit DTS Virtual:X ausgestattet, sodass „virtuelle“ Höheneffekte auch ohne Deckenlautsprecher-Systeme und ab einem einfachen 2.0-Kanal-Setup realisiert werden können.

Ebenso sind beide Modelle mit DSP-Algorithmen aus dem Hause Audyssey ausgestattet, allen voran Audyssey MultEQ XT sowie Dynamic Volume und Dynamic EQ. Damit soll eine individuelle und perfekte Raumakustikkorrektur für jeden Raum ermöglicht werden, das dafür nötige Richtmikrofon für die automatische Einmessung ist samt passendem Ständer im Lieferumfang beider Netzwerk AV-Receiver enthalten.

Optional kann zudem die Audyssey MultEQ App für Apple iOS und Google Android erworben werden, die eine noch tiefergehende individuelle Anpassung erlaubt.

Wenn es ums Bild geht, da unterstützen beide Modelle natürlich alles bis hin zu Inhalten in 4K/ 60Hz als Full-rate Passthrough, ebenso 4:4:4 Pure Color Subsampling, Dolby Vision, HDR, HLG und BT.2020. Auch das Bildschirm-Menü wurde entsprechend angepasst und erlaubt nun eine Überlagerung über 4K-Inhalte.

Der Denon AVR-X2500H wartet zudem mit einer nach Herstellerangaben fortschrittlichen Video Signal-Verarbeitung mit 4K-Skalierung auf, ermöglicht es also, Inhalte aus digitalen Video-Quellen auf 4K 30Hz hochzurechnen.

Der Denon AVR-X2500H ist auch mit acht HDMI-Eingängen ausgestattet, einer davon direkt an der Front, verfügt zudem über zwei HDMI-Ausgänge. Der Denon AVR-X1500H hingegen wartet mit sechs HDMI-Eingängen auf, wobei ebenfalls einer davon direkt an der Front zu finden ist. Alle HDMI-Schnittstellen bieten volle HDCP 2.2 Unterstützung.

Neben Ein- und Ausgängen für Video-Inhalte stehen sowohl beim Denon AVR-X1500H als auch Denon AVR-X2500H natürlich zahlreiche weitere Schnittstellen für analoge als auch digitale Audio-Signale zur Verfügung. Darunter auch eine Phono-Vorstufe, wenngleich diese allein Schallplatten-Spielern bestückt mit MM Tonabnehmer-Systemen vorbehalten bleibt.

Ein ganz wesentlicher Aspekt ist bei allen AV-Receivern inzwischen Streaming, und zwar bis hin zu Hi-res Audio und Multiroom. Dass sich die neuen Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H natürlich auch hier bestens gerüstet präsentieren, versteht sich als Selbstverständlichkeit.

Ebenso, dass Denon hier allen voran auf die Plattform HEOS vertraut, somit eine über viele Produktgruppen hinweg aufgestellte Hi-res Audio Multiroom Audio-Streaming-Lösung.

Neben einer klassischen Netzwerk-Schnittstelle verfügen die beiden neuen AV-Receiver Modelle über WiFi, sodass sie auch „drahtlos“ ins Netzwerk eingebunden werden können. Damit ist der Zugriff auf eigene Inhalte ebenso garantiert, wie auf Online-Angebote wie Spotify inklusive Spotify Connect, Amazon Music, Deezer, TIDAL, TuneIn und einige mehr. Die komfortable Steuerung übernimmt hierbei die kostenlose HEOS App, die für Apple iOS ebenso zur Verfügung steht, wie für Google Android.

Im einfachsten Fall können die beiden Lösungen Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H aber auch ganz simpel als dlna-zertifizierte UPnP Streaming-Clients in Erscheinung treten, dies sei ebensowenig vergessen, wie die Unterstützung von Apple AirPlay. Die Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H sind sogar bereits für Apple AirPlay 2 gerüstet, wobei dies durch ein entsprechendes Firmware-Update nachgereicht werden soll.

Die beiden Modelle unterstützen alle relevanten Datenformate, bis hin zu Hi-res Audio mit 24 Bit und 192 kHz im Linear PCM-Format, sowie DSD bis hin zu DSD 5,6. Dies gilt auch dann, wenn Inhalte direkt über den USB-Port der beiden Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H und entsprechende Speichermedien wiedergegeben werden sollen.

Für Smartphones, Tablets oder portable Audio-Player sind die Lösungen Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H natürlich auch mit Bluetooth gerüstet.

Das bereits erwähnte HEOS ist auch noch in einem weiteren Zusammenhang überaus wesentlich bei den neuen Modellen Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H. HEOS ist es, das bei diesen neuen AV-Receivern bzw. einer Vielzahl weiterer Systeme die Schnittstelle zum Smart Home darstellt, und hier konkret der Sprachsteuerung über Amazon Alexa. Mit Hilfe des so genannten HEOS Home Entertainment Skill soll es dem Anwender ermöglicht werden, verschiedenste Aufgaben allein mittels Sprachbefehlen auszuführen, wie etwa Ein- und Ausschalten, Wechseln der Eingangsquellen, natürlich die Kontrolle der Lautstärke, ebenso die Wiedergabesteuerung, wobei natürlich immer ein Amazon Echo, Amazon Echo Dot oder ein vergleichbares Gerät als Voraussetzung dient.

Beide Modelle sind mit einem speziellen Eco-Modus ausgestattet, einem intelligenten Eco-Modus, wie es der Hersteller beschreibt. Dieser soll beim Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H dazu beitragen, dass die Leistungsaufnahme und Wärme-Entwicklung deutlich reduziert wird, wobei der Anwender keinerlei Einbussen bei der Klangqualität hinnehmen muss.

Über einen Set-Up-Assistenten sollen selbst Einsteiger problemlos die Konfiguration ihres AV-Receivers bewerkstelligen können, für die alltägliche intuitive Bedienung steht für die Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H die Denon 216 AVR Remote App, und natürlich die bereits erwähnte HEOS App zur Verfügung. Zudem werden die beiden Modelle natürlich mit einer passenden Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert.

Erwähnenswert ist zudem, dass die neuen Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H auch über Web Control gesteuert werden können, dies betrifft allen voran das Setup, wobei dies erst über ein Update der Firmware im Laufe des Jahres ermöglicht wird.

Die Modelle Denon AVR-X1500H und Denon AVR-X2500H sollen bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Für den Denon AVR-X1500H gibt der Hersteller einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 499,- an, der Denon AVR-X2500H soll zum Preis von € 649,- angeboten werden.

Share this article